text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Nyxa: Sammelband der drachenstarken Fantasy-Serie (Band 1-3) Drachen-Fantasy für Fans von 'Pan' und 'Elya' von Müller-Braun, Dana (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 05.12.2019
  • Verlag: Impress
eBook (ePUB)

12,99 €1

4,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Nyxa: Sammelband der drachenstarken Fantasy-Serie (Band 1-3)

Faszinierende Drachen-Romance, die Leserherzen höherschlagen lässt! Nyxa ist einzigartig. In ihr vereint sich die Magie aller Drachenarten und das Erbe eines gesamten Königreichs. Aber sie muss heiraten, um ihre Bestimmung zu erfüllen. Für Nyxa gibt es nur einen Ausweg: Flucht. Heimlich heuert sie bei dem ebenso verschwiegenen wie furchtlosen Captain Black Night an und wird Teil seiner Crew. Die Nähe zu dem unergründlichen Mann bringt Nyxas Herz mehr und mehr aus dem Gleichgewicht und macht es ihr schwer, ihr Geheimnis zu wahren. Doch niemand darf erfahren, wer sie wirklich ist. Denn Nyxas Feinde lauern auch in den weiten Wellen des Meeres... Ein grandioser Liebesroman in atemberaubendem Setting Dana Müller-Braun entführt ihre Leserinnen in der außergewöhnlichen Fantasy-Serie 'Nyxa' in ein Land voller magischer Drachen, großer Geheimnisse und romantischer Gefühle. Leserstimmen: 'Geniale Drachengeschichte.''Großartig.''Pflichtprogramm für jeden Fantasyliebhaber!' //Dies ist ein E-Book-Sammelband der romantischen Drachen-Fantasy 'Nyxa'. Er enthält alle Bände der Buchserie: -- Nyxa 1: Das Erbe von Avalon -- Nyxa 2: Die Macht von Atlantis -- Nyxa 3: Die Rache der Nemesis// Diese Reihe ist abgeschlossen. //Weitere Romane aus der Drachenwelt von Dana Müller-Braun: -- Elya 1: Der weiße Drache -- Elya 2: Das Bündnis der Welten -- Elya 3: Das Licht der Finsternis// Die 'Elya'-Buchreihe ist abgeschlossen.

Dana Müller-Braun wurde Silvester '89 in Bad Soden im Taunus geboren. Geschichten erfunden hat sie schon immer - Mit 14 Jahren fing sie schließlich an ihre Phantasie in Worte zu fassen. Als das Schreiben immer mehr zur Leidenschaft wurde, begann sie Germanistik, Geschichte und Philosophie zu studieren. Wenn sie mal nicht schreibt, baut sie Möbel aus alten Bohlen, spielt Gitarre oder verbringt Zeit mit Freunden und ihrem Hund.

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: watermark
    Seitenzahl: 1232
    Erscheinungsdatum: 05.12.2019
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783646605044
    Verlag: Impress
    Größe: 11036 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Nyxa: Sammelband der drachenstarken Fantasy-Serie (Band 1-3)

P rolog

Levyn

"Du schaffst das!"

Lyas Stimme klingt sicher. So unglaublich überzeugt davon, dass ich das hier wirklich schaffe. Dabei glaube ich, dass sie gar nicht weiß, dass so vieles davon nur an ihr liegt. Was sie mir alles gibt, damit ich derjenige sein kann, der ich sein will. Der ich sein muss, wenn ich unsere Welten wieder vereinen will.

"Es gibt so viele Hindernisse. So viele Unterschiede, die sie überwinden müssen. Wie kann ich das von ihnen verlangen?"

"Hör auf damit", sagt sie sanft und kommt näher. Ihre dunklen Haare sind zu einem Knoten gebunden und ihre blauen Augen sehen mich ehrlich an. So warm und liebevoll. Wie konnte ich sie je vergessen? "Einen Versuch ist es wert."

"Was, wenn Terrys nicht kommt? Wen setze ich dann in Terreia als Thronfolger ein?"

"Terrys ist kein Idiot, sondern ein Mann, der sich als Junge von den Grausamkeiten seines Vaters abgewandt hat. Wer sollte ihm das verübeln?", lacht sie und streicht mir sanft über die winzige Narbe an meinem Kinn. "Wenn selbst Myr einen Thron annimmt, damit wir diese Welten wieder vereinen, wird er es ja wohl auch machen."

"Myr ist gerade dabei, Kleinholz aus unserem Besprechungsraum zu machen."

"Alles, was ich daran überraschend finde, ist, dass du nicht dabei bist", lacht sie und wendet sich wieder von mir ab. "Na los! Nach deiner Person wird gefragt, Herrscher der Finsternis."

"Elya Leroux, Herrscherin der Welten, versucht mir Anweisungen zu geben."

"Na ja, ich stehe jetzt sozusagen über dir in der Rangordnung der Drachen." Sie hebt die Schultern und lacht.

"Du wirst trotzdem immer mein kleiner Albino bleiben."

Ein Klopfen reißt mich aus meinen Gedanken und weg von den wunderschönen Augen meines Gegenstücks.

"Lucarys ist hier", sagt Arya monoton und mustert uns beinahe abfällig. Aber so sieht sie eigentlich immer aus.

"Und Nyxa?", fragt Lya argwöhnisch.

"Sie hat er in Acaris bei ungefähr einer Milliarde Wachen gelassen, bis Myr als König zurückkehrt und sie beschützt." Sie schnaubt. "Wenn ihr mich fragt, verdient das arme Kind ein wenig Tageslicht."

"Ach, so wie du, die Tag und Nacht in der Welt der Finsternis herumlungert?" Ich hebe meine Brauen.

"Ich lebe schon sehr lange und habe genug gesehen, um zu begreifen, dass es in der Finsternis um einiges besser ist. So muss man den Abschaum der Welten und diese ganzen verlausten Drachen nicht mit ansehen." Sie wirft Lya einen Blick zu. "Nichts für ungut."

Lya lacht heiser neben mir, während sie ihren Kopf schüttelt. "Na los, holen wir Myr aus seiner Wutattacke und dann fliegen wir los, um die Welten zu retten."

"Du weißt schon, dass wir das alles hier machen?" Arya hebt irritiert ihre Brauen.

Lya lacht wieder, wie ein Kind. "Ja, aber so klingt es heroischer."

"Ist klar", brummt Arya, während Lya meine Hand nimmt und mich mit sich auf den Flur zieht.

Während sie Myr holen geht, bleibe ich vor dem Raum des Bündnisses stehen und betrachte den alten Stein um mich herum.

"Was ist los mit dir?" Arya stellt sich neben mich und mustert mich skeptisch.

"Es ist wichtig für uns", gebe ich knapp zurück.

Ganz langsam spüre ich ihre Berührung an meiner Schulter. Sie brennt sich beinahe in meine Haut, weil es so ungewohnt ist.

"Levyn ... sie werden dir alle folgen. Wir sind dir bereits alle gefolgt."

"War es nicht eher so, dass sie alle Lya gefolgt sind?", frage ich zynisch.

"Nein. Erst, als du deine Erinnerungen wiederhattest und dich dem Feind gestellt hast, haben alle mit uns gekämpft." Sie greift fester zu. "Ich liebe Lya, als wäre sie meine Schwester. Und sie ist und war immer ein sehr wichtiger Teil des Ganzen. Aber du ..." Sie macht eine kurze Pause. "Du bist dieser Aufstand, Levyn. Du warst es schon damals, als wir gegen die Venandi gekämpft haben. Du bist der beste und stärkst

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen