text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Rocker treiben's wilder von Muschiol, Bärbel (eBook)

  • Verlag: Klarant
eBook (ePUB)
3,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Rocker treiben's wilder

Cube ist ein angesehenes Mitglied des Sons of Silence Motorcycle Clubs. Trotzdem ziert ein Misanthrop-Patch seine Kutte, denn etwas fehlt zu seinem Glück. Seit er sich vor sieben Jahren Madison, die Tochter des Präsidenten der Hell Riders, gepackt hat, bedeutet ihm keine Frau mehr etwas. Madison aber ist für ihn tabu – Lex hätte ihn beinahe getötet und verlangte, dass er sich ihr nie mehr nähert. Als die Nachricht eintrifft, dass Lex ermordet wurde, macht sich Cube auf den Weg nach Vancouver – dort aber beansprucht der Hell Rider Rob nicht nur das Amt des Präsidenten, sondern auch den Besitz von Madison... "Rocker treiben`s wilder" ist ein Einzelroman, der unabhängig von den bereits veröffentlichten Rocker-Romanen von Bärbel Muschiol zu lesen ist. Die Serie beinhaltet: 1. Rocker küssen besser 2.Rocker schießen schneller 3. Rocker kämpfen härter 4. Rocker treiben`s wilder 5. Rocker leben gefährlicher 6. Rocker lieben endlos Alle Romane spielen ebenso im "Sons of Silence Motorcycle Club". Es sind in sich geschlossene, einzelne Rocker-Romane! Bärbel Muschiol wurde 1986 in Weilheim, Oberbayern, geboren. Glücklich verheiratet lebt und arbeitet sie mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern heute noch immer im tiefsten Bayern. Im Genre Erotik und in der Belletristik hat sich die Autorin mittlerweile einen festen Platz in den Bestsellerlisten geschaffen.

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: watermark
    Seitenzahl: 120
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783955739966
    Verlag: Klarant
    Größe: 401 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Rocker treiben's wilder

Prolog - vor etlichen Jahren ...

Cube

Sie schiebt meine Hand beiseite, kämpft gegen mich an und versucht, mir zu entkommen. Ihre Gegenwehr erregt mich. Der schwache Duft von Whisky und Vanille, der sie umgibt, steigt mir in die Nase, lässt mich noch härter werden.

Das Monster in mir fletscht die Zähne, fordert mich auf, Madison einfach zu packen, auf den Boden zu werfen und so lange, so hart zu ficken, bis sie endlich kapiert, dass es mich einen Dreck interessiert, wer ihr Vater ist.

Dieses Mädchen ist wild, sexy, jung und wunderschön. Sie kennt das Clubleben, weiß, worauf es ankommt, wird beim Anblick einer Waffe nicht nervös, und bei einer Schießerei nicht panisch. Falsche Alibis sind für sie kein Problem, ebenso wenig wie Knochenbrüche und hysterische Huren. Ich würde mein Bike darauf verwetten, dass Madison schießen gelernt hat, bevor sie lesen konnte - sie ist die geborene Biker-Prinzessin und ich will verdammt sein, wenn ich mich heute Nacht nicht bis zum Anschlag in ihrer Pussy versenke.

Lex, ihr Vater, ist der Präsident des Hell Riders Motorcycle Clubs , bei dem wir seit einer Woche zu Gast sind.

Madison hat recht, wenn ihr Dad mich mit ihr erwischt, fange ich mir ein paar Kugeln ein. Wahrscheinlich wird nicht nur Lex ausflippen, sondern auch Jagger, der Präsident meines Clubs. Holy Fuck! Die Hell Riders und die Sons of Silence verbindet eine lange Geschichte. Unsere MCs sind seit jeher befreundet. Wäre Madison keine siebzehn, sondern älter, und wäre ich kein Prospect mehr, sondern würde ein höheres Amt bekleiden, wäre die Scheiße einfacher. So aber spiele ich mit dem Feuer ...

Seit ich vor zehn Monaten das Leder angelegt habe, tue ich absolut alles, um mir mein Back Patch zu verdienen. Ich treibe Schutzgeld ein, entsorge Leichen, transportiere Waffen durchs halbe Land und töte unsere Feinde. Seit ich die Kutte trage, habe ich Dutzende von Gräbern ausgehoben.

Es gibt keine Grenzen für mich und auch keine Gesetze - nicht mehr zumindest. Wenn ich ein vollwertiges Mitglied des Sons of Silence Motorcycle Clubs werden will, muss ich tun, was mir befohlen wird.

Aber das bedeutet noch lange nicht, dass ich mir dieses Mädchen entgehen lassen werde ... Madison ist heiß! So heiß, dass ich seit einer verfickten Woche mit einer Dauererektion durch die Gegend renne, was weiß Gott nicht angenehm ist.

"Mein Vater wird dich kaltmachen, wenn er herausfindet, dass du mich angefasst hast."

Während sie mich warnt und von meinem baldigen Ableben spricht, stellt sie ihre Gegenwehr plötzlich ein, schiebt ihre Hand in meine Hose und packt mich an den Eiern.

Uffff ... Was ein Miststück!

"Dann sorg besser dafür, dass es diese Nacht wert ist, dafür zu sterben!" Sie grinst, massiert mir den Schwanz und leckt sich die Lippen.

Mittlerweile bin ich an dem Punkt angekommen, an dem ich sie so dringend nehmen muss, dass ich mich sogar mit dem Teufel höchstpersönlich anlegen würde, nur um an ihre Pussy zu kommen.

Seit unserer Ankunft - seit ich Madison das erste Mal gesehen habe, kann ich an nichts anderes denken, als daran, mich bis zum Anschlag in ihrem zierlichen Körper zu versenken.

Ich bin dreiundzwanzig, sie ist siebzehn. Der Altersunterschied von sechs Jahren ist mir so was von egal.

"Du willst mich?"

Wollen ist nicht der richtige Ausdruck für das, was ich empfinde.

"Yeah! Auf dem Rücken und mit weit gespreizten Beinen!"

Kichernd zieht sie ihre Hand zurück, öffnet ihre weiße Bluse und lässt mich so einen Blick auf ihre weiche Haut und die festen Titten, die in einem roten BH stecken, werfen.

Oh yes!

Mir brennen die Sicherungen durch. Blitzschnell zerreiße ich den BH, packe sie anschließend an den Haaren und ziehe sie wieder zu mir her, was ihr ein erschrockenes

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen