text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Geschmack wächst wild Über 100 leckere Rezepte für Wildkräuter, Früchte und Pilze, die sich leicht bestimmen und toll kombinieren lassen von Zwick, Chris (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 10.03.2016
  • Verlag: Books on Demand
eBook (ePUB)
6,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Geschmack wächst wild

Geschmack wächst wild: Über 100 leckere Rezepte für Wildkräuter, Früchte und Pilze, die sich leicht bestimmen und toll kombinieren lassen Die eigene Ernte auf dem Teller macht Freude. Wer keinen Garten hat, muss darauf nicht verzichten. Unsere Natur hat nämlich auch Geschmack! Dieses Buch widmet sich den "Best of" der wilden Ernte. Dem, was wirklich außergewöhnlich gut schmeckt und hierzulande weit verbreitet ist. Darunter Evergreens wie Bärlauch, Haselnuss und Heidelbeere. Aber auch viel zu selten Aufgetischtes wie Sauerampfer, Holunderpilz oder Heckenrose. 40 Aromen werden in über 100 vegetarischen Gerichten immer wieder neu kombiniert. "Wild Fusion" heißt das Konzept. Der Bogen der kulinarischen Inspirationen reicht von den Kanaren über Tirol und Schwaben bis nach Indien und Japan. Meist sind die Rezepte ganz einfach, manchmal raffiniert. Die Würze jeder Saison wird pfiffig konserviert, sodass noch im Herbst Veilchen und Brombeeren eine reizvolle Liaison eingehen können. Um dabei schonend, also dem jeweiligen Artenvorkommen gemäß, ernten zu können, gibt das Register an, welche Mengen für jedes Rezept gebraucht werden. Fundort-Steckbriefe stellen Pflanzengemeinschaften an ihren natürlichen Standorten vor. Zu denen, wenn man Wildpflanzen zulässt, immer öfter Gärten hinzukommen. In 6 Experten-Interviews rund um die wilde Ernte werden rechtliche Fragen beantwortet, pflanzliche Inhaltsstoffe vorgestellt und regionale Unterschiede in der Artenvielfalt erklärt. Best-Practice-Beispiele zeigen, wie Städte und Landschaften "genießbar" für uns alle werden können. Paperback, 156 Seiten, mit 61 Fotos

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: watermark
    Seitenzahl: 156
    Erscheinungsdatum: 10.03.2016
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783741200182
    Verlag: Books on Demand
    Größe: 29084 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Geschmack wächst wild

Sugar for your Sweetie
Veilchenzucker

Dessertgrundlage

Veilchenblüten von Stielen abzupfen, mit Zucker vermischen und in ein dunkles Gefäß abfüllen. Während der nächsten Tage den Behälter öfter einmal schütteln.

Nach einer Woche den Zucker etwa eine Stunde lang im Backofen bei 50 Grad und etwas geöffneter Backofentür trocknen. Wer ihn besonders fein mag, mörsert die Mischung jetzt und füllt sie dann zurück ins Glas. Mehr Veilchen - klar - intensivieren das Aroma noch. Genau so lässt sich auch Rosenzucker herstellen.

Soo romantisch
Panna Cotta mit Veilchen

Dessert für 2 Personen

Das Mark aus der halben Vanilleschote herauskratzen. Sahne in einem Topf erhitzen und mit Veilchenzucker und Vanillemark aromatisieren. Sobald die Flüssigkeit zu blubbern beginnt, Hitze reduzieren und die Flüssigkeit weiter köcheln lassen. Gelegentlich umrühren, damit nichts anbrennt.

Nach 5 Minuten das Agar-Agar einrühren und aufkochen. Die Sahnemischung in kalt ausgespülte Gläser gießen. Abkühlen und etwa 3 Stunden im Kühlschrank steif werden lassen.

Vor dem Servieren die Gläser kurz in warmes Wasser stellen. Den Rand lösen, die Panna Cotta auf Dessertteller stürzen und mit einigen Veilchenblüten dekorieren.

Teepralinen mit Kardamom, Veilchen-Kokos-Trüffel, Orangen-Marzipan-Konfekt. und Veilchenzucker

Zum Dahinschmelzen
Veilchen-Kokos-Trüffel

Ergibt etwa 60 Stück

Für die Füllung

Für den Überzug

Zitrone waschen und die Schale mit einer Reibe oder einem Zestenschneider von der Frucht schaben. Die in Stücke gebrochene Kuvertüre im Wasserbad bei niedriger Hitze zum Schmelzen bringen. Die Schokolade sollte nur knapp handwarm werden. Sahne und Butter einrühren. Das Mark der Vanilleschote hineinschaben. Topf vom Herd nehmen. Zitronenabrieb und Kokosraspeln unter die Füllung mischen. Die weiche Masse über Nacht kalt stellen.

Die halbfeste, aromatisierte Füllung mit 2 Löffeln in haselnussgroße Kugeln portionieren.

Diese zuerst in Veilchenzucker, dann in Kokosflocken wälzen. Nochmals kurz kalt stellen.

Die übrige weiße Kuvertüre im Wasserbad schmelzen und mit einer Gabel Kugel für Kugel eintauchen, abtropfen lassen und auf Backpapier setzen. Sobald die Schokolade leicht fest wird, die Pralinen auf dem Backpapier in etwas flüssiger weißer Schokolade wälzen. So erhalten sie ihr trüffeltypisches Äußeres.

Schöner Brunchen mit...
Blütenbällchen

Beitrag fürs Büfett

Diese Brotaufstriche basieren auf Frischkäse und können am Abend vor dem Brunch angerührt werden. Dann sind am nächsten Morgen nur die Blüten zu pflücken. Frischkäse mit Hilfe von 2 Esslöffeln zu Bällchen formen und diese kurz vorm Anrichten in den abgezupften Blütenblättern rollen.

Die angegebenen Mengen ergeben je 3 Blütenbällchen, mit denen jeweils 2 bis 3 Baguettescheiben bestrichen werden können.

Lila Blütenbällchen
tab

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen