text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Perry Rhodan Neo Paket 22 Staffel: Das Compariat von Rhodan, Perry (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 06.02.2020
  • Verlag: Perry Rhodan digital
eBook (ePUB)
24,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Perry Rhodan Neo Paket 22

Das Compariat Im Sommer 2089 steht der Start eines neuen Raumschiffes bevor: Mit der FANTASY soll ein neues Triebwerk ausprobiert werden - der Flug durch den Linearraum als Alternative zu bisherigen Antrieben. Das Ziel, das Perry Rhodan und seine Gefährten anstreben, ist das sogenannte Compariat, ein Sternenreich in den Tiefen der Milchstraße. Nur dort kann man Rhodans Leben retten. Doch beim ersten Flug gibt es technische Probleme, die FANTASY strandet. In einer Entfernung von über 20.000 Lichtjahren von der Erde müssen die Menschen an Bord erneut den Heimweg zur Erde finden ...

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: watermark
    Seitenzahl: 1600
    Erscheinungsdatum: 06.02.2020
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783845397344
    Verlag: Perry Rhodan digital
    Größe: 5714 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Perry Rhodan Neo Paket 22

TEIL I

Die Bürde des Zeitträgers

1.

Perry Rhodan

Am 17. August des Jahres 2089 brach Perry Rhodan früh am Morgen auf, um einen Spaziergang am Rand des Goshunsees zu machen. Er ging allein, weil er viel nachzudenken hatte und ungestört sein wollte.

Worüber er nachzudenken hatte, war die Tatsache, dass er sterben würde.

Er verließ den Bungalow, in dem er viele glückliche Jahrzehnte mit seiner Frau und seinen Kindern verlebt hatte, und ihre private Insel im Tosoma Islands Archipel, wo auch Reginald Bull sein Haus besaß. Mit einem kleinen Schnellboot setzte er zum anderen Ufer über, wo die Bereiche endeten, die der Prominenz von Terrania vorbehalten waren.

Das Wachpersonal grüßte höflich. "Ein schöner Tag, Sir", sagte die alte McMasters, die schon seit mehreren Jahren ihren Dienst am Kontrollpunkt versah. "Zurück an die Arbeit?"

"Nein", sagte Rhodan und erwiderte den Gruß. "Heute habe ich frei."

Sobald er die Sicherheitskontrolle passiert hatte, aktivierte er sein Spiegelfeld.

Normalerweise war es nicht seine Art, sich wie der Kalif von Bagdad verkleidet unters Volk zu mischen, aber er wollte an diesem Tag kein Aufsehen erregen, und er wollte keine Sicherheitseskorte zur Begleitung.

So wanderte er eine Stunde in Sichtweite des Seeufers, vorbei an Villen und Anlegestellen, bis er das öffentliche Naherholungsgebiet erreichte. Der Salzsee war in den vergangenen Jahren mehrfach erweitert worden, so wie auch die Stadt an seinen Ufern stetig wuchs. Hier hatte alles angefangen: Rhodans Traum von einer geeinten Menschheit, der Weg zu den Sternen. Es war nur passend, dass die Reise hier auch zu Ende ging.

Er berührte den Zellaktivator unter seiner Kleidung. Das kleine, eiförmige Gerät hatte ihn die letzten Jahrzehnte nicht mehr altern lassen. Perry Rhodan war neunzig Jahre alt, doch er war so gesund, wie man um die fünfzig nur sein konnte. Der Aktivator hatte ihm die Kraft geschenkt, unvorstellbare Strapazen zu überstehen und selbst nach Nächten ohne Schlaf noch vollen Einsatz zu bringen. Woche für Woche, Jahr für Jahr.

Rhodan hatte für Erde und Menschheit gekämpft, gegen Invasoren und Gefahren galaktischen Ausmaßes. Er hatte die Große Ruptur geschlossen, das Geisteswesen ANDROS verbannt und den Machtkampf entschieden, der die Kulturen der Milchstraße und Andromedas über Jahrzehntausende in einen blutigen Konflikt gezwungen hatte, um immer gefährlichere und tödlichere Waffen zu entwickeln. Rhodan hatte das Ringen beendet. Das allein war mehr, als ein einzelnes Wesen aus Fleisch und Blut je vollbracht hatte - und wog den Preis auf, den er nun zahlen musste.

Von einem kleinen Hügel sah er den Raumschiffen über der Stadt zu, die kraft ihrer Antigravfelder wie stolze Ballone im Ozean der Lüfte hingen. Darunter die wilde Landschaft von Wolkenkratzern: Korallenriffe aus Glassit und exotischeren Materialien, begrünt und durch lebende Brücken verbunden. Dazwischen zerteilte der Orbitallift des Stardust Towers wie eine Halbgerade den Himmel, schaffte unermüdlich Güter ins All und wieder herab.

Schmerzlich wurde sich Perry Rhodan bewusst, dass ihm der Weg zu den Sternen verwehrt war. Das Verschließen der Ruptur ließ alle technischen Artefakte, die auf die Eigenschaften des Creaversums angewiesen waren, nach und nach versagen - auch das lebensverlängernde Gerät um seinen Hals. Dessen Aussetzer hatten zu einer Reihe medizinischer Komplikationen geführt, welche die Ärzteschaft als "ZA-Syndrom" zusammenfasste. Transitionen machten es schlimmer.

Die einzige Chance auf Heilung lag auf der geheimnisvollen Forschungswelt Lashat, von der ihm der Oproner Merkosh erzählt hatte. Und seine einzige Möglichkeit, Lashat zu erreichen, war die FANTASY mit ihrem neuen Experimentalantrieb. Doch diese Aussicht hatten die Vollversammlung und der Unionsrat ihm genommen.

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen