text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Der Dornenmörder Kriminalroman von Dyer, Ashley (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 02.12.2019
  • Verlag: Blanvalet
eBook (ePUB)
8,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Der Dornenmörder

Er ist nicht zu stoppen! Start der sensationellen Krimireihe um das Ermittlerteam Greg Carver & Ruth Lake.
Liverpool: Detective Greg Carver und seine Kollegin Ruth Lake jagen nun schon seit Monaten einen perfiden Frauenmörder. Der Fall bringt vor allen Carver an seine Grenzen. Schließlich liefert die Gerichtsmedizin einen entscheidenden Hinweis, der die Ermittlungen nicht nur an die Universität sondern auch zu einer illustren Wohngemeinschaft führt. Carver und Lake stehen kurz vor dem Durchbruch, als der Fall persönlich wird. Denn Opfer Nummer fünf passt so gar nicht in das Beuteschema des »Dornenmörders«. Dafür sieht es Carvers Frau zum Verwechseln ähnlich ...
Dieser Roman ist unter dem Titel »Tattoo« als Paperback erschienen.


Hinter dem Pseudonym Ashley Dyer verbergen sich die englische Thrillerautorin Margaret Murphy und die Forensikexpertin Helen Pepper.
Margaret Murphy, geboren und aufgewachsen in Liverpool, ist Autorin zahlreicher hochgelobter Kriminalromane, die international veröffentlicht wurden. Neben ihrer schriftstellerischen Tätigkeit engagiert sie sich seit vielen Jahren für die Förderung der Kriminalliteratur. Sie war Vorsitzende der britischen Crime Writers' Association und ist als Schreibtutorin und Dozentin für den Royal Literary Fund tätig.
Helen Pepper hat als Tatortermittlerin und Leiterin der Spurensicherung mehr als dreitausend Tatorte untersucht. Sie hat zahlreiche Beiträge zur kriminalistischen Fachliteratur verfasst, hält Vorlesungen und Vorträge und engagiert sich in der Crime Writers' Association als Jurorin. Ihr Fachwissen ist sehr gefragt, so ist sie u.a. als Beraterin für die britischen TV-Serien »Vera« und »Mord auf Shetland« tätig.

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: watermark
    Seitenzahl: 560
    Erscheinungsdatum: 02.12.2019
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783641252304
    Verlag: Blanvalet
    Originaltitel: Splinter in the Blood (Carver & Lake 1)
    Größe: 1537 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Der Dornenmörder

2

Tag eins

Die Frau hielt den Sanitätern die Tür zu Greg Carvers Haus auf. Langsam stiegen sie die Stufen hinauf, der Schnee darauf hatte sich durch das viele Rein und Raus in Matsch und dann in Eis verwandelt. Ihre eigenen Fußabdrücke, die von der Feuerleiter an der Seite des Hauses die Einfahrt entlanggeführt hatten, waren dank des stetigen Schneefalls rasch unter einer weißen Decke verschwunden. Der Polizeihubschrauber, der über ihren Köpfen kreiste, schaltete die Suchscheinwerfer aus und drehte unvermittelt ab. Höchstwahrscheinlich war er von der Einsatzleitung zurückbeordert worden, weil der Schneesturm stärker wurde. Die Rettungsfahrzeuge standen mit blinkendem Blaulicht da, die Einfahrt zu Carvers Haus wurde vom Licht der Fahrzeugscheinwerfer erhellt, zu beiden Seiten waren Bereiche mit Absperrband abgeriegelt, um Schaulustige fernzuhalten. Sie folgte den Sanitätern bis zu dem bereitstehenden Rettungswagen und wechselte ein paar Worte mit ihnen. Dann sah sie zu, wie Carver ins Innere des Fahrzeugs geschoben wurde.

Innerhalb der Absperrung stand ein Einsatzwagen der Kriminaltechnik. Zwei CSIs und der Crime Scene Manager standen in voller Montur dahinter, bereit, ins Haus zu gehen, sobald sie grünes Licht bekamen.

Die Frau atmete tief durch, ehe sie auf die beiden Männer zusteuerte. »Sie können dann übernehmen«, teilte sie ihnen mit.

»Ist es wirklich wahr?«, fragte der leitende Beamte.

»Es ist Carver, ja«, bestätigte sie.

»Du lieber Himmel, Ruth.« Sanft berührte er sie am Ellbogen.

Detective Sergeant Ruth Lake wandte sich ab. »Augen überall«, murmelte sie leise vor sich hin. Jenseits der Absperrung hatte sie bereits zwei Vertreter der örtlichen Presse ausgemacht.

»Wo bringen sie ihn hin?«, fragte einer.

»Ins Royal.« Ihr schnürte es die Kehle zu, sie brachte keinen Ton mehr heraus.

»Kann ich irgendetwas für Sie tun?«

»Erledigen Sie Ihren Job bitte gründlich.«

»Das versteht sich von selbst.«

Ruth Lake senkte den Kopf, eine Geste der Entschuldigung. »Ich habe die Türen angefasst - Klinken und Schlösser ...« Sie runzelte die Stirn, als versuchte sie, sich weiterer Details zu entsinnen. »Ein paar Lichtschalter und den Sessel - im Wohnzimmer im vorderen Wohnbereich. Er war ... dort habe ich ihn ...«

Er nickte. »Verstehe. Wir werden Ihre Schuhe benötigen.«

Sie strich sich über die Augenbraue. »Ich lasse sie Ihnen bringen.«

»Wie sind Sie denn reingekommen?«

»Die Tür stand sperrangelweit offen«, gab sie zurück. Doch ihre Finger schlossen sich unwillkürlich um das Schlüsselbund in ihrer Tasche. Sie wandte die Augen ab.

Er senkte den Kopf, um ihren Blick einzufangen. »Wenn es da drinnen Beweise gibt, werden wir sie finden, Ruth.«

Sie blinzelte zweimal. »Ich weiß.« Ein Lächeln brachte sie nicht zustande.

Ein Fahrzeug kam in die Straße gebogen und hielt an, ein stämmiger Mann stieg aus. Er knöpfte seinen Mantel zu und bahnte sich mit weit ausholenden Schritten seinen Weg durch die Menge der Schaulustigen, als wären sie Luft für ihn. Detective Superintendent Jim Wilshire war der Presse nicht sonderlich zugetan.

Die beiden Journalisten an der Absperrung drehten sich einen Sekundenbruchteil zu spät um, um ein brauchbares Foto schießen zu können. Der Polizeibeamte hatte sich bereits darunter durchgeduckt und war schon ein ganzes Stück weiter, ehe sie sich wieder gefangen hatten.

»Superintendent«, rief einer von ihnen. »Sir - war es der Dornenmörder?«

Ruth Lake wechselte einen Blick mit dem Crime Scene Manager. »Ich komme später auf Sie zu«, sagte sie.

Während die CSIs ins Haus gingen, drückte sie den Rücken durch und wartete auf den Superintendent.

»Detective Sergeant Lake«, begrüßte Wilshire sie.

»Sir.«

»Kommen Sie mit mir.« Er ging ans andere Ende der äußeren Absperrung, wo weniger Leute s

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen