text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Immerwelt - Der Pakt Fantasy Jugendbuch von Showalter, Gena (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 04.01.2019
  • Verlag: HarperCollins
eBook (ePUB)
13,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Immerwelt - Der Pakt

Ein Bündnis mit dem Feind Tenley ist gestorben und hat sich in letzter Sekunde für ihr Zweitleben entschieden. Jetzt ist sie eine Troika und lernt eine völlig neue Welt kennen. Doch sosehr sie sich freut, liebe Familienmitglieder wiederzusehen, viel Zeit zum Eingewöhnen bleibt ihr nicht. Denn als hohes Mitglied der königlichen Garde soll Ten andere Menschen für Troika gewinnen - und schon bei ihrem ersten Auftrag muss sie dabei gegen ihre geheime Liebe aus dem Reich Myriad antreten. Ausgerechnet ihre wahre Liebe kann Tens Ende bedeuten. Es sei denn, sie beide finden einen Weg, das Schicksal selbst zu bestimmen ... "Was für eine wunderbar krasse Welt." SPIEGEL-Bestsellerautorin Sarah J. Maas Die SPIEGEL-Bestsellerautorin Gena Showalter gilt als Star am romantischen Bücherhimmel des Übersinnlichen. Ihre Romane erobern nach Erscheinen die Herzen von Kritikern und Lesern gleichermaßen im Sturm. Mit der beliebten Serie "Herren der Unterwelt" feierte sie ihren internationalen Durchbruch. Mit ihrer Familie und zahlreichen Hunden lebt Showalter in Oklahoma City.

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: AdobeDRM
    Seitenzahl: 480
    Erscheinungsdatum: 04.01.2019
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783959678094
    Verlag: HarperCollins
    Serie: Immerwelt .2
    Originaltitel: Lifeblood
    Größe: 2795 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Immerwelt - Der Pakt

1. KAPITEL

"In der Not zeigt sich deine größte Stärke ... oder größte Schwäche."

Troika

Heute

Der Sand in der Sanduhr rieselt, ein Korn nach dem anderen ... dem anderen ... aus einer Sekunde werden zwei ... drei Sekunden ... Ich versuche, meine bruchstückhaften Gedanken zusammenzusetzen. Was schwierig ist. Mein Verstand ist umnebelt, meine Gedanken sind unscharf. Vier ...

Etwas wird mir klar. Dass Zahlen meine größte Leidenschaft sind; sie erzählen immer eine Geschichte und sie lügen nie.

Fünf ... fünf ... fünf. Die Zahl schwirrt in meinem Kopf herum, wiederholt sich ständig. Klick . Vor fünf Minuten und vierzehn Sekunden bin ich gestorben.

Halt! Ich bin tot?

Muss ich sein. Mein Herz schlägt nicht mehr und meine Lunge ist kollabiert. Ich kann nicht atmen. Schweiß tropft von meinem Nacken über meinen Rücken, und doch bleibt mein Körper eiskalt.

Ruhig. Still . Obwohl mein Körper vernichtet ist, lebt meine Seele weiter. Das ist ein neuer Anfang. Ein neues Leben.

Ruhig? Im Ernst? Von jetzt an habe ich null zweite Chancen mehr. Null zweite Versuche. Alles, was ich tue, wird von Bedeutung sein: Jedes Wort, das ich sage, alles, was ich tue, jede Person, mit der ich mich befreunde, und jeder Feind, den ich umbringe, wird sich positiv oder negativ auf mich auswirken. Ohne Wenn und Aber.

Willkommen in Ewigleben .

Diese Worte wispern im Wind, in meinen Ohren klingelt es leise. In Sekundenschnelle steigt die Lautstärke an. Ich zucke zusammen. Meine Knochen vibrieren, und ich spüre ein leichtes Klopfen gegen meine Rippen.

Klopf, klopf. Klopf, klopf.

Bamm, BAMM!

Ich schnappe nach Luft, und als ich meinen ersten Atemzug tue, erwacht schließlich mein wahres Ich. Meine Brust kühlt ab und meine Lunge füllt sich. Ich kann wieder atmen. Ich bin tot, aber ich lebe noch.

Erhebe dich! Erhebe dich und glänze!

Ein weiteres Wispern treibt im Wind ... oder in meinem Kopf spricht eine Stimme.

Bin ich tot und verrückt?

Sofort fühle ich mich schwach und schalte zurück auf meine Standardeinstellung: zählen. Sechs ... sieben ...

Klick . Siebzehn! Ich bin siebzehn Jahre alt. Ich wurde am zehnten Tag des zehnten Monats um 10 Uhr 10 geboren, und ich starb am elften Tag des elften Monats um 10 Uhr 14.

1 + 1 + 1 + 1 + 1 + 0 + 1 + 4 = 10

Die Hand des Schicksals, würden manche sagen. Falsch! Schicksal ist nur ein Mythos, eine Ausrede, eine Möglichkeit, jegliche Schuld von sich zu weisen. Zwar haben wir vielleicht eine göttliche Bestimmung, doch geschieht nicht alles durch göttliches Eingreifen. Unsere Taten verändern den Lauf unseres Lebens zum Besseren oder Schlechteren.

Wir selbst sind die oberste Instanz.

Meine Gegenwart ist das Ergebnis aller Entscheidungen, die in meiner Vergangenheit getroffen wurden - von mir und auch von anderen Menschen um mich herum. Wir sind verantwortlich ... weiterzählen ... acht, neun ... zehn. Ten!

Klick, klick . Mein Name ist Tenley Lockwood. "Ten" für meine Freunde.

5 + 5 = 10. Repräsentiert zwei gleiche Teile.

Das letzte Puzzleteilchen fällt auf seinen Platz. Zwei Sphären in Ewigleben - Troika und Myriad - sind momentan in einen harten, brutalen Krieg verwickelt.

Troika hat dafür gekämpft, mir das Erstleben zu retten, wohingegen Myriad alles unternahm, um es zu beenden. Myriad hat sich als erfolgreich erwiesen. Meine Leiche liegt auf einer blutgetränkten Straße im Herzen von Los Angeles.

Gratulation, Myriad. Ihr habt die Schlacht gewonnen. Den Krieg werdet ihr nicht gewinnen.

Mit meinem letzten Atemzug habe ich Troika die Treue geschworen, für immer und ewig, und ich bereue es nicht. Ich achte das Erstleben. Ich mag Regeln und Strukturen. Und ich finde, Strafe sol

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen