text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Der Theoretikerclub und die Weltherrschaft von Janotta, Anja (eBook)

  • Verlag: cbt Jugendbücher
eBook (ePUB)
9,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Der Theoretikerclub und die Weltherrschaft

Wer regiert die Welt? Nerds und Geld! 'In 10 Schritten zur Weltherrschaft': Die Theoretiker eröffnen einen schrägen Youtube-Kanal. Der soll ihnen Geld bringen und sie somit zu Stars und Chefs der Nachbarschaft machen. Theoretisch hat Linus das Zeug, das Wissen und alle nötigen Requisiten zum Weltherrscher: Diktatorenbart, ergebene Assistenten, sogar ein Humorhandbuch. Praktisch sind seine Gegner jedoch klar im Vorteil. Erzfeind Thomas verdient Kohle allein schon mit lässigem Grinsen. Und Albas hinterhältiger Spott-Kanal 'How to trick your brother' bekommt hundertmal mehr Klicks. Wären da nicht Knut und seine süße Babykatze, hätte das Theoretiker-Imperium mal wieder keine Chance. Anja Janotta, geboren 1970, verbrachte ihre Kindheit in Saudi Arabien und Algerien und wusste bereits früh, dass sie Kinderbuchautorin werden wollte. In München studierte sie zunächst Diplom-Journalistik und arbeitet heute als Online-Redakteurin. Seit ihre beiden Kinder Leser und Zuhörer geworden sind, hat sie ihren Traum verwirklicht und schreibt Kinderbücher. Anja Janotta lebt mit ihrer Familie an einem See in Oberbayern.

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: watermark
    Seitenzahl: 224
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783641203207
    Verlag: cbt Jugendbücher
    Größe: 3282 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Der Theoretikerclub und die Weltherrschaft

Kapitel 1

#götterdämmerung

www.theoretikerclub.de/blog/chat

Roman, 13.9., 16:12

Der ganze Theoretikerclub ist in drei Teile geteilt, von denen der eine Linus genannt wird, der zweite Albert und der dritte in seiner eigenen Sprache Roman, in unserer Sprache aber Benjamin heißt.

Albert, 13.9., 16:25

Was soll jetzt der Scheiß?

Roman, 13.9., 16:27

Ich dachte, wir müssen mit diesem Blog mal endlich ein höheres literarisches Niveau erreichen, wenn wir ihn für die Nachwelt dokumentieren wollen.

Linus, 13.9., 16:29

Und dann kupferst du ausgerechnet bei Cäsars "Gallischem Krieg" ab? Gibt's da nix Bessres? Etwas, was ein bisschen epischer klingt? Mehr so nach Weltherrschaft?

Roman, 13.9., 16:30

Also wenn nicht Cäsar episch und weltherrschaftlich ist, dann möchte ich mal wissen, wer sonst ...

Knut, 13.9., 16:31

Der ganze Theoretikerclub? Könnt ihr eigentlich nicht zählen? Wir sind 4, VIER Theoretiker. Oder zähle ich nicht mehr dazu, nur weil ich drei Jahre jünger bin? Oder was?

Linus, 13.9., 16:33

@Knut: Du bist auf Bewährung, hast du das vergessen? Wegen des gelöschten Blogs und so ...

Knut, 13.9., 16:33

#oberfies. Das ist doch jetzt schon ewig lange her.

www.theoretikerclub.de/blog/chat

Linus, 14.9., 15:03

#oberkackemistelendiger. NOTFALLSITZUNG . 17:15 MEZ . Bei mir.

Nach dieser dringenden Blog-Nachricht hatte Knut gedacht, Linus würde die Theoretiker schon ungeduldig erwarten. Aber nichts dergleichen. Linus' Mutter öffnete Knut die Tür, während Linus selbst noch auf dem roten Sofa lümmelte und eine angeregte Unterhaltung führte. Nicht mit einem Menschen, nein. Sondern mit der Sprachassistentin seines Smartphones.

"Wie erreiche ich die Weltherrschaft?", fragte er gerade in dem Moment, als neben Knut noch Albert und Roman im Wohnzimmer auftauchten.

Der vergangene Sommer hatte auf Linus' nerdblasser Haut keine nennenswerten Spuren hinterlassen, der letzte Friseurbesuch war wohl mehr als ein Weilchen her, denn seine dunklen Haare standen noch ungestümer ab als sonst, und im Mundwinkel klebte irgendein roter Speiserest.

Knut fand, dass der große Meister nicht gerade nach Weltherrscher aussah, aber die Sprachassistentin nahm ihm ohnehin die Antwort ab: "Ich habe keine Orte mit Weltherrschaft gefunden."

Während Roman nur mühsam ein Kichern unterdrückte, fragte Linus unbeirrt weiter: "Glaubst du, ich wäre ein guter Weltherrscher?"

Geschickt wich die Assistentin aus: "Es tut mir leid. Ich fürchte, ich kann das nicht beantworten."

"Okay, ich frage anders", sagte Linus. "Bin ich schlau genug für einen Weltherrscher?"

Auch hier ließ sie sich auf keine konkrete Aussage festnageln: "Kein Kommentar."

"Okay, noch mal anders: Welche Eigenschaften braucht ein Weltherrscher?", fragte Linus.

Die Antwort kam prompt: "Ich habe das hier im Internet gefunden!"

Albert linste ihm über die Schulter: "Guck mal, die Handytussi liefert dir einen Link zu 'Welche Eigenschaften braucht ein Suppenhuhn?' Mann, ist die blöd."

"Ähem", räusperte sich Knut. "Ich bin mir nicht sicher, ob ich das richtig verstanden habe", quatschte die blecherne Antwort dazwischen.

"Ähem", machte Knut noch einmal. "Ähem."

Es wirkte. Linus blickte kurz vom Smartphone auf und Knut an. "Ja?", fragte er gedehnt (und das klang fast auch schon ein bisschen blechern, fand Knut).

"Ich dachte", sagte Knut, "das hier ist eine Notfallsitzung."

Widerwillig erhob sich Linus vom Sofa.

"Nun ja", begann er, während er die Theoretiker in sein Zimmer führte, "ich habe euch in der Tat zu einer Notfallsitzung herbestellt. Es gibt anhaltende Probleme mit meinem Geocache."

"Hä?", fragte Knut.

"Mit dem Theoretikerclub-Geocache, den ich vor Knuts Hau

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen