text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Die komplette Fantasy Saga Arik der Schwertkämpfer: Band 1-15 in einem Paket von Wallon, Alfred (eBook)

  • Verlag: Uksak E-Books
eBook (ePUB)
16,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Die komplette Fantasy Saga Arik der Schwertkämpfer: Band 1-15 in einem Paket

Dieses Buch enthält folgende Fantasy-Romane: Alfred Wallon: Die Schmiede der Götter Alfred Wallon: Kampf um Samara Alfred Wallon: Die Sümpfe von Cardhor Alfred Wallon/M.Munsonius: Götterdämmerung Alfred Wallon/M. Munsonius: Invasion der Skirr Alfred Wallon/M.Munsonius: Die Schrecken der Stahlburg Alfred Wallon/M.Munsonius: Jagd nach den Sternensteinen Alfred Walon/M.Munsonius: Der Weg nach NIPUUR Alfred Wallon/M.Munsonius: Eine Welt stirbt Alfred Wallon: Das Urteil des Fährmanns Alfred Wallon: Das Siegel der dunklen Mächte Alfred Wallon: Der Totenmagier von Talamanca Alfred Wallon/Kerstin Dirks: Im Land der Roten Stürme Alfred Wallon/ Kerstin Dirks: Festung im Nirgendwo Kerstin Dirks, Ulrike Stegemann Söldner der Dämmerung Der Schwertkämpfer Arik hat sich eines Tages entschieden, die Eisländer des Nordens zu verlassen, um sich als Söldner anheuern zu lassen. Auf dem Weg dorthin stößt er auf den Nachtherzog Arian, der mit seinen Geisterkriegern in der Bergregion ein Regime des Schreckens und Terror errichtet hat und ein abgelegenes Dorf niederbrennt. Bei einem Aufeinandertreffen wird Ariks Schwert Valnir zerstört, und er muss fliehen. Von einem überlebenden Bewohner erfährt Arik von der sagenumwobenen Schmiede der Götter, die sich auf dem höchsten Gipfel des Bergmassivs befindet. Sein Weg führt ihn dorthin, denn dies ist die einzige Möglichkeit, um sein Schwert neu schmieden zu lassen. Zu diesem Zeitpunk ahnt Arik jedoch noch nicht, dass die Götter schon längst über sein weiteres Schicksal entschieden haben und er dieser Bestimmung nicht mehr entfliehen kann.

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: none
    Seitenzahl: 2000
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783738931358
    Verlag: Uksak E-Books
    Größe: 2728 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Die komplette Fantasy Saga Arik der Schwertkämpfer: Band 1-15 in einem Paket

Die Schmiede der Götter

von Alfred Wallon

Arik der Schwertkämpfer

Band 1

© dieser Digitalausgabe by Alfred Bekker/CassiopeiaPress

www.alfredbekker.de

postmaster@alfredbekker.de

EDITION BÄRENKLAU, herausgegeben von Jörg Martin Munsonius

Die Schmiede der Götter - Die große Fantasy-Saga von Alfred Wallon & Marten Munsonius

© 2 Erzählungen in einem Band by Alfred Wallon und Edition Bärenklau, 2015

Cover © by Steve Mayer 2015

Der Umfang dieses Ebooks entspricht 251 Taschenbuchseiten.

Der Schwertkämpfer Arik hat sich eines Tages entschieden, die Eisländer des Nordens zu verlassen, um sich als Söldner anheuern zu lassen. Auf dem Weg dorthin stößt er auf den Nachtherzog Arian, der mit seinen Geisterkriegern in der Bergregion ein Regime des Schreckens und Terror errichtet hat und ein abgelegenes Dorf niederbrennt. Bei einem Aufeinandertreffen wird Ariks Schwert Valnir zerstört, und er muss fliehen. Von einem überlebenden Bewohner erfährt Arik von der sagenumwobenen Schmiede der Götter, die sich auf dem höchsten Gipfel des Bergmassivs befindet. Sein Weg führt ihn dorthin, denn dies ist die einzige Möglichkeit, um sein Schwert neu schmieden zu lassen. Zu diesem Zeitpunk ahnt Arik jedoch noch nicht, dass die Götter schon längst über sein weiteres Schicksal entschieden haben und er dieser Bestimmung nicht mehr entfliehen kann.

Erstes Buch

"... wo die Eisgebirge in den Himmel ragen

und der Nordwind durch die Pässe pfeift -

hoch über unzugänglichen Pfaden

hebt sie sich dunkel und geheimnisvoll empor!

Die Schmiede der Götter -

der Hort, wo Thunor der Donnerer herrscht.

Wenn Blitze am Himmel zucken,

dann zürnt der mächtige Donnergott,

und sein Fluch richtet sich gegen diejenigen,

die mit den Mächten der Finsternis paktieren.

Denn der Kampf zwischen der Macht des Lichts

und den Kräften der Finsternis -

er wird solange anhalten, bis die Welt stirbt ....

(aus den Chroniken von Kh'an Sor)

Der eisige Wind sang sein durchdringendes Lied, während er einzelne zerfetzte Schneeflocken heftig vor sich hintrieb. Dunkle Wolken hingen am grauen Himmel, und die spärlich scheinende Sonne zeigte sich schon seit einigen Stunden nur als fahles Licht. Ein stetiges Heulen des Nordwindes erfüllte die eiskalte Winterluft, die sich allmählich in einen handfesten Sturm verwandelte.

Der einsame Reiter, der die schneebedeckten Hochebenen von Andustan durchquerte, hatte große Mühe, sein Pferd unter Kontrolle zu halten. Denn das Tier scheute immer mehr, je stärker der Wind wurde und ihn am Vorwärtskommen in der weißen Felsenwildnis hinderte. Aber der Reiter riss das Tier umso härter an den Hanfzügeln und zwang es, sich weiter seinen Weg zu suchen, obwohl das Pferd mit den Vorderläufen schon sehr tief im Schnee einsank.

Der Mann auf dem Rücken des kräftigen Pferdes war groß, fast schon ein Hüne von Gestalt. Der Wind wirbelte die langen blonden Haare hin und her. Der Reiter musste die Augen zu schmalen Schlitzen zusammenkneifen, weil ihm der Wind eine Schneewolke ins Gesicht blies. Deshalb hielt er sein Haupt gesenkt, um dem Sturm so wenig Angriffsfläche wie möglich zu bieten.

Ein dickes Bärenfell umhüllte seinen Körper und schützte ihn vor der schlimmsten Kälte. Aber er fror dennoch, da er mit so einer entsetzlichen Witterung hier oben nicht gerechnet hatte. Er war von den Bewohnern drüben auf der anderen Seite der Berge ausdrücklich gewarnt worden, zu dieser Jahreszeit den Pass zu überqueren. Denn in den Bergen wusste jedes Kleinkind die Anzeichen eines bevorstehen

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen