text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Sunny Der Sound der Welt von Reynolds, Jason (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 28.02.2019
  • Verlag: dtv Deutscher Taschenbuch Verlag
eBook (ePUB)
12,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Sunny

Rhythm is it! Schon lange vor seiner Geburt war klar: Sunny würde Sunny heißen, denn er sollte ein fröhliches Kind werden. Und tatsächlich ist aus Sunny ein Jugendlicher mit sonnigem Gemüt geworden, der immer ein gutes Wort für seine Mannschaftskameraden übrig hat. Gleichzeitig kam alles ganz anders im Leben von Sunny, als seine Eltern das geplant hatten. Denn bei seiner Geburt stirbt die Mutter. Der Vater kommt nie über den Schmerz hinweg. Sunny wächst in einem reichen Haushalt auf, aber wirkliche Wärme lernt er nicht kennen. Sein Vater ist es auch, der ihn beim Lauftraining anmeldet. Langstreckenläufer zu sein, so glaubt er, sei Sunny seiner toten Mutter schuldig, die unzählige Marathonläufe gewonnen hat. In ihre Fußstapfen soll er später treten. Aber Sunny liebt Musik, Tanz und Rhythmus, Beats und Moves. Das Rennen hasst er. Tanzen ist sein Traum, und es ist die Zeit gekommen, das auch seinem übermächtigen Vater zu zeigen.

Jason Reynolds studierte Literaturwissenschaften an der University of Maryland. Seine Bücher wurden von der Presse hochgelobt und vielfach ausgezeichnet. In den USA gehört er zu den neuen Stars in der Jugendbuchszene.

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: watermark
    Seitenzahl: 208
    Erscheinungsdatum: 28.02.2019
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783423435789
    Verlag: dtv Deutscher Taschenbuch Verlag
Weiterlesen weniger lesen

Sunny

2 Samstag

Liebes Tagebuch,

ich weiß genau - zumindest bin ich davon überzeugt -, dass alles auf der Welt mit einem besonderen Klang verbunden ist. Dass alles entweder ein tick oder ein boom hat. Oder so ähnlich. Wie ein tick-boom. Oder ein tick-tick-boom. Oder ein tick-bada-bada-boom-bap-bap-ooh. Oder ein ... ich bin seltsam. Oder vielleicht auch nicht. Ich bin nur ... tick-boom. Oder so.

Es ist drei Wochen und mindestens 1 814 400 Ticks her, seit ich Patina zugeschaut habe

Patina

Patina

tii-naah, tii-naah,

wie sie tick-tick-boom von hinten angerast kam und die letzte Etappe ihrer Viermal-achthundert-Meter-Staffel klargemacht hat. Das klang wie schumm-swipp!-schumm-swipp!-schumm-swipp!-schumm-swipp! bis zur Zili-zili-Ziellinie. Sie hat gestrahlt, und die Menge ... ist ... ausgeflippt. Katscheng! Deja und Krystal und Brit-Brat sind ausgeflippt. Katscheng! Der Trainer und Whit sind ausgeflippt. Curron und Aaron und Mikey sind ausgeflippt. Katscheng! Katscheng! Ghost und Lu sind ausgeflippt. Sie haben mich beide umarmt, während Patty mit so ein paar coolen Power-Schritten auf uns zustolziert ist, wie eine Siegerin. Si-si-Siegerin. Si-Siegerin. Patty ist 'ne Siegerin. Eine Riesensiegerin, eine Nummer Einseinseins, und 'ne Grinserin, eine biiep-blaap Schminserin, das ist kein Wort, aber ich bin ein Beginner und kein Winner wie Patty. Patty ist 'ne Siegerin, Si-Siegerin.

Okay, ich bin schon verdammt schräg.

Tagebuch, du weißt, dass ich auch ein Sieger bin. Ein Wi-winner. Was, für mich, öde ist. Ödepöde. Klingt wie tröge. Öde-tröge-schnöde. Mein Rennen klingt immer, immer, immer so, als würden die Leute sich unterhalten. Als würde es keinen richtig interessieren, dass ich eine Meile - das sind 1609 Meter - schneller renne als sie eine Runde um den Block. So wie tschick tschick tschick tschick tschick tschick tschick tschick tschick checkt das mal! Tschick tschick tschick tschick tschick tschick tschick tschick checkt das mal! Aber keiner schaut zu, bis zur letzten Runde. Und das ist der Teil, wo ich dann gewinne. Woche um Woche. Sunny, der Si-si-sieger ... mir doch egal.

Ich gebe Darryl die Medaille. Mir doch egal.

Er sagt etwas über meine Mutter. Mir doch egal.

Deine Mutter würde wollen, dass du dich mehr anstrengst.

Was ist los mit dir?

Sie würde wollen, dass du deine Form verbesserst.

Mach größere Schritte. Unterbiete deine eigene Zeit.

Wie oft muss ich dir noch sagen, es kommt auf die Rendite an.

Was ist nur los mit dir?

Je mehr du investierst, desto größer dein Ertrag.

In der letzten Runde musst du deine Lungen aufmachen. Atme.

Deine Mutter würde wollen, dass du atmest.

Was ist nur los mit dir?

Und ich denke dann sofort daran, wie sich Atmen anhört. Ich kann es mir nicht richtig vorstellen. Dabei liegt es mir jedes Mal auf der Zungenspitze. Und dann denke ich daran, wie sich Nicht-Atmen anhört. Und irgendwann, wenn Darryl nicht aufhört, über meine Mutter zu reden, muss ich an Weinen denken. Wie ich weine. Nicht, wie ich jetzt weine, aber wie ich geweint habe, als ich geboren wurde. Beziehungsweise wie ich es nicht getan habe. Zumindest am Anfang. Das erzählt Darryl mir die ganze Zeit, da hat er absolut kein Problem mit, mir das zu erzählen. Dass ich nicht geweint habe. Weil ich nicht atmete. Aber meine Mutter hat geweint. Und dann fing ich an zu at

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen