text.skipToContent text.skipToNavigation

Der letzte Kampf der Feuergöttin Angelfire 3 - Roman von Moulton, Courtney Allison (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 15.09.2014
  • Verlag: Goldmann
eBook (ePUB)
8,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Der letzte Kampf der Feuergöttin

Ellie steht vor der größten Herausforderung ihres Lebens: Ihr Beschützer Will wurde im Kampf von einem Dämon verletzt und vergiftet. Wenn Ellie nicht bald ein Gegengift findet, wird ihre große Liebe sterben. Als sie erfährt, dass sie eine riskante Reise auf sich nehmen muss, um das Heilmittel zu beschaffen, zögert sie keine Sekunde. Aber das ist nicht die einzige Gefahr, die sie erwartet. Ein Heer von Dämonen bereitet sich auf den letzten Kampf vor, um das Böse über die Welt zu bringen. Gemeinsam mit Will könnte Ellie sie aufhalten ...
Courtney Allison Moulton lebt in Michigan, USA, wo sie als Fotografin arbeitet. Ihre Freizeit verbringt sie am liebsten mit Pferden. Außerdem hat sie sich schon immer gern mit Mythen, alten Sprachen und dem Erzählen von schaurigen, romantischen Geschichten beschäftigt. Die Trilogie 'Angelfire' ist ihr Debüt.

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: watermark
    Seitenzahl: 448
    Erscheinungsdatum: 15.09.2014
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783641132552
    Verlag: Goldmann
    Originaltitel: Shadows in the Silence
    Größe: 647kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Der letzte Kampf der Feuergöttin

EINS

W ieder und wieder hatten die Dämonischen versucht, mich zu zerschmettern, doch obwohl mein Kleid mit Wills Blut getränkt war, stand ich noch aufrecht nach diesem Abend, der so wunderschön und voller Glück begonnen hatte und so grauenhaft und blutig zu Ende gegangen war. Aber es war noch nicht vorbei. Will war nicht tot. Die Dämonischen hatten ihm das angetan, und jetzt konnte ihn nur ein dämonischer Reaper retten.

Meine Schwertspitze war auf Cadans Brust gerichtet, doch er schien sich mehr um mich zu sorgen, als um sein eigenes Leben zu fürchten. Die anderen – Ava, Marcus und Sabina – waren nicht in der Lage, mir zu helfen, doch ich wusste, dass Wills Bruder es konnte. Ich kannte sonst niemanden, der je einem Grigori gegenübergestanden hatte, einem jener Engel, die an die Erde gebunden waren statt an die Hölle. Die Grigori wussten alles über engelhafte Magie und Medizin. Will war im Begriff, am Gift eines Reapers zu sterben, und nur die Grigori wussten, wie man ihn heilen konnte. Ich brauchte Will an meiner Seite, um diesen Krieg zu gewinnen. Ohne ihn konnte ich Sammael und Lilith und ihre dämonischen Legionen nicht bezwingen.

Cadans schillernde Augen fixierten mich. "Ellie, du kannst dein Schwert wegstecken. Sag mir, was passiert ist."

"Ich würde dich nicht um Hilfe bitten, wenn ich einen anderen Weg wüsste", sagte ich. "Du bist der Einzige, der mir helfen kann." Ich richtete mein Schwert auf jemanden, der mich liebte, und bat ihn, demjenigen das Leben zu retten, den ich liebte. Warum musste alles nur so kompliziert sein?

"Ich habe dir gesagt, dass ich alles für dich tun würde", erklärte er, doch in seiner Stimme schwang ein zögernder Unterton mit. "Wenn ich etwas verspreche, halte ich es."

"Es ist mir egal, was ich tun muss und wie gefährlich es ist", schniefte ich, und mein Schwert erzitterte. "Ich muss ihn einfach retten."

"Ellie." Langsam rückte er näher und streckte mir die Hand entgegen. Das Engelsfeuer, das an seinem Arm leckte, ließ ihn vor Schmerz die Zähne zusammenbeißen. Er umfasste mein Handgelenk und schob meinen Arm beiseite, bevor das Feuer seiner Haut dauerhaften Schaden zufügen konnte. Sein Körper war meinem ganz nah, so nah, dass ich mich am liebsten in seine Arme geworfen und bei ihm ausgeweint hätte. Will tröstete mich immer so. Das war sein Job, nicht der irgendeines anderen.

Mit einem erstickten Schluchzer ließ ich mein Schwert verschwinden, worauf Cadan erleichtert aufseufzte. Stirnrunzelnd nahm er mein blutverschmiertes, zerrissenes Kleid in Augenschein. Er ließ die Hände über meine Taille gleiten und presste mir die Daumen in die Seiten, wahrscheinlich, um mich auf Verletzungen zu untersuchen. Als ich nicht vor Schmerz zusammenzuckte, seufzte er erneut.

"Das ganze Blut stammt von Will?", fragte er.

"Merodach hatte noch einen anderen Reaper mitgebracht – Rikken. Will hat ihn getötet, aber vorher wurde er von ihm gebissen. Es ist irgendein Gift. Ich habe keine Ahnung."

"Ich kannte Rikken", sagte Cadan. "Ein Widerling, den Bastian aufgesammelt hat, als er herausfand, wozu Rikken imstande war. Bastian hat immer die außergewöhnlichsten Kreaturen aufgelesen und dafür gesorgt, dass sie ihm treu ergeben waren, wenn er ihre Dienste brauchte."

"Die Grigori wissen alles, stimmt's?", fragte ich zitternd. "Über Engelsmedizin und Magie? Sie wissen doch bestimmt, wie man ihn retten kann. Sie müssen es wissen!"

"Das wäre gut möglich", erwiderte Cadan. "Aber di

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen

    ALDI life eBooks: Die perfekte App zum Lesen von eBooks.

    Hier finden Sie alle Ihre eBooks und viele praktische Lesefunktionen.