text.skipToContent text.skipToNavigation

Die Hütte im Wald von Alexander, Niel (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 01.08.2012
  • Verlag: Himmelstürmer
eBook (ePUB)
13,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Die Hütte im Wald

Markus steckt mitten in der Pubertät, dabei wird ihm immer stärker bewusst, dass er sich in seinem Verhalten und Denken immer stärker von den anderen Jungen aus seinem Dorf unterscheidet. Weil er auch noch nie mit einem Mädchen intim geworden ist, halten ihn viele für schwul, unter anderem auch seine jüngere Schwester und sein älterer Bruder. Er verdient sich mit Babysitting ein wenig Geld nebenbei. Eines Abends passt er auf die kleine Annabelle auf, die Tochter von Nadine und Ralf, dem Trainer der dorfeigenen Fußballmannschaft. An diesem Abend kommt Ralf vor seiner Frau nach Hause, er ist leicht angetrunken und küsst in diesem Zustand versehentlich Markus. Dieser ist danach sehr verwirrt und bemerkt schließlich, dass er sich in Ralf verliebt hat. Markus versucht seine Gefühle zu verdrängen und kommt an seiner Geburtstagsparty mit einem Mädchen aus seiner Klasse zusammen, in der Hoffnung, dass er für dieses Mädchen Gefühle entwickeln und genauso normal wie die Anderen werden kann. Doch er bekommt Ralf nicht aus seinem Kopf und im weiteren Verlauf findet Markus sogar heraus, dass auch Ralf für ihn Gefühle zu haben scheint. Die beiden beginnen eine Affäre und treffen sich heimlich. Ralf macht Markus aber auch sofort deutlich, dass er nicht bereit ist, sein Vorzeigeleben für ihn aufzugeben. Ebenso verbietet er Markus mit jemandem über ihre Beziehung zu sprechen. Anfangs kann Markus damit leben, doch dann muss er doch feststellen, dass er darunter leidet, sein neu entdecktes Glück geheim halten zu müssen, denn seine Gefühle für Ralf werden immer stärker. Durch einen unglücklichen Zufall erfährt Markus beste Freundin Tanja dann aber doch von der heimlichen Beziehung zwischen Markus und Ralf. Ralfs schlimmste Befürchtungen, nämlich, dass er auffliegt und seine Existenz zerstört wird, werden plötzlich real und er trennt sich von Markus. Gerade als Markus sich einreden will, dass er Ralf besser vergessen sollte, bemerkt er, dass auch dieser Gefühle für ihn zu haben scheint und eine Liebesgeschichte voller Hindernisse, Dramatik und Erotik nimmt ihren Lauf.

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: watermark
    Seitenzahl: 219
    Erscheinungsdatum: 01.08.2012
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783863611880
    Verlag: Himmelstürmer
    Serie: Junge Liebe Bd.48
    Größe: 820kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Die Hütte im Wald

Neue Erfahrungen für Markus

Es war ein warmer Septembermorgen, an dem Markus und seine Freundin Tanja in ihrem Dorf "Obermühlen" die Zeitung austrugen. Das Dorf war mit ca. siebenhundert Einwohnern nicht gerade das größte Dorf, immerhin gab es aber ein paar kleine Läden und ansonsten viel Natur und Landwirtschaft, wie es für ein Dorf in der Eifel so üblich ist.

Dementsprechend dauerte das Austragen der Zeitung nicht wirklich lang, das Schlimmere war für Markus und Tanja eher, dass sie an einem Samstag früh aufstehen mussten. Doch irgendwo musste etwas Geld herkommen, schließlich waren die beiden fünfzehn Jahre alt, wenn man in diesem Alter mit seinen gleichaltrigen Klassenkameraden mithalten möchte, sollte man nicht unbedingt mit Klamotten aus Secondhandläden rumlaufen. Ja, auch auf die ländliche Eifel ging dieser Trend langsam rüber, es ist nun einmal nichts mehr so wie früher.

Vor allem Markus war es wichtig, sich was dazu zu verdienen, um seine Mutter etwas entlasten zu können, schließlich war sie allein erziehend und musste ihn und seine dreizehnjährige Schwester Lena versorgen. Seit acht Jahren waren seine Eltern getrennt, zwar lebte sein Vater auch in Obermühlen, dennoch hatte er kein enges Verhältnis zu ihm, das hatte er noch nie und nach der Trennung seiner Eltern wurde es immer und immer weniger. Sein fünf Jahre älterer Bruder Thomas hatte zu seinem Vater ein viel engeres Verhältnis, schließlich lebte er auch bei ihm. Markus dachte sich, dass es einfach daran liegen könnte, dass Thomas eher der Sohn war, den sein Vater sich wünschte, schließlich spielte er wie sein Vater leidenschaftlich Fußball oder fuhr gern mit ihm in den Wald, um Bäume zu fällen oder so was in der Art. Markus war da ein anderer Typ, eher etwas ungewöhnlich für einen Jungen. Er war sehr sensibel, bevorzugte es eher seiner Mutter im Haushalt zu helfen als draußen im Wald mit seinem Vater irgendwas zu arbeiten und konnte sich sehr gut mit kleinen Kindern beschäftigen, deshalb verdiente er sich auch manchmal noch etwas Geld dazu, indem er auf kleine Kinder aufpasste, wenn deren Eltern mal Lust hatten, noch einmal einen Abend für sich zu verbringen.

Da er sich von seiner Art ziemlich von anderen Jungen aus dem Dorf unterschied, hatte Markus nicht wirklich einen Kumpel in seinem engen Freundeskreis, Tanja war eigentlich die Einzige aus dem Dorf, mit der er sich wirklich gut verstand. Sie war ein liebes, quirliges Mädchen mit braunem langem Haar. Ihr konnte er viel erzählen, worüber er sehr froh war. So konnte er auch mit ihr darüber reden, dass er manchmal das Gefühl hatte, sich zu Männern hingezogen zu fühlen, anstatt zu Frauen. Wirklich ernst genommen hat er diese Gedanken aber noch nie wirklich und Tanja meinte auch immer zu ihm: "Markus, du bist in der Pubertät, da fängt man erst mal richtig an zu checken, wer man ist und hat viele Gedanken im Kopf, mach dich jetzt nicht verrückt." Sollte er wirklich schwul sein, wäre sie sicherlich die Letzte, die ein Problem damit hätte, aber in so einem Dorf wie Obermühlen wäre er als Homosexueller sicher so etwas wie eine Attraktion und sicherlich würden viele Leute mit dem Finger auf ihn zeigen und das machte Markus ziemlich Angst, weshalb er auch immer wieder versuchte, solche Gedanken schnell wieder zu verdrängen.

Die beiden schlenderten also die Straße entlang und gingen ihrer Arbeit nach. Sie machten sich auf den Weg zum nächsten Haus, welches von einer jungen Familie bewohnt wurde. Vor dem Haus war eine kleine Wiese, auf der eine Schaukel stand. Ein kleines Mädchen mit goldblondem Haar saß au

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen

    ALDI life eBooks: Die perfekte App zum Lesen von eBooks.

    Hier finden Sie alle Ihre eBooks und viele praktische Lesefunktionen.