text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Vorarlberger Bäuerinnen kochen Einfach gute Rezepte von Beer, Rosa (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 07.06.2016
  • Verlag: Löwenzahn Verlag
eBook (ePUB)
9,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Vorarlberger Bäuerinnen kochen

ALTHERGEBRACHTE KOCH-TRADITION VERMITTELT IN EINER NEUZEITLICHEN VOLLWERT-ERNÄHRUNG! Kochen Sie sich quer durch die original Vorarlberger Küche! Die Ernährungsexpertinnen Rosa Beer und Regina Schwärzler haben Rezepte für bekömmliche Hausmannskost und kulinarische Raritäten gesammelt - von Wälderkäsle mit Knoblauchdressing über Schmorgurken mit Grünkernfüllung bis zum Ragout von der Fluh. Natürlich dürfen auch Vorarlberger Klassiker wie Kässpätzle, Hafoloab und Riebl nicht fehlen. Bereichern Sie Ihren Speiseplan mit den vielfältigen Gerichten der bäuerlichen Küche Vorarlbergs und genießen Sie gesunde, traditionelle Gerichte. - bewährte Rezepte, leicht nachzukochen - zubereitet mit frischen Lebensmitteln aus der heimischen Landwirtschaft - Kochbuch-Klassiker in einer aufwändig ausgestatteten Neuauflage - noch mehr Rezeptideen für eine gesunde und abwechslungsreiche Küche - viele Tipps und Tricks der Vorarlberger Bäuerinnen Dieses Kochbuch gibt den Anstoß sich wieder verstärkt auf die Ursprünge unserer Lebensmittel zu besinnen und in ihrer Auswahl auch wieder mehr im Rhythmus der Jahreszeiten zu leben. Verzaubern Sie Ihre Gäste mit Gerichten und Speisen, die aus heimischen Lebensmitteln zubereitet sind! 'Eure Nahrungsmittel sollten Heilmittel und Eure Heilmittel sollten Nahrungsmittel sein.' Hippokrates (aus dem Vorwort)

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: watermark
    Seitenzahl: 216
    Erscheinungsdatum: 07.06.2016
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783706628037
    Verlag: Löwenzahn Verlag
    Größe: 1947 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Vorarlberger Bäuerinnen kochen

Einleitung

Wir haben ein Kochbuch geschrieben, also Rezepte zusammengestellt, mit deren Hilfe man abnehmen bzw. das Gewicht dauerhaft halten kann. Aber es geht um weit mehr, als nur diese Rezepte nachzukochen. Deshalb möchten wir den Rezepten eine kleine Anleitung zu mehr Lebensqualität voranstellen, gefolgt von einigen Tricks, den "inneren Schweinehund" in Schach zu halten, um dann ans Eingemachte zu gehen: zu den Empfehlungen, wie man gesund und fettarm österreichische Hausmannskost zubereiten kann.
Ein wenig Ernährungstraining

"Jetzt bin ich neugierig; was wird mich in diesem Buch so großartig Neues erwarten?", werden Sie sich vielleicht fragen. "Ich habe in meinem Leben schon so viele Versuche gestartet, mein Gewicht durch Diäten zu reduzieren, dass ich mir nicht vorstellen kann, was das bringen soll."

Diese Zweifel überraschen keineswegs, ist unser Markt doch reichlich überflutet von vielversprechenden Diäten.

Die eine Diät verspricht uns flachen Bauch und straffen Hintern, die andere wiederum rühmt sich, die beste Voraussetzung für ewige Jugend zu verschaffen.

Für solche Versprechungen opfern wir unsere Lebensqualität und quälen uns mit zehrenden Entbehrungen und Verboten.

Manchmal gelingt es, in dieser Zeit ein paar Kilos zu verlieren, oft zwar nicht an den versprochenen Stellen, aber es ist trotzdem etwas geschehen. Natürlich wird dann gleich an ein tolles Belohnungsessen gedacht.

Nach kurzer Zeit "normalem Essen" ist wieder alles beim Alten und die verlorenen Kilos haben sich auch wieder an den gewohnten Stellen eingefunden. Oft bringen sie auch noch ein paar Freunde mit, die sich zu Dauergästen entwickeln.

Denken wir uns jetzt einmal in so einen Menschen hinein.

Er rafft sich auf und geht voller Zuversicht und Erwartung in das Vorhaben.

Mit eiserner Disziplin hält er alle Vorgaben ein, denn das Gelesene oder Gesagte verspricht jetzt wirklich das Richtige zu sein.

Leider hat dieser Mensch vergessen, in sich hinein zu horchen, seine eigenen Bedürfnisse zu finden und auch seine Grenzen einzuschätzen. Auch hat er sich ein Ziel gesteckt, das für ihn auf die Dauer nicht zu halten ist.

Richtig wäre gewesen, zuerst seinen inneren Rhythmus zu finden, ein Gespür für sich zu entwickeln und Veränderungen anzustreben, die dauerhaft zu halten sind.

Nur so kann man sich Enttäuschungen ersparen und das eigene Selbstbewusstsein steigt. Man bekommt Freude an seinem Verhalten und fühlt sich wohl.

Die beste Voraussetzung für eine gelungene Veränderung ist, sich seinen eigenen Stil zu suchen und seinen Lebensbereich so zu gestalten.

Die meisten Menschen wollen irgendeinem Ideal, das uns von der Modeindustrie vorgegaukelt wird, entsprechen und vergessen dabei sich selbst. Diese Ideale werden auch immer wieder geändert und der Mensch lässt sich zur Marionette machen. Sind zum Beispiel muskulöse, durchtrainierte Körper im Trend, wird versucht, mit aller Gewalt diesem Bild zu entsprechen.

Dabei wird übersehen, dass nicht jeder Mensch die Anlage dazu hat. Heute werden noch zusätzlich kosmetische Möglichkeiten angeboten. Alles was uns die Natur nicht gab, ist mit dem Messer machbar geworden.

Aber: Wo bleibt da die Menschenwürde?

Ist es nicht wesentlich sinnvoller, seinen Körper als Geschenk anzusehen, ihn zu lieben und ihm die beste Pflege zu geben? Eine Pflege, die inneres Gleichgewicht und körperliches Wohlbefinden gleichermaßen fördert, nicht zuletzt durch eine ausgewogene Ernährung.

Das Problem in unserer Zeit ist vielfältiger: Wir haben in der Überflussgesellschaft verlernt, auf uns zu hören, wir lassen uns zu

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen