text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Blutschande Teil 4 der Vampirsaga Blutsfreunde. von Büttner, Gerdi M. (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 10.10.2016
  • Verlag: Books on Demand
eBook (ePUB)
3,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Blutschande

Nicolas und sein menschlicher Freund Brendan sind nach einem Unfall in einem alten Tunnel verschüttet. Um dem verletzten Brendan die Wartezeit bis zu ihrer Bergung zu verkürzen, erzählt Nicolas ihm die Geschichte seiner schlimmen Kindheit und Jugend im Kiew des angehenden 15. Jahrhunderts. Im Bordell geboren, wurde er mit etwa 12 Jahren an einen Gutsbesitzer verkauft, dem er erst nach Jahren entfliehen kann. Doch es ist nicht einfach, sich allein durchzuschlagen, um zu überleben verkauft er seinen Körper. Das wird ihm letztendlich zum Verhängnis, er wird schwer verletzt und droht zu sterben. Doch ein geheimnisvoller Fremder findet den Sterbenden und rettet ihn durch sein Blut. Fortan folgt Nicolas dem Vampir Wladimir und wird dessen Ziehsohn. Doch seine Vergangenheit lässt Nicolas nicht zur Ruhe kommen und er droht an einer Krankheit zu sterben. Um ihn zu retten macht Wladimir ihn zum Vampir. Nach Jahren verlässt Nicolas seinen Vampirvater, um sich die Welt anzusehen. Doch auch ein Unsterblicher ist nicht vor Gefahren gefeit. Mein Name ist Gerdi M. Büttner und ich schreibe Fantasy-Romane. Die geheimnisvolle Welt von Vampiren, Hexern und Geistern hat mich schon immer fasziniert und zum Schreiben animiert. Meine Protagonisten bestehen spannende Abenteuer, die sie oft unter Einsatz von Leib und Leben meistern müssen. Natürlich fehlen auch tiefere Gefühle, wie Liebe oder Hass sowie ein Schuss Erotik in meinen Romanen nicht. Zeitlich und räumlich spielen meine Geschichten in verschiedenen Epochen und Ländern. Ich bin außerdem eine große Tierfreundin, was sich auch in meinen Romanen niederschlägt. Doch Pferde und Hunde waren bisher auf kleine, wenn auch nicht unwichtige Nebenrollen beschränkt. Das änderte sich mit meinem 1. Hunde-Roman, "Mein Name ist Huth, Robin Huth", in dem eine englische Bulldogge aus ihrem Leben erzählt. Gleichzeitig will ich damit auf die schlimmen Missstände aufmerksam machen, unter denen Hunde in vielen Ländern leiden müssen. Deshalb habe ich ein Spendenobjekt gegründet. 100% des Erlöses von "Mein Name ist Huth, Robin Huth", spende ich Organisationen, die sich für die Rettung von Hunden in Not einsetzen. Ich möchte allen meinen Lesern diesen Roman besonders ans Herz legen, damit mein Projekt für die armen Hunde ein voller Erfolg wird. Ich verlege meine Romane nach wie vor in Eigenregie, was natürlich auch daran liegt, dass ich sie schon seit vielen Jahren keinem Verlag mehr angeboten habe. Doch durch die Verbreitung von Selfpublishing habe ich inzwischen eine gute Möglichkeit gefunden, nach und nach alle meine Romane als Taschenbuch und Ebook zu veröffentlichen. Unter www.gerdi-m-buettner.de finden Sie alle meine Romane mit Leseproben.

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: watermark
    Seitenzahl: 324
    Erscheinungsdatum: 10.10.2016
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783743168671
    Verlag: Books on Demand
    Größe: 471kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Blutschande

Kapitel 1: Der Unfall

"Schau nur Daddy, Bojan fürchtet sich vor Daisy." Aufgeregt zupfte Shawna am Hemdsärmel ihres Vaters und deutete auf die beiden ungleichen Hunde. Tatsächlich sah es so aus, als würde sich der große, massige Bullmastiff vor dem winzigen weißen Fellknäuel ängstigen. Er lag demütig ergeben auf der Seite und streckte eine große Pranke in die Luft, so als wolle er um Gnade bitten. Der kleine Westhighland-Welpe hing an seinem Ohr und zerrte mit hellem Knurren daran. Schließlich wurde es dem alten Rüden zu dumm. Mit einem leisen Grollen sprang er auf die Beine und schüttelte den kleinen Plagegeist ab. Dann trollte er sich in eine entfernte Zimmerecke wo er sich aufseufzend niederfallen ließ.

Daisy wollte ihm sofort nachsetzen, doch Daniel war schneller. Er packte den Welpen am Nacken und hob ihn hoch. Dann legte er das Hündchen behutsam in die Arme seiner Tochter. "Ich glaube für dich und Daisy wird es höchste Zeit ins Bett zu gehen. Kleine Mädchen und kleine Hunde brauchen ihren Schlaf. Sage deinen Onkeln gute Nacht."

"Klar, Daddy!" Widerspruchslos steuerte Shawna Brendan und Nicolas an, den Welpen hielt sie fest an die Brust gedrückt. "Gute Nacht Onkel Brendan, gute Nacht Onkel Nico. Und vielen Dank für die vielen Geschenke. Daisy ist wirklich das allerschönste Geburtstagsgeschenk. Ich habe mir schon so lange einen eigenen Hund gewünscht."

Nicolas hob sie hoch und drückte ihr einen Kuss auf die Backe. "Gute Nacht, Shawna. Es freut mich, das Daisy dir gefällt. Brendan und ich haben extra das schönste Hundemädchen für dich ausgesucht." Er reichte sie an Brendan weiter, der sich ebenfalls herzlich von seiner kleinen Nichte verabschiedete.

Als Shawna in ihrem Zimmer verschwunden war, setzten sich die drei Vampire und ihr menschlicher Freund im Kaminzimmer zusammen.

"Ah, so ein Kindergeburtstag ist eine anstrengende Sache." Daniel streckte seine langen Beine aus und lehnte sich gemütlich im Sessel zurück. "Kaum zu glauben, wie schnell die Zeit verfliegt. Nun ist meine kleine Shawna schon fünf Jahre alt. Es kommt mir so vor, als hätte ich sie erst gestern zum ersten Mal im Arm gehalten. Ergeht es dir nicht ebenso, Tessa?"

Zärtlich legte er den Arm um die zierliche Frau und zog sie nahe zu sich heran. "Und noch immer kommt es mir wie ein Wunder vor, dass wir sie haben."

"Ihre Existenz ist auf jeden Fall ein Wunder", behauptete Nicolas ganz ernst." Ich werde nie begreifen, wie ein Baby in Tessas Vampirkörper überleben konnte. Und ihre Ähnlichkeit mit Daniel ist ein weiteres Wunder. Mit ihrem biologischen Erzeuger hat sie absolut nichts gemein, so, als hätte es ihn nie gegeben. Aber das ist auch gut. Auf diese Weise werdet ihr nicht ständig an Randall erinnert."

Shawna war durch eine Vergewaltigung gezeugt worden. Die, damals noch menschliche Tessa, war von ihrem eifersüchtigen Chef, dem Wissenschaftler Dr. Tim Randall zuerst entführt, dann unter Drogen gesetzt und schließlich vergewaltigt worden. Nach ihrer abenteuerlichen Befreiung war aus der jungen, aufstrebenden Ärztin eine todkranke, süchtige Frau geworden. Und zu allem Unglück musste sie feststellen, dass sie schwanger war. Daniel hatte verzweifelt versucht ihr mit Gaben seines heilsamen Vampirblutes das Leben zu retten. Aber sie wurde zusehends schwächer. In seiner Angst die geliebte Gefährtin zu verlieren flehte er sie an, sie zum Vampir machen zu dürfen. Tessa willigte schließlich nach langem Bedenken ein. Niemand rechnete damals damit, dass das Kind in ihrem Leib die Umwandlung überstehen würde. Doch das Wunder geschah, das Ungeborene überlebte. Ein noch größeres Wunder war, dass sie statt ihrem leiblichen Vater Daniel glich. Und jetzt nach fünf Jahren war diese Ähnlichkeit nicht mehr zu übersehen. Shawna besaß die gleichen ebenholzschwarzen Haare wie der Vampir. Auch ihre Gesichtszüge waren seinen gleich. Und für ihr Alter war sie sehr groß, ebenfalls ein Merkmal, das auf

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen