text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Die Raue Wahrheit Die HETIs kommen von Raué, Paul W. (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 23.11.2015
  • Verlag: Verlag Kern
eBook (ePUB)
7,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Die Raue Wahrheit

Warum lässt Angela sich gerne untern Rock schauen und was hat das mit ihrem großen Bruder aus Amerika zu tun? Gibt es ein Leben nach dem Zinssatz oder drucke ich mein Geld jetzt selbst? Haben Außerirdische Probleme wie du und ich, oder gründen die eher eine Partei, um sich oben ohne mit Putin über die Van-Allen-Gürtel zu unterhalten? Brauch ich wieder ein Whisky sauer oder soll ich erst mal die CIA zum Holzhacken anrufen? Alles Fragen, die dringender Klärung bedürfen.

Die Raue Wahrheit ist nicht einfach zu verkraften, aber in kleinen Dosen spannend und humorvoll präsentiert, ist sie für jeden erkennbar. Hier finden Sie aktuelle News und Themen, die schon lange bekannt sein sollten. Sind sie aber nicht - und genau da fängt es für den Autor an, interessant zu werden.

1962 geboren, Studium zum Grafikdesigner, Übersetzer bei der Luftwaffe in Hannover für Englisch/Deutsch. Nach dem Militär in verschiedenen Branchen selbstständig gearbeitet und auch einiges auf die Reihe bekommen. (Textil, Immobilien, Börse, Werbung.). Lebt in Frankfurt.

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: none
    Seitenzahl: 184
    Erscheinungsdatum: 23.11.2015
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783957161963
    Verlag: Verlag Kern
    Größe: 612 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Die Raue Wahrheit

KAPITEL 2

Die D.N.A. und andere "Zufälle" beim Programmieren!

1953 entschlüsselten James Watson und Francis Crick die Struktur der D.N.A. Watson und Crick lernten sich an der Cambridge University, nein, nicht in Holland, sondern in Großbritannien kennen, was jedem passieren kann, aber leider nicht tut. Und 1962 erhielten Sie dafür den zu Recht verdienten und angesagtesten aller Preise, nämlich den Nobelpreis. Und nobel, in dem Zusammenhang, war dann auch noch die Geburt meiner bescheidenen Wenigkeit in eben diesem Jahr anno 1962, also wiedermal mittendrin in der "HETI" -Szene und da gefällt mir's auch irgendwie. Langweilig können andere sein. Des-oxy-ribose-nuklein-säure oder kurz D.N.A. genannt. Das heißt die D.N.A. ist also ein Code mit dem praktisch gesehen Leben aus Leben entsteht. Zufall, hi! Also sind wir doch nicht zufällig aus der Pfütze gesprungen, und haben dann freudestrahlend und lasziv jodelnd den Computer erfunden, wie man das ja uns immer über die etablierte Wissenschaft erklären will. Feines Ding.

Aber ist das nicht echt interessant, ich wusste gar nicht, dass der liebe Gott, und war der nicht Katholik (... sicher ist man sich diesbezüglich aber auch noch nicht unbedingt, aber als Story für ein neues Buch ideal geeignet), so gut programmieren kann! Talent hat der Mann, unglaublich. Aber mit was für einem Programm hat der denn dann gearbeitet! Fortran, Basic oder Pearl ...?

Das müsste man mal eruieren. Denn talentierte katholische Götter braucht der Mensch. "( :-) "

(... naja, in Deutschland will ich ja auch schließlich das Buch verkaufen und die Einzigen, die das wirklich verkraften könnten, sind die Katholiken. Die sind schwierige Themen gewohnt und verdienen im Bundesdurchschnitt besser als der Rest der Bevölkerung, "in spiritus AMEN!"). Und wenn das dann noch Natur sein soll, wer hat denn da Hand angelegt! Der Hofstaat von "Don Prinz"? Nein, der wird es eher nicht gewesen sein! Ist schon merkwürdig, oder? Und hat dann nicht mal die Daniela Katzenberg gesagt: "Sei schlau, stell dich dumm." Hat die Katze da wieder was gewusst, was wir so nicht ahnen konnten? Und haben sich dann nicht einige Damen in Deutschland und anliegenden europäischen Ländern die Haare blond gefärbt, um ihrem Leben einen neuen Sinn zu geben. Als sich dann allerdings nichts Neues und Spannendes in ihrem Leben ergab, erkannten Sie den Irrtum, konnten es allerdings auch nicht mehr ändern. Boom! So kann man sich irren, nicht wahr. So und jetzt können die Damen, die sich dieser ideologischen Selbsterfahrung unterzogen haben, aus dem eigenen Spannungsfeld heraus sagen: Irren ist und bleibt bis auf einige Details bekannterweise, aber nicht zwingend zufällig menschlich. Dann gibt es ja doch keinen Zufall. Und Zufall, ist Gott inkognito. So nett hat sich mir gegenüber mal eine sehr charmante Kundin aus Frankfurt am Main ausgedrückt! Die kam gerade aus der Schweiz zurück und hatte da ein paar Milliönchen ganz dezent auf verschiedenen Konten geparkt! Heute wäre das nicht mehr möglich, das Bankgeheimnis der Schweiz bröckelt.

Und wenn man heute wissen will, wer da alles so sein Cash investiert hat, der geht einfach auf die offizielle Webpage der Schweiz, ( www.ch.ch ) da werden die Daten der Kunden, meistens Deutsche, ganz offiziell bis ins kleinste Detail angezeigt. Ne, ne, auch keine Verschwörung, ehrlich.

Aktuelle Beispiele für "Schwarzgeld Parking" sind da Uli Hoeneß und die Frauenrechtlerin Alice Schwarzer ... schwärzer geht's nimmer. Bei der ist dieser Instinkt ja praktisch schon im Namen enthalten. Vielleicht ein Urtrieb, wo die Alice gar nichts dazu kann. Einfach so passiert. Blopp, Geld war plötzlich weg, und ist auf wundersame Art und Weise in der Schweiz gelandet. Ist uns doch schon allen passiert, oder? Mein Gott Leute, gebt der Frau doch a Schanze. Also Zufall, eher nicht.

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen