text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Die Atlantis-Vernichtung Band 3 - Roman von Riddle, A. G. (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 14.12.2015
  • Verlag: Heyne
eBook (ePUB)
9,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Die Atlantis-Vernichtung

Die große Atlantis-Trilogie von A. G. Riddle - Das Blockbuster-Ereignis des Jahres Die Atlantis-Seuche konnte beendet werden ... Die Weltbevölkerung aber ist erheblich dezimiert ... Zwei Fraktionen stehen sich gegenüber: Der mysteriöse Geheimbund Immari International, der den Ausbruch der Plage verantwortet, und die Orchid-Allianz ... Die Wissenschaftlerin Kate, Nachkomme einer atlantischen Priesterin, hält sich mit ihren Mitstreitern in dem atlantischen Raumschiff auf, das tief unter dem Meeresspiegel begraben liegt ... Als ihr Kontrahent Dorian Sloane, der das andere Raumschiff besetzt hat, eine klimatische Katastrophe einleitet, scheint die Dämmerung der Menschheit gekommen ... Und während die Gruppe um Kate in ein gigantisches künstliches Regenwald-Biotop flieht, taucht ein neuer, mächtiger Feind auf ... A.G. Riddle wuchs in North Carolina auf. Zehn Jahre lang beschäftigte er sich damit, diverse Internetfirmen zu gründen und zu leiten, bevor er sich aus dem Geschäft zurückzog. Seitdem widmet Riddle sich seiner wahren Leidenschaft: dem Schreiben. Seine Atlantis-Trilogie ist in Amerika schon jetzt ein Phänomen. Riddle lebt in Parkland, Florida.

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: watermark
    Seitenzahl: 384
    Erscheinungsdatum: 14.12.2015
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783641154103
    Verlag: Heyne
    Serie: Atlantis-Trilogie Bd.3
    Originaltitel: The Atlantis World (The Origin Mystery, Book 3)
    Größe: 1434 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Die Atlantis-Vernichtung

3

Es dauerte einige Sekunden, bis sich Davids Augen an das helle Licht gewöhnten. Direkt vor ihm leuchtete auf einem dreieckigen Bildschirm ein Text auf, den er noch nicht lesen konnte. Der Ort erinnerte ihn an eine Bahnhofshalle mit ihrer Anzeigetafel für ankommende und abfahrende Züge, nur dass es keinen Eingang und keinen Ausgang zu geben schien, bloß einen weißen Boden und gebogene Säulen, zwischen denen das Licht hineinfiel.

Alphas Stimme dröhnte durch den Raum. "Willkommen im Wiedergeburtsarchiv. Erteilen Sie Ihren Auftrag."

David trat dichter an die Anzeigetafel und begann zu lesen.

Erinnerungsdatum

(Zustand)

Wiedergabe

12.37.40.13

(beschädigt)

abgeschlossen

13.48.19.23

(intakt)

abgeschlossen

13.56.64.15

(beschädigt)

abgeschlossen

Ein Dutzend Einträge folgten - alle Vorgänge waren abgeschlossen. Die letzte Zeile lautete:

14.72.47.33

(beschädigt)

aktiv

"Alpha, welche Möglichkeiten gibt es?"

"Sie können eine archivierte Erinnerung öffnen oder sich in eine aktive einschalten."

Aktiv. Kate würde dort sein. Wenn sie verletzt war ... oder angegriffen wurde ... David sah sich um. Er hatte keine Waffen, nichts, mit dem er sie verteidigen könnte. Es spielte keine Rolle.

"Ich schalte mich in die aktive Simulation ein."

"Sollen die vorhandenen Teilnehmer benachrichtigt werden?"

"Nein", sagte er instinktiv. Das Überraschungsmoment könnte ihm einen Vorteil verschaffen.

Der von Licht durchflutete Bahnhof löste sich auf, und ein viel kleinerer und dunklerer Ort nahm Gestalt an. Die Brücke eines Raumschiffs. David stand an der Rückwand. Texte, Tabellen und Bilder scrollten über die Wände des ovalen Raums und bedeckten sie vollständig. Weiter vorn standen zwei Gestalten vor einem breiten Beobachtungsmonitor und sahen auf einen Planeten, der in der Schwärze des Alls schwebte. David erkannte die beiden sofort.

Der Linke war Dr. Arthur Janus, das andere Mitglied des atlantischen Forscherteams. Er hatte David geholfen, Kate in den letzten Stunden der Atlantis-Seuche vor Dorian Sloane und Ares zu retten, aber David hegte trotzdem gemischte Gefühle für ihn. Der brillante Wissenschaftler hatte eine falsche Therapie gegen die Atlantis-Seuche entwickelt, die siebzigtausend Jahre Evolution auslöschen und die Menschheit an den Punkt zurückbefördern sollte, ehe das Atlantis-Gen verabreicht worden war. Janus hatte geschworen, die Rückabwicklung der Evolution sei die einzige Möglichkeit, die Menschheit vor einem unvorstellbar mächtigen Feind zu beschützen.

Für die Forscherin, die neben Janus stand, empfand David hingegen keine gemischten Gefühle. Er verspürte nichts als Liebe. In der Spiegelung auf den dunklen Bereichen des Monitors konnte er die feinen Züge ihres schönen Gesichts erkennen. Sie war ganz auf den Planeten konzentriert. David hatte diesen Ausdruck schon oft bei ihr gesehen. Beinahe hätte er sich darin verloren, aber eine scharfe Stimme von oben riss ihn in die Realität zurück.

"Sie befinden sich in militärischem Sperrgebiet. Sofort verlassen. Wiederhole: Sie befinden sich in militärischem Sperrgebiet."

Eine andere Stimme meldete sich. Sie ähnelte der von Alpha. "Kursänderung berechnet. Ausführen?"

"Negativ", sagte Kate. "Sigma, Benachrichtigungen von Militärbojen ausschalten und geostationäre Umlaufbahn beibehalten."

"Das ist leichtsinnig", sagte Janus.

"Ich muss es wissen."

David trat dichter an den Monitor. Der P

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen