text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Schloss Einstein - Band 23: Prinzessin, Nerd und Bücherwurm Roman von Einstein, Schloss (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 28.01.2014
  • Verlag: dotbooks
eBook (ePUB)
3,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Schloss Einstein - Band 23: Prinzessin, Nerd und Bücherwurm

Zwillingsschwester gefunden - turbulente Zeiten auf Schloss Einstein! Bücherwurm Serena und 'Prinzessin' Miriam können sich einfach nicht ausstehen: Miriam nervt Serena mit ihrer verwöhnten Art und Serena versteckt sich hinter ihren Büchern und vertraut ihre Gefühle nur ihrem Tagebuch an. Aber dann wird das Leben der beiden besten Feindinnen komplett auf den Kopf gestellt - denn es stellt sich heraus, dass sie Zwillinge sind! Auch bei Adrian geht alles drunter und drüber: Statt ganz entspannt mit seiner Schildkröte Soki ins Schloss Einstein einzuziehen, wird er von der Polizei dort abgeliefert. Was ist passiert? Und welche Überraschung planen Jonny und Tobias für ihn? Jelena Herrmann (Miriam): 'Endlich konnte ich Serenas Tagebuch lesen, was mir in der Serie ja nie gelungen ist!' Lukas Lange (Adrian): 'Cool, nicht nur für SCHLOSS EINSTEIN-Fans ein Muss!' Svea Engel (Serena): 'Die Bücher sind total witzig und gut geschrieben. Ich habe mich an manchen Stellen kaputt gelacht.' Die brandneuen Romane zur erfolgreichsten TV-Jugendserie der Welt - jetzt exklusiv als eBook! dotbooks - der eBook-Verlag. Schloss Einstein ist eine der erfolgreichsten TV-Serien der Welt. Nach den Drehbüchern der ersten Staffeln entstanden die spannenden Romane zur Serie, die von Simon Hauser, Uschi Flacke und Dana Bechtle-Bechtinger verfasst wurden. Die vier brandneuen Romane zu den aktuellen Staffeln dieser beliebten Serie wurden von den Drehbuchautoren Marvin Machalett und Janine Dittmann unter dem gemeinsamen Pseudonym Estea Vogel geschrieben. Bei dotbooks erschienen Band 1-23 der Schloss-Einstein-Reihe.

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: watermark
    Seitenzahl: 148
    Erscheinungsdatum: 28.01.2014
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783955205362
    Verlag: dotbooks
    Größe: 5032 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Schloss Einstein - Band 23: Prinzessin, Nerd und Bücherwurm

Kapitel 2:
Der Schildkröten-Schmuggler

Vor dem altehrwürdigen Schlossgebäude, in dem das Internat des Albert-Einstein-Gymnasiums untergebracht war, streiften Frauen und Männer in weißen Ganzkörperoveralls herum. Adrian fühlte sich ein bisschen wie in einem Zombiefilm. Außer den Menschen im Strahlenschutzanzug war niemand zu sehen, das Internat wirkte beinahe unbewohnt. Adrian stellte die Tasche neben sich ab und warf einen Seitenblick auf seine links und rechts von ihm stehenden Begleiter. Mit strenger Miene schauten sich die Polizisten um. Adrian war erleichtert, dass auch sie sich offenbar wunderten und etwas anderes von einem Internat erwartet hatten. Einer der beiden Beamten wies plötzlich auf ein Fahrzeug, das vor dem Gebäude geparkt hatte. "Schädlingsbekämpfer!" Auf dem weißen Transporter prangte ein gelbes Logo mit einem seltsamen Insekt, das es, soweit Adrian wusste, gar nicht gab. Schädlingsbekämpfung stand in schwarzen Lettern darauf geschrieben. Adrian wusste nun zumindest, dass es sich bei den weißen Overalls nicht um Strahlenschutzanzüge handelte und das Internat nicht radioaktiv verseucht war, sondern nur mit einer Ungezieferplage zu kämpfen hatte. Das war eine gute Nachricht. Die erste heute.

Adrian schob seine Brille wieder ans Ende der Nase zurück. Trotz des lauwarmen Wetters fröstelte ihm. Er kam direkt aus Madagaskar und war andere Temperaturen gewohnt. Am Vormittag erst war er gelandet. Da hatte das Unheil seinen Lauf genommen.

"Komm mit!", herrschte ihn einer der Polizisten an. Adrian schulterte lustlos seine kleine Reisetasche und schlurfte den Beamten hinterher. Die Polizisten hatten eine Gruppe von Schülern hinter einer kleinen Brücke in der Ruine des ehemaligen Schlosses ausgemacht und steuerten dieser nun entgegen. Adrians Magen drehte sich um. Das schienen sie zu sein, seine neuen Mitschüler. Und das hier würde der peinlichste Auftritt werden, den sie jemals gesehen hatten.

Offenbar hatte der Schulleiter gerade seine kleine Rede beendet, als Adrian nun vor allen Schülern stehen blieb und seine Tasche auf den Boden stellte. Als er die offenstehenden Münder seiner Schüler bemerkte, drehte sich der Direktor langsam um und starrte in das Antlitz der zwei Polizisten und des betreten dreinschauenden Adrian. "Guten Tag!", begrüßte er die Neuankömmlinge höflich, aber distanziert. "Berger, der Direktor", stellte er sich händeschüttelnd vor und blieb dann bei Adrian hängen, "der neue Schüler?"

"Hi, ich bin Adrian!", antwortete dieser unbedarft und erleichtert darüber, dass ihn scheinbar nicht sofort eine Schimpftirade erwartete.

"Darf ich mal sehen?", bat Herr Berger einen der Polizisten, als er dessen Unterlagen in der Hand erblickte. Widerspruchslos drückten die Beamten Herrn Berger den gesamten Packen Papiere in die Hand und verabschiedeten sich. Adrian stand nun allein vor der teils amüsierten, teils verunsicherten Menge und folgte Direktor Berger in dessen improvisiertes Büro.

Überhaupt schien hier alles improvisiert zu sein. Angesichts der Ungezieferplage hatte man in den Schlossruinen eine kleine Zeltstadt errichtet, in der die Schüler untergebracht wurden und die Adrian nun nach und nach zu Gesicht bekam, als er dem recht sympathisch wirkenden Direktor folgte. Überall hatten andere Schüler, die Adrian nicht bei der Rede gesehen hatte und scheinbar schon länger hier waren, bereits ihre Betten bezogen. Die Fauleren hatten einfach Schlafsäcke ausgebreitet. Adrian hatte nichts von beidem dabei. Eigentlich hatte er noch einige Dinge am Vormittag besorgen wollen, doch daraus wurde nichts, als er am Zoll festgeha

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen