text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Vegane Smoothies Natürliche Power aus dem Glas von Maranik, Eliq (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 01.09.2015
  • Verlag: h.f.ullmann
eBook (ePUB)
7,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Vegane Smoothies

Mit ihren 'Veganen Smoothies' zeigt Food-Expertin Eliq Maranik, wie köstlich und abwechslungsreich gesunde Ernährung sein kann. Die samtigen Drinks mit Obst, Beeren und Gemüse sind wahre Powerpakete und eignen sich zum Frühstück ebenso wie als Energiespender zur Mittagspause oder als süße Zwischenmahlzeit am Nachmittag. An Frische sind die veganen Smoothies nicht zu überbieten, aber auch wer Sahniges und Schokoladiges mag, muss nicht verzichten. Mit Soja- oder Nussmilch lassen sich herrlich sämige Drinks herstellen. Wer mehr über gesunde Zutaten und die beste Art der Zubereitung erfahren möchte, erhält hierzu jede Menge ausführliche Hinweise in der Einleitung. Dieses Buch ist ideal für alle, die sich vegan ernähren oder einfach nur gesunde Powerdrinks genießen möchten.

Eliq Maranik arbeitete in der Gastronomie, bevor sie sich auf die Produktion hochwertiger kulinarischer Bücher spezialisierte. Nach ihrem ersten eigenen Buch Cocktails, das in ihrer Heimat sofort nach Erscheinen die Bestsellerlisten erklomm und mit dem Gourmand Cookbook Award als bestes Cocktailbuch in Schweden ausgezeichnet wurde, schrieb sie mit großem Erfolg weitere Bücher zu kulinarischen Themen, die ebenfalls auf breites internationales Interesse stießen.

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: watermark
    Seitenzahl: 144
    Erscheinungsdatum: 01.09.2015
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783848009220
    Verlag: h.f.ullmann
    Größe: 17527 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Vegane Smoothies

NÜTZLICHES ZUBEHÖR

Man braucht im Grunde nur ein scharfes Messer und einen Mixer, um Smoothies zuzubereiten, aber es gibt natürlich jede Menge nützliches Zubehör, das den Arbeitsprozess leichter und angenehmer macht.

MIXER. Ein Muss für Smoothies! Streng genommen reichen ein Stabmixer und ein paar passende Mixgefäße, doch ich möchte Ihnen die Anschaffung eines leistungsstarken Küchenmixers sehr ans Herz legen, denn das erleichtert die Arbeit doch ganz beträchtlich. Einfach alle Zutaten in das Mixgefäß geben, auf den Knopf drücken und fertig ist der Smoothie! Bei der Wahl eines Mixers muss man sich zuerst die Frage stellen, wie stark der Motor sein soll, wie viele Mixstufen es gibt und ob man darin auch Eis zerkleinern kann. Ich empfehle einen Mixer mit Glasbehälter, denn er ist stabil, leichter zu reinigen und im Gegensatz zu Plastikbehältern verfärbt er sich nicht. Es gibt inzwischen auch Mixer mit hochwertigen, farbbeständigen Plastikbehältern, aber sie sind natürlich auch entsprechend teurer. Ein Mixer muss nicht unbedingt Eis zerstoßen können, aber es ist doch eine praktische Sache. Bei der Wahl des richtigen Mixers ist natürlich ausschlaggebend, wie viele Smoothies Sie eigentlich zu machen gedenken. Wenn es nur hin und wieder einmal geschieht, reicht ein gewöhnlicher Pürierstab völlig aus, aber für Smoothie-Enthusiasten wie mich muss es unbedingt eine vernünftige Küchenmaschine sein. Ein Qualitätsgerät kostet zwar mehr, hält jedoch lange, hat mehrere Jahre Garantie und kann so ziemlich alles zerkleinern. Ein guter Mixer verteilt die Zutaten auch gleichmäßiger, wodurch der Körper die Nährstoffe besser aufnehmen kann. Ein guter Mixer bewältigt ohne Probleme Nüsse und Samen, Eiswürfel, gefrorenes Obst und Beeren, Salatblätter oder hartes Gemüse wie zum Beispiel Karotten oder Rote Bete.

ENTSAFTER. Für Smoothies mit harten Gemüsesorten muss zuerst einmal der Saft extrahiert werden. Dafür braucht man einen Entsafter. Hier gibt es zwei Gerätetypen: eine Rohsaftzentrifuge oder eine Saftpresse. Eine Zentrifuge bringt weniger Leistung und produziert daher auch weniger Saft. Wenn Sie oft Smoothies zubereiten, lohnt sich daher die Anschaffung einer richtigen Saftpresse.

SAFTPRESSE. Dieses Gerät zerraspelt Obst und Gemüse und presst den Saft durch einen feinmaschigen Metallfilter. Saftpressen sind größer als Zentrifugen, bewältigen natürlich auch größere Mengen und sind effektiver. Der Saft ist außerdem nährstoffreicher, denn bei dieser Methode bleiben mehr Enzyme erhalten. Der so gewonnene Saft soll innerhalb von 48 Stunden getrunken werden, am besten jedoch sofort. Die Saftpresse muss unmittelbar nach Gebrauch gereinigt werden, um zu vermeiden, dass der Filter verstopft.

ROHSAFTZENTRIFUGE. Hier werden Obst und Gemüse zerraspelt und mittels Zentrifugalkraft durch einen feinmaschigen Filter gepresst. Zentrifugen sind in der Regel billiger als Saftpressen, bringen aber weniger Saft. Die rotierenden Klingen erhitzen sich ziemlich schnell, wodurch viele Enzyme zerstört werden. Außerdem fördert das die Oxidation und verringert so die Haltbarkeit des Saftes. Der Saft muss hier innerhalb von 48 Stunden getrunken werden, am besten jedoch sofort. Auch eine Zentrifuge muss unmittelbar nach Gebrauch gereinigt werden, um das Antrocknen der Pflanzenfasern zu verhindern.

ZITRONENPRESSE. Mit einer einfachen Zitronenpresse kommt man schon ziemlich weit. Es gibt viele verschiedene Varianten, sowohl manuell als elektrisch Betriebene, doch die Wahl richtet sich auch hier nach der Menge des Saftes, den Sie herstellen wollen. Sind es nur ein bis zwei Gläser, reicht eine manuelle Presse vollkommen aus. Sie ist außerdem leichter zu reinigen und recht preiswert. Sind es große Mengen, sollte es schon ein aufwendigeres Gerät sein. Auch hier ist sofortiges Reinigen unabdingbar.

b

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen

    ALDI life eBooks: Die perfekte App zum Lesen von eBooks.

    Hier finden Sie alle Ihre eBooks und viele praktische Lesefunktionen.