text.skipToContent text.skipToNavigation

Mission Zauberwald von Gerth, Eva (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 02.10.2015
  • Verlag: Engelsdorfer Verlag
eBook (ePUB)
4,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Mission Zauberwald

Völlig unabhängig voneinander geraten die Kinder Amanda und Edwin bei kleinen Waldspaziergängen in einen äußerst merkwürdigen Märchenwald. Dort finden sie nicht nur Brotbäume und sprechende Zaubersteine, sondern auch die Onkas, deren König den Zauberwald beherrscht und Tiere und Feen bösartig unterdrückt. Amanda und Edwin beschließen, dem unterjochten Zauberwaldvolk zu helfen. Ein spannendes Abenteuer für Kids ab acht Jahre.

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: none
    Seitenzahl: 118
    Erscheinungsdatum: 02.10.2015
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783960081074
    Verlag: Engelsdorfer Verlag
    Größe: 1366kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Mission Zauberwald

Amanda

Amanda ist zehn Jahre alt und wohnt mit ihren Eltern in Reckenfeld. Reckenfeld ist ein kleiner Ort, in dem eigentlich jeder jeden kennt. Amandas Eltern haben vor fünf Jahren ein Haus am Waldrand gekauft. Sie dachten, für Kinder sei es am schönsten, wenn sie viel draußen sein können, um ihre Welt zu entdecken. So ist es dann auch gekommen. Amanda liebt die Natur und die Tiere, sie geht sehr oft in den Wald, um dort Löwenzahn für ihr Kaninchen zu suchen.

"Mama, ich bin mit den Hausaufgaben fertig. Kann ich noch schnell ein wenig Löwenzahn aus dem Wald holen?", ruft Amanda aus ihrem Zimmer.

"Ja, aber beeil dich ein bisschen, du weißt ja, wir wollen gleich noch einkaufen", antwortet ihre Mutter aus dem Wohnzimmer, wo sie in ein Buch vertieft ist. "Und mach dir doch bitte Zöpfe, sonst sind deine schönen blonden Haare völlig zerzaust, wenn du wieder nach Hause kommst."

"Ja, Mama!"

Amanda hat wunderschöne, blond gelockte Haare. Sie reichen ihr bis zum Rücken und brauchen daher viel Pflege. Auch sieht sie richtig niedlich aus mit den vielen Sommersprossen im Gesicht. Ihre Freundinnen sagen deshalb auch oft zu ihr: "Unser Schneewittchen, nur mit blondem Haar." Das findet Amanda natürlich total blöd, aber sie hat schon Ähnlichkeit mit Schneewittchen. Allerdings wirkt Amanda moderner. Mit ihrer Lieblingslatzhose kann nichts mithalten.

Diese ausgewaschene Jeanslatzhose mit ihrem karierten Hemd trägt sie auch jetzt. Ihre Mutter findet die Hose allerdings scheußlich, aber sie lässt Amanda, was Klamotten angeht, ziemlich freie Wahl, denn sie meint, jeder Mensch hat ja seinen eigenen Geschmack.

"Also, bis gleich. Ich glaub, ich nehme mir noch schnell ein Trinkpäckchen mit und dann nichts wie los. Tschüss, Mama!"

"Tschüss, Amanda, bis nachher."

Und schon flitzt Amanda zur Tür hinaus in ihren heiß geliebten Wald. Ja, Amanda ist eigentlich ein ruhiges Kind und manchmal auch ziemlich gedankenverloren. So wie jetzt. Sie denkt über gar nichts nach und schlendert einfach so durch den Wald. Sie riecht die Luft, die so herrlich frisch ist, und hört den Vogelstimmen zu. Deshalb merkt sie auch nicht, wie sich der Wald auf einmal verändert. Amanda läuft einfach immer weiter geradeaus. Sie kann so in ihren Gedanken stundenlang einfach durch den Wald laufen.

Doch plötzlich merkt sie etwas, nämlich, dass sie gar nichts mehr hört. Sie hört keine Vögel mehr und auch die Farben des Waldes haben sich verändert, sie sind viel intensiver geworden. Die Blätter der Bäume sind viel grüner und auch der Weg hat sich verändert. Er ist weicher geworden. Die Pflanzen, die rechts und links neben dem Weg stehen, sind farbenfroher geworden. Die Blumen duften so stark, dass Amanda erst mal stehen bleiben muss, um den Geruch einzuatmen, denn so etwas gut Riechendes hat sie noch nie gerochen.

"Was ist das für ein toller Geruch? Aber wo bin ich?", fragt sich Amanda. "Das ist doch nicht der Wald, in dem ich gerade noch gewesen bin. Wie bin ich hierhergekommen?"

Da sieht sie auf dem Waldboden jede Menge schöner Steine, die so schön sind, dass sie es kaum glauben kann. Dort vorne an dem Wegrand liegt ein besonders schöner Stein, der leuchtet sogar. Jeder Stein hat eine andere Form, kaum sichtbar, aber doch sieht der eine Stein mehr oval aus, der andere mehr rund und noch andere sehen eher wie kleine Herzen aus.

'Den nehme ich mit', denkt Amanda und will den Stein gerade aufheben.

Doch plötzlich hört sie eine leise Stimme: "Danke, dass du gerade mich ausgesucht hast. Das finde ich total super."

Was war das denn? Kam das etwa von diesem Stein? Erschrocken sieht Amanda den kleinen Stein an. Der Stein, den Amanda gerade in ihrer Hand hält, hat ein wenig die Form von einem Ei.

"Du brauchst keine Angst vor mir zu haben", kommt es von dem kleinen Stein.

Jetzt kann Amanda auch einen kleinen Mund und winzige Augen, die sie freundlich

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen