text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Pferdeflüsterer-Academy, Band 6: Calypsos Fohlen von Mayer, Gina (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 21.03.2020
  • Verlag: Ravensburger Verlag
eBook (ePUB)
8,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Pferdeflüsterer-Academy, Band 6: Calypsos Fohlen

Seit Zoes Freund Cyprian sein schwer traumatisiertes Pferd wiederhat, ist er noch unnahbarer als sonst. Jede freie Minute verbringt er mit dem Appaloosa-Hengst, um sein Vertrauen zurückzugewinnen, und lässt Zoe dafür im Stich. Als Zoe eines Abends mit Cyprian reden will, bemerkt sie einen Eindringling auf dem Schulgelände. Und dieser scheint es nur auf eines abgesehen zu haben: das wertvolle Fohlen von Mrs. de Cescos Stute ...

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: watermark
    Seitenzahl: 224
    Erscheinungsdatum: 21.03.2020
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783473510542
    Verlag: Ravensburger Verlag
    Größe: 712 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Pferdeflüsterer-Academy, Band 6: Calypsos Fohlen

Shamans Atem verwandelte sich in der frischen Morgenluft zu weißem Dunst. Auch von seinem verschwitzten Fell stieg ein feuchter Nebel auf.

Zoe sprang vom Rücken des schwarzen Mustangs und führte ihn über die breite Steinbrücke, hinter der das Hauptgebäude der Snowfields Academy lag. Im Wassergraben stritten sich ein paar Enten mit lautem Geschnatter. Hinter dem Steg bog Zoe zum Sattelplatz ab.

Sie brauchte Shaman nicht abzutrensen, der Hengst trug weder Zaumzeug noch Sattel. Zoe ritt ihn am liebsten ohne Gebiss und Zügel, auch wenn das in Snowfields nicht allzu gerne gesehen wurde.

Sie kratzte seine Hufe aus, rieb ihn trocken und striegelte sein pechschwarzes Fell, bis es im Sonnenlicht glänzte, dass es fast in den Augen schmerzte.

Shaman schmiegte seinen Kopf an ihren Oberarm. Sie lehnte sich an seinen Hals, schloss für einen Moment die Augen und genoss die Wärme, die er verströmte. Die Ruhe, die sich in ihr ausbreitete.

"Na, du Frühaufsteherin?" Die Männerstimme kam ganz aus der Nähe.

Als sie sich umdrehte, sah sie Caleb, einen Sattel im Arm.

"Guten Morgen." Er lächelte sie an und Zoe spürte sofort, wie die Nervosität in ihrer Brust zu flattern begann. Seit einem Jahr war sie nun schon in Calebs Pferdeflüsterer-Klasse in der berühmten Snowfields Academy. Sie sah ihren Lehrer fast täglich, und dennoch wurde sie immer noch ein bisschen aufgeregt, wenn sie ihm außerhalb des Klassenzimmers begegnete.

"Guten Morgen." Sie lächelte zurück, aber Caleb war bereits in der Sattelkammer verschwunden. Durch die geöffnete Tür sah sie, wie er den Sattel über eine der Stangen hängte. Ihr Lehrer war wie immer ganz in Schwarz gekleidet, von dem breitkrempigen Hut auf seinem Kopf bis zu den Cowboystiefeln an seinen Füßen. Auch seine langen Haare waren schwarz, er hatte sie zu einem Zopf zusammengebunden.

"Alles klar bei euch?" Nun kam er wieder heraus und klopfte zärtlich Shamans Hals.

Der Mustang gehörte ihm, und doch wäre es vor einem Jahr undenkbar gewesen, dass Caleb so beiläufig neben ihn trat, um ihn zu streicheln. Damals hatte der verstörte Shaman niemanden an sich herangelassen - außer Zoe, die er aus rätselhaften Gründen von Anfang an akzeptiert hatte.

"Alles bestens", sagte sie. "Wir waren unten am See. Es war traumhaft."

"Und Cyprian?", fragte Caleb. "Warum ist er nicht mit?"

Normalerweise ritten Cyprian und Zoe am Wochenende immer gemeinsam aus. Jeden Samstag- und Sonntagmorgen trafen sie sich noch vor dem Frühstück am Sattelplatz, und dann trabten sie eine Stunde lang über die Wiesen oder galoppierten durch den Wald.

Diese Ausritte mit Cyprian waren Zoes liebste Zeit. Aber heute hatte er sie versetzt.

"Er ist bei Eclipse", sagte sie.

Caleb nickte. Seine Wangenknochen mahlten. "Er kommt nicht weiter", murmelte er, mehr zu sich selbst als zu ihr.

Sie nickte, obwohl es keine Frage gewesen war.

"Es ist eine verdammt harte Zeit für ihn", sagte Caleb.

Eine verdammt harte Zeit, das stimmte. Für Cyprian, aber auch für sie.

Zoe griff nach Shamans Halfter. Sie würde den Mustang auf die Koppel bringen und dann frühstücken. Wie auf ein Stichwort begann ihr Magen zu knurren.

"Kannst du mir einen Riesengefallen tun?", fragte Caleb, als sie sich gerade in Bewegung gesetzt hatte.

"Was für einen?"

"Ich hab gleich eine Besprechung mit ein paar Kollegen. Aber im Laufe des Vormittags kommt ein Pferdetransporter hier an."

"Ein neuer Fall?", fragte Zoe.

Caleb hatte nur eine halbe Stelle als Lehrer an der Snowfields Academy. In der übrigen Zeit arbeitete er mit traumatisierten und schwierigen Pferden. Manchmal dauerte es Wochen, bis er es schaffte, das Vertrauen eines Pferdes zu gewinnen. Aber es gelang ihm nahezu immer. Und jeder seiner Trainingserfolge trug dazu bei, dass er in der Pferdewelt noch bekannter wurde. Längst bekam er viel mehr Anfragen, als er ann

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen