text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Ödland Thriller von Ligny, Jean-Marc (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 21.04.2011
  • Verlag: Bastei Lübbe AG
eBook (ePUB)
8,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Ödland

2030: Tornados, Überschwemmungen, Hitze. Die Klimakatastrophe ist Wirklichkeit. Die Welt wird zum Ödland. Eine Sekte sieht die Apokalypse anbrechen und begeht mörderische Attentate. Hunderttausende sterben. Auch Rudy verliert seine Familie. Verzweifelt schließt er sich einer Hilfsorganisation in Afrika an, die das Land vor Bohrungen eines amerikanischen Unternehmens schützen will. Es beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit, denn alle wollen das kostbare Lebenselixier für sich sichern ...

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: watermark
    Seitenzahl: 816
    Erscheinungsdatum: 21.04.2011
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783838704463
    Verlag: Bastei Lübbe AG
    Originaltitel: Aqua TM
    Größe: 2506 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Ödland

KAPITEL ZEHN (S. 495-496)

Vaterland oder Tod Der Zyklon Zoe, der in der Nacht vom 21. auf den 22. Dezember über die Bahamas hinwegraste und zahlreiche Verletzte und Todesopfer forderte, konnte die Verleihung des Preises "Umweltfreundlichstes Unternehmen des Jahres", die den krönenden Abschluss des 5. Ökonogischen Forums in Nassau bildete, nicht verhindern. Der von der Rothschild-Foundation ausgelobte Preis ging in diesem Jahr an die Hilfsorganisation Deep Forest, die weite Teile Amazoniens aufgeforstet hat. Im Übrigen wurden während des Forums viele Themen angerissen, die sich entweder mit der Umwelt oder dem Klima beschäftigten.

Die teilnehmenden Konzerne, die zum größten Teil weltweit agieren und damit sowohl politisch als auch ökonomisch tragende Rollen spielen, werden sich in zunehmendem Maß ihrer Verantwortung für die Welt von morgen bewusst. So wurde beispielsweise über die Möglichkeit nachgedacht, "Sonne und Wind" mit einer Steuer zu belegen. Zum Eigenbedarf betriebene Windräder und Sonnenkollektoren könnten mit einer Abgabe belegt werden, die zum Ziel hätte, Rentabilitätsstudien zu finanzieren. Produktionseinheiten, deren Ausstoß bei mehr als 20 Megawatt liegen, wären von dieser Steuer ausgenommen, da sie einen Beitrag zur öffentlichen Energieversorgung leisten.

Ein weiteres Projekt, das für große Aufmerksamkeit sorgte, war der Vorschlag, den Nordpol zur "Weltsüßwasserreserve" zu erklären und Quoten für die Ausbeutung festzulegen, die auf dem aktuellen Wasserverbrauch der einzelnen Mitgliedsländer basieren. Mit einer solchen Lösung könnte man Eigentumskonflikte vermeiden, wie sie bei dem kürzlich von einem isländischen Gletscher abgebrochenen Eisberg aufgetreten sind. Die wenigen Inuit, die heute noch am Nordpol leben, könnte man bei Bedarf umsiedeln.

Wie die Tagungsteilnehmer anlässlich der Passage des Zyklons Zoe selbst feststellen konnten, erweist sich die überdachte Enklave Nassau als echter Fortschritt im Hinblick auf Komfort und Sicherheit. Zwar wurde die Insel New Providence zu weiten Teilen verwüstet, die Kuppel jedoch geriet zu keinem Zeitpunkt auch nur in Gefahr. Inzwischen gibt es Pläne, ökonomisch oder kulturhistorisch wichtige Enklaven ebenfalls mit einer Kuppel zu versehen - die Rede ist von Hongkong, Genf, Honolulu und Washington. Von dem gegen Ende des Forums auf merkwürdige Weise verschwundenen Anthony Fuller, dem Vorstandsvorsitzenden des Großkonzerns Resourcing ww, fehlt weiterhin jede Spur.

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen

    ALDI life eBooks: Die perfekte App zum Lesen von eBooks.

    Hier finden Sie alle Ihre eBooks und viele praktische Lesefunktionen.