text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Die Aufruestung der Grossmaechte im Windschatten des Internationalen Terrorismus von Eleonore, Marie (eBook)

  • Verlag: neobooks Self-Publishing
eBook (ePUB)
kostenlos
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Die Aufruestung der Grossmaechte im Windschatten des Internationalen Terrorismus

Es ist eine 32-seitige Story, was passieren kann, wenn weiter aufgerüstet wird, es könnte im dritten Weltkrieg mit totaler Zerstörung enden. Noch ist es nur eine Geschichte, aber aufgrund der massiven Aufrüstung der Staaten ist vielleicht dieses Szenario nicht mehr fern. Mein Name ist Marie Eleonore und ich habe insgesamt zehn E Books veröffentlicht. Mit drei Titeln bin ich Indiebestseller. Desweiteren noch sieben gedruckte Bücher.

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: none
    Seitenzahl: 32
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783742765376
    Verlag: neobooks Self-Publishing
    Größe: 640 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Die Aufruestung der Grossmaechte im Windschatten des Internationalen Terrorismus

Kapitel 2

Das mit dem Terrorismus hätte gar nicht so weit kommen brauchen, das wissen die Historiker von heute.

Hätte man in all den Jahrzehnten vorher eine andere Politik betrieben, wäre es nie so weit gekommen, dass sich die Islamisten dem Terror verschrieben hätten, sie hätten, falls wenn, dann keinen Grund gehabt, der diesen Terror gerechtfertigt hätte.

Aber so hatten sie einen, wenn es auch der falsche Weg war, aber sie hatten zum Teil berechtigte Gründe, obgleich Terror keine Probleme löst und durch nichts zu rechtfertigen ist. Aber sie hatten genug Gründe, die sie gegen den Rest der Welt zu verteidigen glaubten.

Und das mit dem World-Trade-Center in New York hätte auch nie so weit kommen brauchen, wenn die Amerikaner schon früher aufgepasst hätten, denn es war bereits klar, dass wahrscheinlich Bin Laden hinter den Anschlägen des World-Trade-Centers im Jahre 1993 steckte, aber es wurde ignoriert und gegen Bin Laden persönlich wurde gar nichts erst unternommen. Da war es irgendein blinder Scheich doch wer dahinter steckte, wollte man nicht sehen.

Aber es muss immer erst alles eskalieren, bevor man darauf kommt, was wirklich los ist, bloß weil man es nicht wahrhaben will.

Dasselbe war mit den weiteren Verwicklungen des Nahen Ostens in all den Jahrzehnten, früher hatte Amerika noch zu Saddam Hussein gehalten, als es darum ging, den Iran klein zu halten, später wurde er der Feind Nr. 1, früher war er schon genauso kriminell und keiner hat sich darum geschert, da zählten keine moralischen Bedenken, erst wenn es darum geht, dass er der Feind wird, dann zählen auf einmal moralische Bedenken, da sieht man mal wieder, dass die Leute reden, wie sie es brauchen.

Die Politiker der Welt hatten den Menschen schon viel zu lange was vorgemacht. Sie heuchelten Einheit untereinander, wo es keine gab, und am Ende war die Welt "eine einzige glückliche Familie", die nur ein Ziel kannte, nämlich den "Terrorismus" zu bekämpfen, für den sie selber den Grundstein gelegt hatte. Was daraus wurde war ein Kampf der Großmächte gegeneinander und zum Schluss noch ein Kampf gegen einen Kometen, das Ergebnis dieser Bilanz eine bis zur Hälfte zerstörte Erde.

Und Amerika hatte in der Vergangenheit auch viel Schuld daran, dass sich der Nah-Ost-Konflikt nicht entschärft hat.

Da sie zum Teil immer mehr zu Israel hielten, war diese Eskalation der Ereignisse erst möglich. Da die ganze Welt sah, dass Amerika mehr zu Israel hielt als zu den anderen, verschärfte sich der Hass auf den Judenstaat, da dieser ja immer von den Amerikanern aufgerüstet und unter Schutz gestellt würde. Wenn man vermitteln will, dann darf man keine Partei ergreifen, für niemand, denn weder die einen hatten recht was sie taten, noch die anderen. Auch hierin nahm das Unglück aus der Sicht der Historiker von heute seinen Anfang.

Dies eskalierte dahingehend, dass sich eines Tages die Russen mit den Islamischen Ländern solidarisieren mussten, um gegen andere vorzugehen.

Obwohl das ja alles nichts mit dem Terror direkt zu tun hatte, dass was sich da abspielte am 11. September im World-Trade-Center, das war nur der militante lslamismus, der sich in der Welt breit machte.

Aber was sich da mit den Russen abspielte und den islamischen Ländern, die sich verbündeten, um gegen den Rest der Welt loszuziehen, hatte Ursachen in ganz anderen Dingen.

Der militante lslamismus war eine Sache, der gipfelte eine Zeit lang in unkontrollierbarem Terror, aber der Verrat an den anderen war eine ganz andere.

Russland wurde schon jahrelang von den Amerikanern verarscht, anders konnte man das auch nicht nennen, da wurde z. B. von Herrn Busch jun. erklärt, er sei bereit abzurüsten.

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen