text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

DIE RITTER DES VATIKAN Thriller von Jones, Rick (eBook)

  • Verlag: Luzifer Verlag
eBook (ePUB)
4,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

DIE RITTER DES VATIKAN

'Eine fantastische Geschichte voller unvorhersehbarer Wendungen. Rick Jones ist die Zukunft des Thrillers.' [Richard Doetsch, Bestseller-Autor] 'Ein spannender und packender Thriller den ich nur ungern unterbrochen habe - Shari Cohen und Kimball Hayden das neue Ermittlerteam? - hoffe auf Fortsetzungen ...' [Lesermeinung] 'Ein Buch,das zum nachdenken anregt,ob solch ein Szenario eventuell mal Wirklichkeit werden könnte. Ich hoffe nicht!' [Lesermeinung] 'Das Buch ist super spannend, die storyline ist solide und die Charaktere sind sehr glaubwürdig und sympathisch, sodass man die ganze Zeit mitfiebert.' [Lesermeinung] Inhalt: Während eines Besuches in den Vereinigten Staaten wird Papst Pius XIII von einer Terrorgruppe entführt, die sich selbst ?Armee des Islam? nennt. Man droht, den Papst hinzurichten, wenn die USA deren Forderungen nicht erfüllen. Als FBI-Spezialistin Shari Cohen den Auftrag erhält, die Terrorgruppe aufzuspüren, muss sie feststellen, dass sie damit nicht allein ist. Denn der Vatikan entsendet sein eigenes geheimes Elitekommando - die Ritter des Vatikan. Deren Mission lautet: Den Papst lebend zurückbringen. Gemeinsam stoßen Cohen und die Ritter auf eine Verschwörung innerhalb des Weißen Hauses, die bis in höchste Regierungskreise reicht. Als Shari Cohen kurz davor steht, die Wahrheit über die Entführung des Papstes herauszufinden, wird sie zur Zielscheibe von Mächten im eigenen Land, die dieses Geheimnis um jeden Preis bewahren wollen. Doch wer ihrer habhaft werden will, muss erst an den Rittern des Vatikan vorbei ... Rick Jones lebt derzeit in Las Vegas und ist der Autor der Bestseller-Serie DIE RITTER DES VATIKAN, welche von Amber Entertainment unter der Regie von Ileen Maisel (Der goldene Kompass) verfilmt wird.

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: watermark
    Seitenzahl: 448
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783958351868
    Verlag: Luzifer Verlag
    Originaltitel: The Vatican Knights
    Größe: 2164 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

DIE RITTER DES VATIKAN

Kapitel 6

Annapolis, Maryland 23. September, frühmorgens

Das Haus des Gouverneurs war zweistöckig und stand im Kolonialstil gebaut in gepflegter Umgebung auf einer Anhöhe. Durch Säulen und kostspielige Mauerstreifen gewann das Gebäude zusätzlich an Reiz, während sich wilder Wein unbeschnitten an Stein und Spalier rankte.

Am Rand der geschotterten Einfahrt zur Villa, die in einer Sackgasse endete, standen zwei Autos der bundesstaatlichen Polizei, in denen jeweils ein Beamter saß. Sie hatten keine Chance gegen Team Leaders Vorhut; diese beseitigte sie schnell, geräuschlos und mit minimalem Aufwand.

Agent Nezda genoss von der Veranda aus, die einmal rings ums Gebäude führte, einen umfassenden Ausblick aufs Gelände und suchte es mit seinem Nachtsichtgerät ab, wozu er seinen Kopf langsam drehte. Da ihm nichts Ungewöhnliches auffiel, nahm er es hinunter und wechselte unter dem Vorbau zur Südseite des Hauses. Kaum dass er außer Sicht war, kletterte Team Leaders Vorhut über die Mauer und ließ sich hinter eine Reihe getrimmter Hecken fallen.

Nachdem der Scharfschütze sein Barrett M82A1, das zielgenauste Gewehr der Welt, von der Schulter gezogen hatte, legte er an und orientierte sich am Fadenkreuz im smaragdgrünen Bild des Visiers, zwang sich zu ruhigem Atmen und drückte ab. Millisekunden nach dem schallgedämpften Schuss kippte Agent Nezdas Kopf nach vorne, gleichzeitig da die Kugel einschlug, und er brach zusammen wie ein Fleischbalg ohne Knochen.

Ein wenig Licht vom Flur fiel in die dunkle Bibliothek des Gouverneurs, als einer der übrigen Agenten des Präsidenten öffnete und nach draußen horchte, womit er sich als Schattenriss in der Tür zu erkennen gab. In dem Moment, da er eine Hand hob, um die Beleuchtung einzuschalten, knallte es dreimal schnell und leise, wobei kurz Mündungsblitze in den Ecken des Raumes zuckten, wo kein Licht hinfiel. Die Kugeln trafen perfekt gezielt und gnadenlos zweckgerichtet in die Brust, sodass man ein kleines Dreieck um die Eintrittswunden hätte ziehen können. Der Mann fiel so schnell um, wie es die Schwerkraft zuließ.

Auf der Galerie im Obergeschoss, wo sich die Schlafzimmer befanden, standen an beiden Enden des Flurs Agenten Wache. Als einer begann, seinen Ohrknopf zu justieren, schlich eine dunkle Gestalt katzengleich an der Wand entlang, legte ihm eine Schlinge um den Hals und zog ihn leise in den Schatten, wo er ihm mit chirurgischer Präzision die Luft abschnürte. Der Agent war außerstande, im Augenblick des Todes nur einen Mucks von sich zu geben.

Nachdem der Killer die Leiche niedergelegt hatte, zog er sich in die umgebende Dunkelheit zurück, wie um in ihr aufzugehen, und war gleich darauf verschwunden.

Agent Cross stand allein am anderen Ende des Flurs und ahnte nicht, dass ihm eine Gruppe von Missetätern auf den Leib rückte. Gleichzeitig da er sein Kopfmikrofon mit einer Hand zurechtbiegen wollte, wurde er ausgeschaltet. Es geschah so schnell und gekonnt, dass er vor Verblüffung wie gelähmt war.

Nun da sie quasi die erste Reihe der Verteidigung durchbrochen hatten, bestand ihre Aufgabe nur noch darin, sich der vorgesehenen Ziele anzunehmen.

Darlene Steele konnte nicht schlafen. Das Blätterrauschen im Wind draußen klang für sie wie ein Konzert mit schellenden Tamburinen in der Ferne. Selbst in ihrem Bett hörte sie, wie die Böen das bereits gefallene Laub in der Sackgasse verwehten - misstönender Lärm, der sie an prasselndes Feuer erinnerte.

Nachdem sie kaum vernehmlich geseufzt hatte, drehte sie sich zu ihrem Ehemann um, der neben ihr lag und gleichmäßig ruhig atmete, wie sie am Auf und Nieder seines Brustkorbes sah. Für ihn war der auffrischende Herbstwind anscheinend eher eine Schlafhilfe als störend. Stundenlang lag Darlene wach und betrachtete die Muster an der Zimmerdecke, ohne ein Auge zumachen zu können. Sie v

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen