text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Große Chance für Coole Kicker - Band 4 Der vierte Roman von Winkler, Ralph (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 01.08.2013
  • Verlag: dotbooks GmbH
eBook (ePUB)
3,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Große Chance für Coole Kicker - Band 4

Fußball-Profi oder Bolzplatz-Amateur: Für die Coolen Kicker ist kein Gegner unbesiegbar! Probespiel vor Profikickern! Die Coolen Kicker trainieren wie wild auf ihrer eigenen Fußballwiese, um beim Sichtungslehrgang möglichst gut abzuschneiden. Leider haben sie die Rechnung ohne ihre Gegner gemacht. Als Erstes lassen die ihre Fußballausrüstung mitgehen. Dann hetzen sie Eberhards Schlägertruppe auf sie. Doch die Coolen Kicker drehen den Spieß um und nehmen zusammen mit Hofhund Hasso die Verfolgung auf ... 'Spannend, abgedreht lustig und auch für Mädchen geeignet - die Coolen Kicker punkten in jeder Beziehung.' FOX KIDS Jetzt als eBook: 'Große Chance für Coole Kicker' von Dieter Winkler. dotbooks - der eBook-Verlag.

Dieter Winkler, geboren 1956 in Berlin, war bereits als Journalist und Medienagent erfolgreich, aber seine wahre Leidenschaft gilt dem Schreiben. Seit 1996 widmet er sich den verschiedenen Genres, von Kinder- und Jugendbüchern bis zu Fantasy und Mystery. Gemeinsam mit Wolfgang Hohlbein veröffentlichte Dieter Winkler bei dotbooks die folgenden eBooks: Feuer Sturm Almanach des Grauens Enwor - Der ewige Schlaf Enwor - Das magische Reich Enwor - Die verschollene Stadt Enwor - Der flüsternde See Saint Nick - Der Tag, an dem der Weihnachtsmann durchdrehte Itkaha Außerdem veröffentlichte Dieter Winkler bei dotbooks die Kinderbuchserie 'Coole Kicker' mit den Einzelbänden: 1:0 für Coole Kicker Harte Zeiten für Coole Kicker Gefahr für Coole Kicker Große Chance für Coole Kicker Die Coolen Kicker punkten wieder Heißes Spiel für Coole Kicker Coole Kicker im Fußballfieber Freistoß für Coole Kicker Coole Kicker im Siegesrausch

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: none
    Seitenzahl: 102
    Erscheinungsdatum: 01.08.2013
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783955203658
    Verlag: dotbooks GmbH
    Größe: 260kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Große Chance für Coole Kicker - Band 4

KAPITEL 2

Vor dem Unterricht trafen sich Jacki und die Coolen Kicker am Eingang zum Fahrradkeller. Der blonde Jan stürmte mit hochrotem Gesicht auf die Geschwister zu und Guido schlenderte so sauer heran, als hätte man ihm zum Frühstück Knoblauch unter die Cornflakes gemischt.

"Oha." Jacki legte den Kopf schief. "Ich glaube, die haben auch eine Begegnung der dritten Art hinter sich."

"Ihr müsst euch mal den Mist ansehen, den uns jemand ans Garagentor geschmiert hat!", schimpfte Jan, kaum dass er die Geschwister erreicht hatte. "Irgendwas von gackernden Hühnern und blöden Kickern."

"Kikeriki – euch Kicker machen wir hie", vermutete Frank

"Ganz genau. Aber woher weißt du ...?"

"Das ist doch wohl klar, oder?" "Professor" Guido verschränkte die Arme vor der Brust. "Weil Frank den gleichen Spruch am Garagentor stehen hat. Ich übrigens auch."

"Wir haben die beiden Blödmänner sogar vor unserem Haus rumlaufen sehen!", sagte Jacki.

Jans Augen funkelten vor Wut. "Das finde ich aber überhaupt nicht lustig. Wenn Eberhard auch ein paar coole Sprüche hören will, dann kann er sie bekommen. Jetzt gleich und unter Begleitung meiner Faust!"

"Nur nichts überstürzen!", warnte Guido.

"Willst du den Idioten das etwa durchgehen lassen?"

"Wie bist du denn drauf?" Guido grinste breit. "Lass uns lieber auch was ganz Hinterhältiges und Gemeines ausdenken, um uns zu rächen."

"Faust auf Schnauze finde ich gemein genug", beharrte Jan.

"Du hast wohl immer noch nichts begriffen?" Guido blickte Jan hochmütig an. "Gewalt ist was für Idioten. Es ist doch viel besser, Eberhard eine reinzuwürgen, dass es ihn voll von den Socken haut."

"Wenn wir das schaffen ...?"

Guido grinste siegessicher. "Sicher schaffen wir das. Wir wollten heute Nachmittag ja sowieso auf unserer eigenen Fußballwiese trainieren. Treffen wir uns also um vier dort und bereden alles weitere."

Als sie nach ausgiebigem Garagentor-Schrubben am frühen Nachmittag Wilnshagen verließen, um mit ihren Rädern Richtung Mühlenforst hoch zu strampeln, waren Jacki und die drei Jungs voll geladen. Die Schmierereien an den Toren zu beseitigen war harte Arbeit gewesen. Dafür sollten Eberhard und Thomy bezahlen.

"Hast du denn was Heimtückisches auf Lager, Professor?", fragte Jan hoffnungsfroh, als sie auf den zu ihrer Wiese führenden Feldweg einbogen. "Ich mein irgendwas, wie wir Eberhard platt wie 'ne Wanze kloppen können?"

"Ich brüte", brummte "Professor" Guido.

"Dann brüte mal ein bisschen schneller ..."

Jacki lachte laut auf. "Ich weiß, was wir tun. Wir hauen jede Menge Nutella in eine alte Regentonne und tunken die beiden kopfüber rein."

"Und dann müssen sie sich durchfressen." Jan kicherte. "Denen soll es so übel werden, dass sie künftig schon beim Anblick eines Nutellaglases einen Schreikrampf kriegen."

"Wo wir gerade von "übel werden" reden." Guido schloss mit seinem Rad zu Frank auf. "Mir wird ganz übel bei dem Gedanken, dass es nur noch zwei Wochen bis zum Sichtungslehrgang sind."

"Das heißt ...?"

"Das heißt, dass wir heute nicht nur beim Rachepläneschmieden abhängen können, sondern auch das komplette Trainingsprogramm durchgehen werden."

"Darauf wird der alte Persch

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen