text.skipToContent text.skipToNavigation

Im Verkauf Alles Wissenswerte rund um den Verkauf. Für Neueinsteiger, Quereinsteiger und hochmotivierte Aufsteiger im Retail/ Texileinzelhandel. von Novna, Eva (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 08.02.2016
  • Verlag: Books on Demand
eBook (ePUB)
0,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Im Verkauf

Sätze wie 'Guten Tag, was kann ich für Sie tun?', 'suchen Sie etwas Bestimmtes oder schauen Sie sich nur um?' gehen schon mal gar nicht. Das müsste eigentlich jeder Verkäufer und jede Verkäuferin heute wissen. Und trotzdem werden wir als Kunden tagtäglich so begrüßt - wenn wir überhaupt wahrgenommen werden. Zudem arbeiten im Textileinzelhandel immer mehr Quereinsteiger, mit Null Kenntnis in Warenkunde, Small Talk, Farblehre oder Kennzahlenanalyse. Doch steht gerade der Retail heute vor einer großen Herausforderung, wenn immer mehr in die virtuelle Welt (Online-Shopping) verlagert wird. Wie kann man sich heute als Einzelshop abheben? Das Geschäft wird immer härter und ist zugleich durch eine hohe Fluktuation geprägt. Trotzdem bringt der Job im Verkauf jede Menge Vorteile. In diesem Ratgeber geht's um den richtigen Einstieg und um Motivation für jeden Neu-, Quer- und hochmotivierten Aufsteiger. So wird der Verkauf letztendlich auch zum persönlichen Traumjob!

Eva Novna ist Geisteswissenschaftlerin und Quereinsteigerin in der Textilbranche. In ihrem ersten Buch "Geisteswissenschaft als Beruf" (Roman) ging es zunächst um die Jobsuche nach Studienende. Dann fand sie sich zufällig im Retail zwischen Klamotte & Kennzahl wieder und wurde plötzlich glücklich! Nach vielen Jahren im Verkauf widmet sich die Autorin nun der Erwachsenenbildung. Sie engagiert sich für GeisteswissenschaftlerInnen im Beruf.

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: watermark
    Seitenzahl: 160
    Erscheinungsdatum: 08.02.2016
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783741231384
    Verlag: Books on Demand
    Größe: 1401kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Im Verkauf

Auf die Finger schauen

Die Nägel sollten ebenso immer gepflegt sein. Spätestens wenn Du der Kundin etwas zeigst oder an der Kasse stehst, schaut sie Dir automatisch auf Deine Finger. Bestenfalls trägst Du Deine Nägel kurz (so sorgst Du für maximale Flexibilität im Arbeitsalltag) und verwendest, wenn überhaupt, dann Nagellack in Pastelltönen oder die durchsichtige Glanz-Variante. Verzichte unbedingt auf grelle Töne (vor allem Rot), das wirkt schnell billig und unprofessionell.

Strümpfe, Schuhe & Accessoires

Wenn Du auch zu den Kleider- und Rockträgerinnen gehörst, solltest Du Deine Beine nie "nackt" zeigen. Eine Strumpfhose und unbedingt rasierte Beine ist ein Muss (dazu muss ich hoffentlich nichts mehr sagen)!

Trägst Du gerne Ohrringe, Armbänder und Ketten? Dann bitte auch gerne aus hochwertigem Material. Wähle hierbei immer die dezentere Variante (falls Du einmal in die Managerposition aufsteigen möchtest). Perlenohrringe oder Silberschmuck werden meiner Erfahrung nach, in höheren Position eher getragen.

Und Deine Schuhe sollten im Verkauf immer flach sein. Du bist hier schließlich den ganzen Tag auf den Beinen, da wären Hochhackige "mörderisch" für den Rücken (mach das mal ein paar Jahre, dann wirst Du sehen, was ich meine). Wenn Du nicht unbedingt zu Sneakers greifen willst, es gibt wunderbare Ballerinas oder im Winter Stiefelletten ohne Absatz (z.B. die sogenannten Chelsea Boots sind super geeignet).

Und wie sieht es mit Deiner Handtasche aus? Du kommst hoffentlich nicht mit einem Rucksack oder einem Jutebeutel zur Arbeit? Deine Handtasche sollte schlicht, unauffällig und aus hochwertigem Material bestehen. Hier sollte auch mehr als nur Dein Schlüssel und Smartphone hineinpassen. Ist auch genügend Platz für den Schirm, eine Wasserflasche, eine Bürste und ein Kindl, bzw. kleines Taschenbuch (für die Pause, die Hin- & Rückfahrt)? Super, dann hast Du die richtige Wahl getroffen.

Und wenn wir schon beim Schirm sind: Was für ein Modell hast Du eigentlich? Doch nicht hoffentlich eine Billigvariante in Regenbogen-Farben oder lustigen Motiven, wo die Metallstangen schon verbogen oder gar lose runterhängen? Dein Regenschirm sollte robust (Mehrweg!), schlicht und zeitlos sein.

Der Schal als Erkennungsmerkmal

Schals und Tücher sind mehr als nur Wärmefetzen für den Hals. Der perfekte Schal muss her. Er muss unique sein, ein Wiedererkennungsmerkmal haben und bestenfalls zu Deinem Markenzeichen werden. Achte einmal darauf, wer auf der Straße (und unter den Stars & Sternchen) welchen Schal trägt. Es gibt hier unausgesprochene Gesetze, an denen Du sofort die "Position" der Trägerin herauslesen kannst. Blumen, Streifen und Punkte tragen meist Studentinnen, Batik und Ethnomuster gefällt den "Alternativdenkenden", Dreiecksmuster sieht man bei Hipstern, zu Nautik, Chanel-Tweed und Burberry-Karo greifen gerne Gutbetuchte, Paisley und Safarimuster ist besonders den ältere Damen vorgesehen, usw.

Hier mein Tipp (wenn Du noch auf der Suche nach einem edlen schlichten Modell bist): Schaue ruhig mal in der Herrenabteilung. Hier geht's farbtechnisch etwas ruhiger zu und wirkt um einiges edler.

Der Blazer - ein Must Have

Was immer chic kommt sind Blazer: Sie passen zu allem und jederzeit. Tausch doch einfach mal einige Deiner Pullis gegen ein paar Blazer und Du hast Deinen Look gleich aufgewertet. Der Effekt ist verblüffend. Achte einmal gezielt darauf, wie verändert Deine Umwelt plötzlich auf Dich reagiert, wenn Du einen Blazer trägst.

No-Go s für Führungskräfte

Zum Thema Führungskraft (oder die, die es gerne werden wollen) hier gibt es noch einige No-Go s, die Du tunlichst vermeiden solltest: schrille Oberteile, das gilt insbesondere für Pünktchen, Sterne, Streifen und Glitzerteilchen. Möchtest Du wirklich süß oder kitschig wirken? Je höher die (angestrebte) Posit

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen

    ALDI life eBooks: Die perfekte App zum Lesen von eBooks.

    Hier finden Sie alle Ihre eBooks und viele praktische Lesefunktionen.