text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Oliver Hell - Dämonen (Oliver Hells elfter Fall) von Wagner, Michael (eBook)

  • Verlag: neobooks Self-Publishing
eBook (ePUB)
2,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Oliver Hell - Dämonen (Oliver Hells elfter Fall)

In der Bonner Innenstadt werden Kommissar Oliver Hell und Franziska Leck bei einem Sprengstoffanschlag verletzt, mehrere Menschen sterben. Das LKA Düsseldorf und der Staatsschutz gehen von einem Terroranschlag aus. Die Gruppe der Bonner Salafisten ist von dem Anschlag überrascht. Haben sie Konkurrenz im eigenen Lager? Das LKA nimmt einen Verdächtigen für den Anschlag fest, lässt ihn aber wieder laufen. Hells Team darf offiziell nicht ermitteln, findet aber brisante Neuigkeiten heraus. Der Bruder einer bei dem Anschlag verletzten Boutique-Besitzerin ist brasilianischer Drogenfahnder. Beide stammen aus dem Ort Porto Velho, wo zwei Drogenbanden erbittert um die Vorherrschaft kämpfen. Tags drauf wird ein erschossener Drogendealer gefunden. Ein Zufall? Wer liegt falsch, das LKA oder Hells Team, die eine Verbindung nach Brasilien sehen? Es beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit, denn die Auftraggeber haben ihr nächstes Opfer längst im Visier: Die junge Brasilianerin. Ein packender Thriller, der Sie nicht mehr loslassen wird! Michael Wagner lebt mit Frau und Hund in Hennef bei Bonn. Seit 2012 schreibt er Kriminalromane, deren Geschichten im Rheinland beheimatet sind und kann mittlerweile auf 15 Veröffentlichungen zurückblicken. 2012 erschien der erste Roman aus der 'Oliver-Hell-Reihe'. Seitdem sind zehn weitere Krimis mit dem Bonner Ermittler erschienen, der elfte Band mit dem Titel 'Dämonen' wurde soeben bei Neobooks veröffentlicht.

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: none
    Seitenzahl: 630
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783742742049
    Verlag: neobooks Self-Publishing
    Größe: 1012 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Oliver Hell - Dämonen (Oliver Hells elfter Fall)

Samstag, 23.07.2016

Michael Wagner

Oliver Hell

Dämonen

Thriller

Ungekürzte Ausgabe

1.Auflage

Im Dezember 2017

Copyright © 2017 Michael Wagner

Textur by Ruth West.

Frame by Freepik.

Coverfoto by Colourbox.

Covergestaltung by Michael Wagner.

Lektorat: Dr. Stephanie Heikamp

Michael Wagner

@michaelwagner.autor

All rights reserved.

Für Milka.

Bonn, Venusbergkliniken

Ein Geräusch drang an sein Ohr und es manifestierte sich wie ein langsam und gefährlich aufziehender Sturm. Dazu kam ein Rattern. Gefolgt von einem Schwanken wie auf einem Boot. Oliver Hell versuchte die Augen zu öffnen. Schmerz. Sein ganzer Körper war nur Schmerz. Flatternd wie der Flügelschlag eines jungen Vogels öffnete sich sein rechtes Auge. Weißes Licht drang auf seine Netzhaut. Wieder dieser Schmerz. Was für eine Wohltat, als er das Lid wieder sinken ließ. Wo war er? Woher kamen dieses Rattern und das Schwanken? Was war passiert? Gedanken waberten schwer wie Blei durch sein Hirn. Franziska! Blut! Diese fremde Frau, die vor ihm lag und brannte. Die Erinnerung traf ihn wie ein Faustschlag. Mühsam schaffte er es beide Augen gleichzeitig zu öffnen. Wieder das grelle Licht. Er widerstand dem Impuls, die Augen zufallen zu lassen. Pulsschlag auf Anschlag. Etwas erschien in seinem Blickfeld. Etwas Grünes. Ein verschwommenes Gesicht näherte sich ihm.

Du bist nicht tot. Du bist in einem Krankenhaus, dachte er. "Franziska", murmelte er mühsam. "Nicht bewegen, Sie sind schwer verletzt", antwortete jemand laut.

"Franziska", presste er noch einmal hervor. Dann zog ihn der aufbrausende Sturm dorthin zurück, wo er keine Schmerzen mehr spürte.

Bonn

Die Nachricht von der Explosion in der Bonner Innenstadt verbreitete sich wie ein Lauffeuer. Ersten Berichten zufolge kamen dabei vier Menschen ums Leben, vierzehn weitere wurden zum Teil schwer verletzt. Die Sprengsätze waren in Blumenkübeln versteckt. Zum Zeitpunkt der Explosion war die Bonner Innenstadt voller Menschen, die ihren Einkäufen nachgingen. Wie nicht anders zu erwartet, wurde sehr schnell ein terroristischer Hintergrund vermutet. Der Staatschutz schaltete sich ein. Der Münsterplatz und die umliegenden Häuser und Geschäfte wurden evakuiert, die angrenzenden Straßen wurden abgesperrt. Man wollte auf Nummer sicher gehen. Spezialisten vom Kampfmittelräumdienst rückten an. Drei Spezialroboter auf Ketten rollten durch die gespenstisch leergefegten Straßen. Um halb zwei sprengten die Spezialisten einen herrenlosen Rucksack. Darin befand sich aber nur Kleidung. Diesen Rucksack hatte höchstwahrscheinlich ein Tourist auf der eiligen Flucht vergessen.

Asbach

Gegen halb drei schickte Kriminalhauptkommissar Jan-Phillip Wendt seinem Chef Oliver Hell eine WhatsApp-Nachricht. Er wollte ihm einen schönen Urlaub wünschen, denn Hell und seine Partnerin Dr. Franziska Leck wollten am Sonntag für ein paar Tage in Urlaub fliegen. Er hatte in der Abwesenheit des neuen Leiters des K11, zu dem Oliver Hell kurz z

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen