text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Ein Pilger sagt niemals Nein Bleibe und warte von Raul Stein (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 18.08.2014
  • Verlag: novum pro Verlag
eBook (ePUB)
15,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Ein Pilger sagt niemals Nein

Raul Stein beschäftigt sich schon als Kind mit der Frage nach dem Sinn des Lebens. Er erfährt die Wirren dieser Sinnsuche und muss erkennen, dass weltliche Liebe und Glück Illusionen sind. 'Suchet zuerst das Reich Gottes ...', sagt Jesus im Evangelium, '... alles andere wird euch zugegeben werden ...', lautet seine damit verbundene Verheißung. Raul Stein lässt sich auf dieses Versprechen ein, er wird zum Pilger. Und ein Pilger, der sein Leben in Gottes Hand gelegt hat, sagt niemals Nein. Sein Erlebnisbericht zeigt, dass die Verheißung wirklich erfüllt wird, er darf 'Wunder' über 'Wunder' erleben, zahlt dafür aber einen bitteren Preis. Raul Stein, geboren 1949, beschäftigte sich schon als Kind mit der Frage nach dem Sinn des Lebens. Das Christentum konnte diese Frage nicht zur Zufriedenheit beantworten. So suchte er auf verschiedensten Wegen nach Gott, bis Jesus sich ihm offenbarte und Raul Stein zum 'wahren Christentum' fand.

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: watermark
    Seitenzahl: 706
    Erscheinungsdatum: 18.08.2014
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783990383339
    Verlag: novum pro Verlag
    Größe: 674 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Ein Pilger sagt niemals Nein

1. VORBEREITUNGEN

Da der Romanheld Christian Engelsich eine Sackkarre gekauft hatte und damit den gesamten Weg bewältigte, entschied ich mich es ihm in der Realität gleichzutun. In einen Überlinger Baumarkt kaufte ich eine Sackkarre, die für eine Nutzlast von zweihundert Kilo ausgelegt war. Großzügig stellte ich das Gepäck für die Pilgerreise zusammen, denn ich musste es ja nicht auf dem Rücken schleppen.

Eine große, graue Plastikkiste, die auf der Ladefläche der Karre stand, wurde wie folgt gefüllt:

- eine Picknickdecke
- eine Abdeckplane (3x4m) aus dem Baumarkt
- ein Campinggaskocher mit Topf- und Pfannen-Set
- je zwei Plastik-Becher, -Schüsselchen und -Teller
- eine große Stabtaschenlampe
- ein Kilo Neutralseife (Allzweckreiniger)
- ein Polierstein
- drei Plastikflaschen mit je eineinhalb Litern Wasser
- eine Knieunterlage für Gartenarbeiten
- sowie mit zwei kleinen Kühltaschen.
In der einen verstaute ich:

- sechzig Filme à sechsunddreißig Bilder
- eine Packung Hansaplast – Klassik
- eine Packung Hansaplast – universal
- ein Hansaplast – Klebeband
- eine Rolle Tesafilm.
In der anderen:

- drei Campinggaskartuschen CP250
- hundertfünfzig Gramm Neutralseife in der praktischen Bürstenflasche
- eine Flasche mit dreihundert Millimeter Duschfit
- sechs Röhrchen mit je zwanzig Magnesium-Brausetabletten.
Außerdem passte in die graue Kiste noch:

- ein Kfz-Verbandskasten
- fünf Packungen Taschentücher
- eine Rolle Toilettenpapier
- ein starkes, vierzehn Meter langes Seil
Damit war die Kiste so gefüllt, dass sie sich noch mit dem dazugehörigen Deckel schließen ließ. Diese Kiste, dachte ich, könnte mir unterwegs gut als Ess- und Schreibtisch dienen.

Eine schwarze Aktentasche füllte ich mit:

- fünf Schulblocks à hundert Seiten DIN A4, kariert
- zwei Schreibblocks à fünfzig Seiten DIN A5, liniert
- fünfundsiebzig Briefumschlägen,
- zwölf Kugelschreibern,
- einer kleinen Stabtaschenlampe,
- einer Rettungsschutzdecke,
- einem Fahrradschloss
- drei Sprachführern (Französisch, Spanisch und Portugiesisch),
- vierzehn Heften von Bertha Dudde
An der Sackkarre befestigte ich:

- einen Schlafsack
- eine selbstaufblasbare Isomatte
- sp

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen