text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Leben & Träume der Pimientos de Padrón von Lee, Katherine A. (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 30.03.2017
  • Verlag: Books on Demand
eBook (ePUB)
7,49 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Leben & Träume der Pimientos de Padrón

Diese Geschichte erzählt von Pimientos de Padron. Lassen Sie sich an einen fernen Ort entführen, an dem alles möglich ist. Träume können geträumt und Märchen wahr werden. Machen Sie die Bekanntschaft von sechs einzigartigen Pfefferschoten. Begleiten Sie ihre Reise aus dem Tal der Hoffnungen und Träume in eine dynamische Großstadt, die ihnen die Türen zur Welt öffnet. Und was ist mit Ihren Träumen? Auf welche Reisen nehmen sie Sie mit? Leben Sie Ihre Träume? Zitate der Pimientos de Padron: 'Es hat alles auch sein Gutes.' Apollo schenkt ihnen ein breites Lächeln. 'Natürlich sind wir wundervoll. Ich meine, schau uns an!', tönt Kim mit vornehmer Stimme. 'Ja, aber wie werden wir diese Träume wahr machen? Wir sind Pfefferschoten!', fährt Clark fort. 'Menschen essen. Menschen sind dauernd hungrig, und sie lieben uns Pfefferschoten. Wir sind etwas, wovon sie nicht genug kriegen können, und sie essen uns in riesigen Mengen, ohne es wirklich zu merken. Glaube mir, meine Seele hat mir alles darüber erzählt', erklärt Winston. 'Wäre ich nicht von Natur aus grün, wäre ich es spätestens jetzt', grummelt Flavio. 'Sorge dafür, dass du bei deinem Traum bleibst. Wiederhole ihn innerlich jeden einzelnen Moment deines Lebens, und dein innerster Wunsch wird wahr. Du wirst es sehen. Du allein formst deine Zukunft mit deinem eigenen starken Willen', rät Marple. Katherine Anne Lee wurde in Dorset geboren, wo sie auch ihre prägenden Jahre verbrachte. Im Alter von fünf Jahren siedelte Katherine mit ihrer Familie in die Schweiz über, wo sie aufwuchs und bis heute lebt. Als Kind verbrachte Katherine regelmäßig ihre Sommerferien bei ihren Großeltern in einer Kleinstadt in Shropshire. Katherine veröffentlichte ihren ersten Roman 'Staub & Sternenstaub - Meine Lebensgeschichte' im September 2013. Nur ein Jahr später kam 'Leben & Träume der Pimientos de Padron' heraus.

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: watermark
    Seitenzahl: 216
    Erscheinungsdatum: 30.03.2017
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783743183247
    Verlag: Books on Demand
    Größe: 1125 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Leben & Träume der Pimientos de Padrón

1

Die Geburt unserer Seele

H ier beginnt unsere Reise in ein fruchtbares Land. Wie ein Blatt, das den Winter überstanden hat und undankbarer Weise von seinem Baum abgeworfen wurde, segeln Sie durch die Luft. Blicken Sie nach unten. Was sehen Sie in diesem fernen Land?

Sie blicken auf viele Hektar hügeliges, reiches Land hinab. Der Winter ist gerade zu Ende gegangen, und eine silbrige Schicht Morgentau bedeckt die Hügel. Nun, Winter ist eigentlich nicht das passende Wort in dieser Ecke der Welt - die Temperatur sinkt im Grunde niemals unter null. Dennoch gibt es dort vier Jahreszeiten, und diese trägt offiziell die Bezeichnung Winter.

Sobald die ersten Sonnenstrahlen die Erde berühren, nimmt der Boden eine dunkle, schokoladenbraune Farbe an. Noch wächst nichts, und während Sie durch die klare, kalte Luft gleiten, können Sie hören, wie in der Ferne ein Motor angelassen wird.

Es ist sieben Uhr morgens und Bauer Gonzales hat seinen Arbeitstag begonnen. Eine Viertelstunde später fährt sein roter Traktor die Hügel hinauf und hinab und gräbt die fruchtbare Erde um, um sie für die Aussaat in der kommenden Woche vorzubereiten.

Am späten Nachmittag, nach einem kurzen Imbiss unter einer alten Eiche, stellt Bauer Gonzales seinen letzten Acker fertig. Alle Äcker sind nun symmetrisch in eine Richtung gekämmt. Von oben sieht es aus wie ein Postkartenmotiv, den Lavendelfeldern gleich, die man in Südfrankreich sieht, nur von dunklerer Farbe.

Als der Tag zur Neige geht, färbt die Abendsonne die Szenerie in ein orangebraunes Bild, die alte Eiche ist der einzige grüne Fleck darin. Darüber kommen die Sterne am dunkelblauen Himmel hervor und funkeln in Erwartung kommender Ereignisse.

Mit dem vollständigen Herabsinken der Nacht legt sich Stille über das Land, und die Bauernhöfe löschen einer nach dem anderen das Licht.

In der Scheune ist aufgeregtes Rascheln von Samen zu hören, aus ihnen wird das Land in naher Zukunft Pflanzen hervorbringen. Sie sind die Seelen des Landes, die Seelen der Pimientos de Padrón. Seit Generationen pflanzt man sie. Sie wachsen und bringen Pflanzen und ihre Pfefferschoten hervor. Ihre beständige Wiedergeburt hat ihnen ermöglicht zu erfahren, wie sich das Leben entwickelt, Jahrzehnt um Jahrzehnt. Das Wissen, das sie speichern, ist einzigartig, und es gibt keinen Bereich des Lebens, über den man sie nichts gelehrt hat.

Die schweren Säcke voller Samen, die nur ein starker Mann hochzuheben vermag, stehen aneinandergelehnt in mehreren Reihen. Im Inneren der Jutesäcke reiben die Samen des Lebens mit rhythmischer Melodie aneinander. Sie singen von vergangenen Leben und ihren Hoffnungen für die Zukunft, von saftig grünen Blättern und betörenden Blüten, die ihren Knospen entspringen werden. Es ist ihre Bestimmung, als wunderschöne, Wind und Wetter trotzende Pflanzen die zukünftigen Pimientos de Padrón hervorzubringen. Sie werden ihre Lebensaufgabe perfekt erfüllen, damit ihre Pfefferschoten auch ganz bestimmt zu prallem Gemüse mit schimmernder Haut heranwachsen. Ihre Adern schenken Leben und geben Nahrung und benötigtes Wissen weiter. Das ist ihre Bestimmung, ihr Daseinsgrund.

Das Innere der Säcke, die das Leben enthalten, ist wie eine Höhle voller Gläubiger, die den Mond oder gar Planeten anbeten, indem sie zum einfachen Rhythmus einer Trommel tanzen. Sie alle bewegen sich in dieselbe Richtung, strecken die Arme in die Luft und preisen das Leben. Ihre stampfenden Füße wirbeln mit jedem Schlag roten Staub auf.

Die Hitze nimmt zu, und ihre dampfenden Körper reflektieren das schwache Licht, das in die Höhle dringt. In der Luft liegt ein salziger Geschmack, der Geruch von Holz und aufgewirbeltem Staub mischt sich darunter. Sich auf und ab bewegend und umherwirbelnd bringen sie sich gegenseitig in Wallung.

Seelen finden Seelen und tanzen gemeinsam zum Rhy

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen