text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Perry Rhodan 356: Ein Zeitpolizist desertiert Perry Rhodan-Zyklus 'M 87' von Voltz, William (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 29.08.2011
  • Verlag: Perry Rhodan digital
eBook (ePUB)
1,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Perry Rhodan 356: Ein Zeitpolizist desertiert

Der Überläufer kennt die Brücke zur Kugelgalaxis M 87 - und den Weg zu den Verschollenen Auf Terra schreibt man Ende Mai des Jahres 2436, und die Verantwortlichen, die während Rhodans Abwesenheit das Solare Imperium lenken, wissen nicht, ob die verschollene CREST IV noch existiert. Sie hoffen es nur, und sie hoffen inbrünstig, daß Perry Rhodan bald zurückkehren möge, denn in der Stunde der tödlichen Gefahr, die der Menschheit von den Schwingungswächtern droht, wird der Begründer der Dritten Macht und Schöpfer des Imperiums dringender denn je benötigt. Auch die Unterstützung durch das Kommando der Giganten von Halut und der Schlag gegen die Brutstation der Symbionten haben nicht die erhoffte Wende herbeiführen und die tödliche Aktivität der Schwingungswächter unterbinden können. Erst das von Staatsmarschall Reginald Bull geleitete Unternehmen gegen die 'Experimente mit der Zeit' verspricht den Terranern eine echte Chance für einen Waffenstillstand oder eine Atempause im Kampf gegen die Schwingungswächter. Der Zeittransmitter, den die Akonen, die alten Gegner Terras, innerhalb des Imperiums aktiviert hatten, um die Zeitpolizisten zum Angriff auf Terra anzustacheln, ist ausgeschaltet. Und die hyperenergetische Schockwelle, die durch die Vernichtung des zweiten und letzten akonischen Zeittransmitters erzeugt wurde, muß von den Schwingungswächtern unbedingt angemessen worden sein. Wie werden die Zeitpolizisten nun reagieren? Werden sie mit ihren Dolans weiterhin das Solare Imperium angreifen, oder werden sie sich ein neues Ziel suchen...? Einer der Schwingungswächter erweist sich als bereit, Antwort auf die Fragen zu geben, die die führenden Männer des Imperiums am meisten bewegen. Tro Khon ist es, der die Brücke zur Kugelgalaxis M-87 und den Weg zu den Verschollenen kennt. Tro Khon ist EIN ZEITPOLIZIST, DER DESERTIERT...

WILLIAM VOLTZ William, genannt 'Willi' Voltz, wurde 1938 in Offenbach geboren. Wie viele seiner SF-Kollegen interessierte auch er sich schon seit frühester Kindheit für Science Fiction. Seiner ersten SF-Roman-Veröffentlichung 'Sternenkämpfer', die im Herbst 1958 als Utopia-Taschenbuch erschien, gingen zahlreiche Fandom-Aktivitäten und das Schreiben vieler Kurzgeschichten voraus. 1961 wurde er zum besten Fan-Autor gewählt. Durch seine Mitgliedschaft im Science Fiction Club Deutschland (SFCD) lernte Voltz den Autor K. H. Scheer kennen, der ihm 1962 die Mitarbeit im Perry Rhodan-Team anbot. Der Autor, der mit 'Das Grauen' (74) debütierte, etablierte sich recht schnell als Stammautor. Als 1969 die Schwesterserie ATLAN entstand, war Willi Voltz auch mit dabei. Zunächst schrieb er parallel zu Perry Rhodan die ATLAN-Romane, später zeichnete er für die ATLAN-Exposés verantwortlich. 1973 startete die Fantasy-Serie 'Dragon' mit Voltz-Romanen. Ab 1974 war der Exposé-Autor der Perry Rhodan-Serie und prägte die Handlung immer mehr hin zum Philosophischen. Trotz seiner Vorausplanung der Inhalte bis Mitte der 1200er Perry Rhodan-Bände hinterließ sein Tod 1984 eine große Lücke. Sein letzter PR-Roman war 'Einsteins Tränen' (1165).

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: none
    Seitenzahl: 64
    Erscheinungsdatum: 29.08.2011
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783845303550
    Verlag: Perry Rhodan digital
    Größe: 382 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen