text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Perry Rhodan 389: Mond der Rebellen Perry Rhodan-Zyklus 'M 87' von Kneifel, Hans (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 29.08.2011
  • Verlag: Perry Rhodan digital
eBook (ePUB)
1,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Perry Rhodan 389: Mond der Rebellen

Sie suchen Kontakt mit den Baramos - die Nova ist ihr Treffpunkt Auf den Welten des Solaren Imperiums schreibt man Ende Mai des Jahres 2437. Gegenwärtig herrscht, von vereinzelten Dolan-Angriffen abgesehen, Friede in der Galaxis. Nur ein Krisenherd beschäftigt Perry Rhodan und die Führungskräfte des Solaren Imperiums: Die Kleine Magellansche Wolke - kurz KMW genannt. Mehr als ein Raumschiff der Terraner, das in die KMW eindrang, ist bereits verlorengegangen. Auch die FRANCIS DRAKE, Roi Dantons Flaggschiff, wurde zum Wrack, als sie der Spur der verschollenen Schiffe folgte. Trotz größter Vorsicht gelang es den Freihändlern nicht, der Falle zu entrinnen, die die Unbekannten ihnen gestellt hatten. Durch Kuroharas Botschaft über das Schicksal seines Sohnes Roi informiert, erscheint Perry Rhodan mit der CREST V, dem neuen Solaren Flaggschiff, gerade noch rechtzeitig über der Gefängniswelt, um die letzten Überlebenden der FRANCIS DRAKE zu retten. Als Perry Rhodan von den schrecklichen Erlebnissen der Männer erfährt, ist er nicht länger gewillt, in der Passivität zu verharren und darauf zu warten, was die unheimlichen Beherrscher der KMW weiter gegen die Menschheit unternehmen werden. Der Großadministrator ergreift die Initiative. Starke Flottenverbände, mit den neuen Kontrafeldstrahlern ausgerüstet, beziehen ihre Positionen vor der benachbarten Kleingalaxis, schnelle Kreuzer fliegen Aufklärung, und Funkbrücken zur Heimatgalaxis werden errichtet. Nur ein kühner Vorstoß ins Zentrum der KMW und Kontakt mit den Gegnern der mysteriösen Ersten Schwingungsmacht können neue Erkenntnisse bringen. Die CREST folgt weiter der 'Spur zwischen den Sternen' und erreicht den MOND DER REBELLEN...

Hans Kneifel (1936 bis 2012) war einer der wenigen deutschsprachigen Autoren, die sich mit großer Sicherheit in und zwischen den unterschiedlichsten Welten bewegten: Er verfasste historische Romane, Science Fiction, Horror und Fantasy. Dank seiner ausgefeilten Charakteren und seiner Vorliebe für klarsichtige Beschreibungen hatte Kneifel geradezu einen eigenen Fan-Kreis. Geboren wurde Hans Kneifel am 11. Juli 1936 in Gleiwitz/Oberschlesien; er wuchs in München auf, wo er zuerst den Beruf eines Konditors erlernte. Darauf folgte ein Studium der Pädagogik, das er mit dem Staatsexamen abschloss. Schon als Jugendlicher verfasste er erste Romane; unter dem Titel 'Uns riefen die Sterne' publizierte der damalige Konditorgehilfe bereits 1956 sein erstes Science-Fiction-Werk. Als Berufsschullehrer verschlug es ihn nach Kitzingen; dort beschloss er, den Beruf des Lehrers an den Nagel zu hängen und stattdessen freier Schriftsteller zu werden - ein Entschluss, den der Autor in all den Jahren nie bedauerte. In der Folge schrieb er Hunderte von Heftromanen und Taschenbüchern; seit 1965 verfasste er Romane für die PERRY RHODAN-Serie. Zeitweise betrieb er sogar das Stadtmagazin 'Wir Münchner', über das er später in einem Interview sagt: '... wenigstens hatte man fast überall freien Eintritt, lernte nette (aber auch miese) Leute kennen, und ich weiß seitdem, wie man eine Zeitschrift macht.' Vorrangig schrieb er in den 60er und 70er Jahren für PERRY RHODAN und ATLAN. Farbenprächtige Charaktere wie Sandal Tolk, der Rächer, oder 'der Einsame von Terra' prägten seine Werke. Besonders berühmt machten ihn die Dutzende von 'Zeitabenteuern', in denen Kneifel die bekannte Geschichtsschreibung der Erde durch den Arkoniden Atlan und seine zahlreichen Eingriffe ergänzte. Viele Science-Fiction-Leser erinnern sich darüber hinaus gern an seine Romane, die er zur Fernsehserie 'Raumpatrouille' verfasste und die danach mit weiteren Abenteuern der ORION-Besatzung fortgesetzt wurden. In den 70er Jahren gehörte er mit DRAGON, in den frühen 80er Jahren mit MYTHOR zu den ersten Schriftstellern, die im deutschsprachigen Raum die Fantasy populär machten. In den 90er Jahren wurde Hans Kneifel durch seine historischen Romane einem breiten Leserkreis bekan

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: none
    Seitenzahl: 64
    Erscheinungsdatum: 29.08.2011
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783845303888
    Verlag: Perry Rhodan digital
    Serie: Perry Rhodan Bd.389
    Größe: 431 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen