text.skipToContent text.skipToNavigation

Umgelegt von Krimi-Cops (eBook)

  • Erschienen: 13.07.2012
  • Verlag: KBV
eBook (ePUB)
7,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Umgelegt

Kriminalhauptkommissar 'Struller' Struhlmann ist ratlos. Niemand scheint die unbekannte, hübsche Frau zu vermissen, die in einem Container am Düsseldorfer Rheinufer ermordet aufgefunden wurde. Sein Ex-Praktikant Jensen, derzeit eigentlich im Urlaub, hat ebenfalls alle Hände voll zu tun. Er soll den Schwiegersohn in spe eines tschechischen Kollegen suchen, der nach einem ausgedehnten Altstadtbummel nicht wieder zu seiner Verlobten zurückgekehrt ist. Als die beiden Ermittler bei ihren Nachforschungen in einem Tabledance-Laden übereinander stolpern, zeichnet sich ab, dass beide Fälle etwas miteinander zu tun haben könnten. Gemeinsam führt sie nun eine rasante, temporeiche Mörderjagd ins Düsseldorfer Rotlichtmilieu, in vornehme Tennisclubs und auf wilde Stripteasepartys, zu Oma Jensen nach Herongen und bis ins ferne Prag. Als die beiden Ermittler schließlich erfahren, wem sie diesmal auf der Spur sind, macht das die Sache weder einfacher noch ungefährlicher ... ganz im Gegenteil!
Die Krimi-Cops sind: Carsten 'Casi' Vollmer, Jahrgang 1967, aus Düsseldorf, Ingo 'Inge' Hoffmann, Jahrgang 1978, aus Hilden, Carsten 'Rösbert' Rösler, Jahrgang 1977, aus Düsseldorf, Martin Niedergesähs, Jahrgang 1977, aus Herongen an der niederländischen Grenze und Klaus 'Stickel' Stickelbroeck, Jahrgang 1963, aus Kerken am Niederrhein. In ihren Büchern verarbeiten sie nach Feierabend mal komische, mal härtere Einsätze der zurückliegenden Schicht. Mit tatkräftiger Unterstützung der anderen Mitglieder der Dienstgruppe Anton der Polizeiinspektion Ost haben sie nun bereits den dritten Kriminalroman um den Düsseldorfer Kommissar Pit 'Struller' und seinen Praktikanten Jensen verfasst. ab 1.7.2011 erscheint 'Umgelegt'. www.krimi-cops.de

Produktinformationen

    Autor: Krimi-Cops
    Größe: 1390kBytes
    Reihe (Teil): KBV Krimi Bd.3
    Herausgeber: KBV
    Untertitel: Kriminalroman aus Düsseldorf
    Sprache: Deutsch
    Seitenanzahl: 363
    Format: ePUB
    Kopierschutz: watermark
    ISBN: 9783954410743
    Erschienen: 13.07.2012
Weiterlesen weniger lesen

Umgelegt

2. Tag

Noch einen Kaffee, Krake!", orderte Kriminalhauptkommissar Struhlmann, genannt Struller, übel gelaunt seinen dritten Becher, ohne eigentlich sagen zu können, was ihm heute Vormittag derart auf den Magen geschlagen war. Aber man musste ja auch nicht alles erklären können.

Krake, Strullers einarmiger Lieblingswirt, hob die Augenbrauen. "Pit, das ist schon dein dritter. Starkes Zeug. Du musst an dein Herz denken."

"Du musst an deine Vorderzähne denken! Bist du Wirt oder Arzt?"

"Wenn es um dich geht, geht das ja fließend ineinander über. Es passt ja sonst keiner auf dich auf. Was zerbröselt dir denn so die Stimmung?"

"Heute ist Dienstag. Es ist Vormittag. Ich muss arbeiten."

"Ach so. Da kommt natürlich einiges zusammen. Das erklärt alles."

"Hier soll sich nichts klären. Mach hin!", trieb Struller nicht nur seinen Wirt, sondern auch seinen besten Freund zur Eile an. Unnötigerweise, denn Krake hatte schon Strullers Becher vom Tresen gefischt und goss geschwärztes Wasser in weiße Keramik.

Strullers Blick fiel an ihm vorbei in den altmodischen Spiegel, der in die hölzerne Thekenanrichte eingelassen war. 47 Jahre, schlank, volles, dunkles Haar, stechende, blaue Augen und ein immer etwas dunkel schimmerndes, breites Kinn. Ein prima Bursche im allerbesten Mannesalter, auf den bestimmt keiner aufpassen musste!

"Hast du schon deine Weihnachtsgeschenke zusammen?", wechselte Krake das Thema.

"Ich mache keine Weihnachtsgeschenke."

"Also, ich wünsche mir von dir mal was Besonderes."

"Nuschele ich? Von mir gibt's nichts. Hab ich dir jemals ein Weihnachtsgeschenk gemacht?"

"Deshalb wünsch ich mir von dir ja was Besonderes. Die Toten Hosen kommen in den ISS Dome, da würde ich gerne hingehen."

"Geht ja wohl nicht. Du machst die Stimmung kaputt! Du kannst bei den Liedern nicht mitklatschen", kommentierte Struller rotzig.

Beleidigt schob Krake Struller den dampfenden Becher unter die große Nase. "Blödmann!"

Über der großen Nase verdrehte Struller beide Augen. Dann fiel sein wieder neu justierter Blick durch ein Kneipenfenster nach draußen. Schmuddelwetter. Deprimierender Schneeregen fiel vom grauen Himmel. Richtig hell wurde es schon seit Tagen nicht mehr. Sein Blick flüchtete hastig wieder nach drinnen auf den Abrisskalender eines örtlichen Abschleppunternehmers, der an der Wand hing.

"10. Dezember. Da hab ich ja noch jede Menge Zeit", murmelte Struller, als sich in seiner grauen Jacke plötzlich das Diensthandy meldete und die Titelmelodie von Spiel mir das Lied vom Tod bimmelte.

"Digitalkameras sind schon ausverkauft", mahnte Krake.

"Wenn, dann hatte ich sowieso eher an ein kleines Ruderboot für den Unterbacher See gedacht."

"Witzig", knurrte Krake.

Struller friemelte sein Handy aus der Tasche. "Hallo?"

"Kriminalhauptkommissar Struhlmann?"

"Nein, sein Assistent", antwortete Struller.

"Assistent?"

"Struhlmann ist dran. Sogar persönlich", meldete sich Struller nochmals mit energischer Stimme.

"Äh ... Ja. Hallo, hier ist, äh, der, also mein Name ist, äh, von der Leitstelle. Ich bin gerade verwirrt. Wieso kann ich deine Telefonnummer nicht im Display erkennen?"

"Weiß ich nicht. Ich sitz im Büro. Wahrscheinlich spinnt die Telefonanlage", schwindelte Struller, der dem Anrufer nicht unter die Nase reiben wollte, dass er die Rufumleitung aktiviert hatte, um den Arbeitstag am späten Vormittag in einem angemessenen Tempo in seiner Stammkneipe angehen zu können. Waffe und Die

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen

    ALDI life eBooks: Die perfekte App zum Lesen von eBooks.

    Hier finden Sie alle Ihre eBooks und viele praktische Lesefunktionen.