text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Selbstwirksamkeit aufbauen Wie Sie Herausforderungen aus eigener Kraft bewältigen von Barouti, Ingrid (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 15.02.2018
  • Verlag: Haufe-Lexware
eBook (ePUB)
3,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Selbstwirksamkeit aufbauen

Der Wunsch, aus eigener Kraft etwas bewirken zu können, begleitet uns ein Leben lang. In diesem Buch erfahren Sie, wie Sie Ängsten und Selbstzweifeln begegnen können und sich mehr zutrauen. Machen Sie sich jetzt auf den Weg raus aus hinderlichen Denk- und Verhaltensmustern und vertrauen Sie auf Ihre Stärken und Fähigkeiten. Inhalte: Die vier Faktoren der Selbstwirksamkeit und die verstärkende Wirkung von Selbstwirksamkeits-Erlebnissen Wie Sie Ihren inneren Kritiker und hinderliche Verhaltensmuster entmachten Lernen Sie die fünf Schlüssel zu einem stabilen, selbstwirksamen Ich kennen Stärken Sie Ihre seelischen Muskeln: Zahlreiche Übungen und Impulse helfen Ihnen dabei, Ihre Selbstwirksamkeit Schritt für Schritt zu entwickeln
Ingrid Barouti ist seit über 25 Jahren in der Weiterbildung tätig und seit mehr als 10 Jahren selbstständig als Beraterin, Persönlichkeitstrainerin, Dozentin, Moderatorin und Coach. Schwerpunkte ihrer Arbeit sind neben Resilienz, Entspannung, Stressbewältigung und Burnout-Prävention alle Themen rund um Persönlichkeitsentwicklung und Selbstmanagement. Mit ihren zusätzlichen Qualifikationen als Heilpraktikerin (Psychotherapie) und Ganzheitliche Entspannungspädagogin führt sie außerdem eine psychologische Praxis in Düsseldorf.

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: watermark
    Seitenzahl: 128
    Erscheinungsdatum: 15.02.2018
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783648107614
    Verlag: Haufe-Lexware
    Serie: TaschenGuide .311
    Größe: 518 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Selbstwirksamkeit aufbauen

Kraftvoll durchs Leben

Endlich das Steuer des Lebens selbst in die Hand nehmen, endlich das tun, was man schon immer anpacken wollte, aus eigener Kraft Ziele und Herausforderungen angehen. Selbst wirksam sein - das kann man lernen.

In diesem Kapitel erfahren Sie u. a.,

was Selbstwirksamkeit in Ihrem beruflichen und privaten Leben bewirken kann,

warum uns das Bedürfnis danach ein Leben lang begleitet,

dass es möglich ist, an sich zu glauben und selbstwirksam zu werden.
Wirksamkeit: ein menschliches Grundbedürfnis

Seit vielen Jahren beschäftigen sich Experten aus Forschung, Medizin und Psychologie mit der Selbstwirksamkeit. Im Zuge der Gesundheits- und Burn-out-Prävention gewinnen die Erkenntnisse dazu immer mehr an Bedeutung für all diejenigen, die an Persönlichkeitsentwicklung interessiert sind. Auch in Unternehmen und Organisationen finden sie zunehmend Beachtung. Kein Wunder, denn Selbstwirksamkeit ist etwas ganz Elementares und Hilfreiches: Dahinter verbirgt sich unser aller Wunsch, das Leben aktiv zu gestalten, etwas aus eigener Kraft und eigenem Vermögen heraus tun zu können. Also WIRK-sam zu werden - und im besten Fall mit der Handlung und dem eigenen Tun Erfolg zu erzielen.
Wichtig

Es ist ein Bedürfnis des Menschen, sich selbst als wirksam zu erleben.

Selbstwirksamkeit ist die Fähigkeit, durch Rückgriff auf die eigenen Kompetenzen ein gewünschtes Ziel zu erreichen bzw. eine Handlung ausführen zu können. Selbstwirksamkeit benennt die subjektive Selbsteinschätzung: "Ich kann aus eigener Kraft etwas bewirken!". Sie bringt uns dazu, Sätze wie die folgenden zu sagen:

Lass es mich wenigstens versuchen.

Ich schaffe das schon.

Lass mich mal machen.

Ich kann das.

Das traue ich mir zu.

Ich weiß, wie es geht.

Ich glaube an mich.

Ich will noch etwas bewegen in diesem Leben.

Glaubt ein Mensch an seine Selbstwirksamkeit, heißt das jedoch noch nicht, dass er die persönlichen Fähigkeiten und Kompetenzen, an die er glaubt, auch wirklich hat. Und es bedeutet nicht, dass ihm dann immer alles gelingt. Doch wer sich als selbstwirksam erlebt, geht - trotz allem Auf und Ab - stabil und ausgestattet mit einem guten Selbstgefühl durchs Leben.
Selbstwirksamkeit: ein Leben lang

Der Mensch kommt als bedürftiges, ziemlich hilfloses Wesen auf die Welt. Doch schon ein Säugling wird (selbst-)wirksam durch sein Schreien oder Weinen, durch sein Lachen oder sein glückliches Glucksen. Das ist seine Art und Weise, seine Bedürfnisse vollkommen ungefiltert anzumelden. Auslöser dafür sind existenzielle Grundbedürfnisse nach Nahrung, Zuwendung, Geborgenheit, Nähe etc. Ein Säugling kann nicht anders, bewusste Entscheidungen trifft er nicht.

Zirka mit dem zweiten Lebensjahr kann man bei Kindern feststellen, dass sie ihr Tun und dessen Wirkung beobachten und deuten können. Sie beginnen nach und nach ihr Verhalten bewusst zu kontrollieren und zu steuern. Sie fangen damit an, ihre bisher erworbenen Fähigkeiten einzusetzen, um wirksam zu sein, um zu bekommen, was sie brauchen oder gerne hätten. Ein weiteres Anzeichen für ein wachsendes Selbstbewusstsein, also sich seiner selbst bewusst zu sein, ist, dass das Kind sich immer mehr als eigenständiges Ich erlebt. Es beginnt nun auch in der Ich-Form zu sprechen. Es erkennt sich erstmals im Spiegel. Das Ich erwacht und damit auch die Emotionen, die mit dem Ich-Erleben einhergehen: Scham, Verlegenheit, Schuldgefühl etc. Das Kind erlebt sich als Ursache von Ereignissen: "Wenn ich auf die weißen und schwarzen Tasten drücke, kommen Töne aus dem Klavier."

Hier bilden sich die ersten Grundlagen der Selbstmotivation und der Bemühungen für ei

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen