text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Perry Rhodan Kompakt 2: 60 Jahre Arndt Ellmer Eine kleine Werkschau zum PERRY RHODAN-Kosmos des beliebten Schriftstellers von Ellmer, Arndt (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 25.02.2014
  • Verlag: Perry Rhodan digital
eBook (ePUB)
9,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Perry Rhodan Kompakt 2: 60 Jahre Arndt Ellmer

Am 26. Februar 2014 feiert Arndt Ellmer seinen sechzigsten Geburtstag, ein besonderes Jubiläum für den dienstältesten PERRY RHODAN-Autor. Als Geburtstagsglückwunsch der besonderen Art gibt's ein PERRY RHODAN-Kompakt, eine kleine Zusammenstellung von Arndt-Ellmer-Romanen. Zwei Planetenromane sowie vier Heftromane rücken das Werk dieses Schriftstellers in den Vordergrund, dazu kommen Fotos und ergänzende Texte. Folgende Romane sind enthalten: - PERRY RHODAN-Planetenroman Band 4: 'Griff nach der BASIS' - PERRY RHODAN-Planetenroman Band 28: 'Ein Befehl für Hamiller' - PERRY RHODAN-Erstauflage Band 1429: 'Hamillers Herz' - PERRY RHODAN-Erstauflage Band 1430: 'Hamillers Puzzle' - PERRY RHODAN-Erstauflage Band 1614: 'Beauloshairs Netz' - PERRY RHODAN-Erstauflage Band 1615: 'Jaobouramas Opfergang'

ARNDT ELLMER Er hat einen direkten Draht zu den Perry Rhodan-Lesern: Wolfgang Kehl, im Südschwarzwald wohnhaft und unter dem Pseudonym Arndt Ellmer seit 1983 als Autor an der Perry Rhodan-Serie beteiligt. Jede Woche erscheinen in den Perry Rhodan-Romanen die seit 1989 von Arndt Ellmer betreuten Leserkontaktseiten, auf denen Fans diskutieren und kommunizieren. 'Bei Perry Rhodan genießen die Leserbriefe erste Priorität', so charakterisiert Arndt Ellmer seine Aufgabe. 'Ohne den direkten Kontakt zu den Lesern wäre die Serie nie so weit gekommen.' Woche für Woche treffen Dutzende Leserbriefe und E-Mails in der Perry Rhodan-Redaktion ein. Daneben ist der Leserkontakter auch noch in Foren und auf Facebook aktiv, um mitzubekommen, 'wie die Leser ticken'. Arndt Ellmer fasst die Essenz der Leserbriefe wöchentlich zur Leserkontaktseite (LKS) zusammen, beantwortet aber ebenso sorgfältig jedes Schreiben. 'Die Leser erwarten auf jeden Fall eine Antwort, sowohl auf Kritik als auch auf Lob und Anregungen.' Das ist nicht immer einfach: 'Für manche Leser bin ich fast eine Art Beichtvater, in diesen Briefen spiegelt sich häufig die persönliche Situation der Verfasser wieder.' Kein Wunder, dass Arndt Ellmer in Fan-Kreisen längst den Spitznamen 'der LKS-Onkel' verliehen bekommen hat. Wobei Arndt Ellmer, Jahrgang 1954, den Bezug zur Science Fiction schon recht früh herstellte: 'Mit acht Jahren entdeckte ich gewissermaßen die Sterne. Ich sah, dass es sie tatsächlich gab, die fernen Sonnen. Ein kleines Buch über den Sternenhimmel vervollständigte meinen Traum von der Unendlichkeit. Bis heute hält er mich gefangen.' Wohl auch aus diesem Grund verlor Ellmer in all den Jahren der Schule und des Studiums der Sprachwissenschaften nie den Kontakt zur phantastischen Literatur. Erste Fangeschichten erschienen in den 70er Jahren; sein erster Roman wurde 1980 im Zauberkreis-Verlag publiziert. Rasch kamen weitere Titel auf den Markt. Ebenfalls 1980 erschien das Perry Rhodan-Taschenbuch Nummer 213 'Weg in die Unendlichkeit'. 1981 stieg Ellmer in die ATLAN-Serie ein. 1983 kam dann Perry Rhodan hinzu. Daneben entstanden zahlreiche Einzelromane, unter anderem der beliebte Zyklus um die 'Sternenkinder'. Inzwischen hat Arndt Ellmer 200 Perry Rhodan- und 40 ATLAN-Hefte verfasst, dazu 20 Perry Rhodan-Taschenbücher und das Hardcover 'Im Netz der Nonggo'. Mit der CD-ROM 'Die Blues' über eines der exotischsten Völker der Perry Rhodan-Serie setzte der Autor Maßstäbe. Neben Science-Fiction-Romanen hat sich der Autor erfolgreich in anderen Genres versucht. So schrieb er für Serien wie 'Der Hexer', 'Die Ufo-Akten', 'Vampira', 'Dämonenland' und andere. Daneben erschienen Krimis, Frauenromane sowie Hörspiele unter verschiedenen Pseudonymen. Ein Treatment für einen Fernseh-Thriller rundet die bisherige Arbeit des vielseitigen Autors ab.

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: watermark
    Seitenzahl: 600
    Erscheinungsdatum: 25.02.2014
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783845331850
    Verlag: Perry Rhodan digital
    Größe: 4376kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Perry Rhodan Kompakt 2: 60 Jahre Arndt Ellmer

Kapitel 1

Das gleichmäßige Wummern des überlasteten Feldantriebs verhieß nichts Gutes. Anthea beugte sich nach vorn und schaltete auf manuelle Bedienung um. Sie wollte auf die Fähigkeiten des Syntrons nicht verzichten, sich aber gleichzeitig die letzte Entscheidung vorbehalten, wenn es auszuweichen oder zu fliehen galt.

Es begann schon wieder. Keine achtzehn Stunden war es her, und der Lärm aus dem Triebwerksbereich wuchs ins Unerträgliche. Der Syntron schaltete eine zusätzliche Akustikdämmung ein, aber sie verbot es ihm. Eine Sekunde später hatte sie erneut dieses Hämmern in ihren Ohren. Es verursachte ihr nicht genau definierbare Schmerzen, eine Art Migräne, und die Tefroderin verfluchte sich und ihr Schicksal, dass sie ausgerechnet in dieser schwierigen Zeit Dienst für die Kosmische Hanse tat. Eine Rückkehr nach Andromeda wäre ihr lieb gewesen, doch die neuesten Meldungen, die von dort eintrafen, besagten, dass alle Galaxien der Lokalen Gruppe von den Auswirkungen der Phänomene betroffen waren.

Also blieb sie und biss sich durch. Das Wummern ließ ihre Trommelfelle schwingen, aber es lullte sie nicht ein, wie das unter der Einwirkung einer Lärmdämmung hätte geschehen können. Sie wehrte sich innerlich gegen den Lärm und schnitt eine Grimasse, die sogar einen humorlosen Terraner zu einem Lachkrampf veranlasst hätte.

Ihr selbst war gar nicht zum Lachen. Mühsam befeuchtete sie mit der Zunge die Lippen und fuhr sich durch die schwarzen Haare, die sie rund um den Kopf zu fünfzehn winzigen Zöpfen geflochten hatte, zwischen denen eine gewundene Locke wie ein Turm emporragte. Die samtbraune Haut ihres Gesichts glühte; ihre Augen wurden starr und traten ein wenig aus ihren Höhlen hervor.

"Jäger fünf an Koordination", stieß sie hervor und nannte ihre Position. "Diesmal weist die Strukturerschütterung Störungsmerkmale auf, wie wir sie am vorletzten Junitag bereits einmal erlebten. Ich bitte um Anweisungen!"

"Hier Einsatzleitung", kam die Antwort eines robotischen Systems. "Ziehe dich auf die Koordinaten des Geschwaderparks zurück und warte dort!"

"Verstanden!"

Der Syntron lieferte ihr gleichzeitig die Daten für den kürzesten Rückflug. Sie betrachtete sie eine Sekunde zu lange. In diesem kurzen Zeitraum vergrößerte sich die Strukturerschütterung um das Zehnfache und nahm gleichzeitig an Intensität zu. Als Ergebnis stellte Anthea fest, dass ihr Raumjäger zur Seite geschleudert wurde, als sei er gegen eine unsichtbare Wand geprallt. Der Feldantrieb kreischte fürchterlich und schaltete sich wegen Überlastung ab. Ein Fesselfeld verhinderte, dass die sechzigjährige Tefroderin wie ein Geschoss aus ihrem Sessel in die Holoprojektoren flog und sich verletzte. Eine Sirene ließ ihr jämmerliches Gewinsel hören, und aus den Akustikfeldern kam die Anfrage des Einsatzleitung-Roboters, ob ihr etwas geschehen sei.

"Nichts!", stieß sie nach einem kurzen Blick auf die Systemwerte hervor. "Es ist alles in Ordnung. Sieh lieber zu, dass die anderen Jäger nicht in Gefahr geraten!"

"Das ist ein Problem, Anthea", erwiderte der Automat. "Aber wir werden ..."

Die gleichmäßige Stimme brach ab, und unvermittelt klang das raue Idiom eines Terraners auf.

"An alle!", verkündete sie. "Die Schiffsleitung will kein Risiko eingehen. Kehrt sofort zu den Koordinaten Zwölf-Null-Vierzig zurück. Das ist ein Befehl!"

Anthea erkannte Mehldau Sarko an der Stimme. Der Hangarmeister hatte in diesen schwierigen Wochen und Monaten die Verantwortung für d

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen