text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Lilly - Total verrückt und auch ganz anders Band 1 von Schröder, Patricia (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 24.03.2014
  • Verlag: cbj Kinder- & Jugendbücher
eBook (ePUB)
5,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Lilly - Total verrückt und auch ganz anders

Jungs, zieht euch warm an! Lilly Wunderbar erobert die Herzen im Sturm!
Die 11-jährige Lilly hat ein großes Herz und sprüht vor verrückten Einfällen. In ihrer Wundersprüchebox sammelt sie Zettel mit allerlei lustigen Sprüchen. Wenn sie mal nicht weiter weiß, schüttelt sie die Box gut durch und zieht einen Zettel. Auf den ersten Blick scheint er zwar nie zu ihrem Problem zu passen, aber auf wundersame Weise verhilft er Lilly doch immer zu einer einzigartigen genialen Lösung. Zum Beispiel wenn ihre beste Freundin Blümchen und sie mal wieder von den nervigen Nachbarjungs geärgert werden. Doch als die neue Mitschülerin Yassi in ihre Klasse kommt wird aus Spaß Ernst. Weil Yassi von allen gehänselt wird und ihr jemand böse Streiche spielt, nimmt Lilly sie unter ihre Fittiche, was Blümchen zunächst gar nicht gefällt. Aber es wäre doch gelacht, wenn nicht auch hier die Wundersprüchebox helfen könnte.
Start einer neuen bezaubernden Mädchenreihe von Erfolgsautorin Patricia Schröder
Liebenswert, frech und erfrischend anders

Patricia Schröder, 1960 im Weserland geboren, wuchs in Düsseldorf auf, studierte Textildesign und arbeitete einige Jahre in diesem Beruf. Als ihre Kinder zur Welt kamen, zog sie in den Norden zurück. Dort ließ sie sich mit ihrer Familie und einer Hand voll Tieren auf einer kleinen Warft nieder und fing an, sich Geschichten auszudenken. Patricia Schröder liegt besonders die Leseförderung am Herzen. Sie hat das Konzept 'Erst ich ein Stück, dann du' entwickelt, um bei Kinder über das gemeinsame Lesen den Spaß an Büchern und Geschichten zu wecken.

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: watermark
    Seitenzahl: 224
    Erscheinungsdatum: 24.03.2014
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783641133412
    Verlag: cbj Kinder- & Jugendbücher
    Serie: Lilly Bd.1
    Größe: 2479 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Lilly - Total verrückt und auch ganz anders

Schlaue Sprüche und andere Marotten

"Mann, was für eine Hitze!", stöhne ich. "Noch fünf Minuten und die Sonne brennt mir ein Loch in die Schädeldecke und bringt mein Gehirn zum Schmelzen."

Blümchen, die eigentlich Kamilla heißt und in der dritten Reihe neben mir direkt am Fenster sitzt, stöhnt ebenfalls. Ihr glattes blondes Haar schimmert wie flüssiges Gold und leuchtet mit ihren knallrot glänzenden Glühwangen um die Wette.

"Meins auch", erwidert sie schlapp. "Also, bitte mach was, Lilly Wunderbar!"

Diesen Spruch bringt Blümchen jedes Mal, wenn sie nicht weiterweiß. Tja, was soll ich dazu sagen? Ich heiße zwar Wunderbar, Wunder vollbringen kann ich deshalb aber noch lange nicht.

Leise kichernd stelle ich mir vor, wie unsere zu Sirup gewordenen Gehirne behäbig auf unsere Mathebücher hinuntertropfen und die Aufgaben unleserlich machen.

"Pssst!" Herr Unwecht – alias Mister Ungerecht – legt den Finger an seine bleistiftschmalen Lippen und sieht mahnend zu uns herüber. "Ein bisschen Konzentra..."

In diesem Augenblick ertönt der Schlussgong.

Jannik und Björn-Dakota springen sofort auf. "Juhuuu, Hitzefrei!", jubeln sie, stopfen die Mathesachen in ihre Rucksäcke und stürmen zur Tür.

"Moooment!", hält Herr Unwecht sie zurück. "Bitte notiert euch noch die Hausaufgaben." Er nimmt ein Kreidestück aus der Ablage und schreibt in seiner typischen superordentlichen Schrift

S. 73 Nr. 2, 3, 5a-g

S. 74 Nr. 11

an die Tafel.

"Aber wir haben Hitzefrei!", protestiert Ole.

Er hat eine fürchterlich piepsige Mädchenstimme, die noch piepsiger wird, wenn er sich aufregt.

"Eben", erwidert Herr Unwecht und macht seinem Spitznamen mal wieder alle Ehre. "Die Unterrichts stunden wurden wegen des herrlichen Wetters jeweils u m 10 Minuten gekürzt und das bedeutet natürlich 10 Minu ten mehr Hausarbeit."

"Aber die anderen Lehrer haben uns gar nix aufgegeben!", argumentiert Lena.

Herr Unwecht zuckt mit den Schultern. "Bin ich die anderen Lehrer?"

"Nee, Sie sind ungerecht", knurrt Björn-Dakota und funkelt unseren Mathelehrer aus seinen leicht schräg gestellten schwarzen Augen zornig an.

"Genau!", ruft Jannik und deutet zur Tafel. "Wir haben doch sowieso bald Sommerferien. Außerdem kan n man das da überhaupt nicht lesen."

Blümchen tippt sich an die Stirn und ich kann ihr nur zustimmen. Wenn etwas wirklich gut lesbar ist, dann sind es die Zahlen und Zeichen unseres Mathelehrers. Diese ultraschlauen Sprüche der Jungs gehen mir ziemlich auf den Geist und leider spielt Herr Unwecht deren blödes Spielchen wieder einmal mit.

"Tatsächlich?", fragt er ungläubig, tritt ein paar Schritte zurück und betrachtet eingehend die Tafel. Nach einer Weile kneift er die Augen zusammen und reibt sich nachdenklich über die Stirn. "Hm ... nun ja ... also ... dann müssen wir wohl ..." Entschlossen greift unser Mathelehrer nach dem Tuch und wischt die Aufgaben wieder weg.

"Mann ey!", beschwert sich Niklas. "Ich war doch noch gar nicht fertig." Er pfeffert seinen Kuli auf den Tisch und guckt sich genervt in der Klasse um.

"Streber", sagt Jannik, und Björn-Dakota drückt die Klinke herunter. Die Tür öffnet sich und Björn-Dakota verschwindet im Zeitlupentempo in den Gang hinaus.

"Stopp! Hiergeblieben!", donnert Herr Unw

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen