text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Vom Mitarbeiter zur Führungskraft Die erste Führungsaufgabe erfolgreich übernehmen von Kunz, Gunnar C. (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 06.04.2016
  • Verlag: Verlag C.H.Beck
eBook (ePUB)
12,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Vom Mitarbeiter zur Führungskraft

Inhalt Der Übergang von einer Fachfunktion zur Leitungsaufgabe will gemeistert sein. Gunnar Carlo Kunz liefert dafür zahlreiche Hinweise, Tipps und praktische Hilfen. Er beschreibt, wie man sich auf die neue Rolle als Teamleiter vorbereiten kann - im Zeitraum von der Entscheidung bis zur ersten Ausübung der neuen Führungsaufgabe und den 'ersten 100 Tagen' im neuen Job. Das Buch macht vor allem Mut und hilft, die teils verborgenen Klippen in der Managementpraxis gut zu umschiffen. Denn eine Führungsaufgabe soll Spaß machen und Gestaltungsspielräume bieten. - Was es bedeutet, eine Führungsaufgabe auszuüben - Ein Team führen: Anforderungen und worauf es ankommt - Was Ihre Vorgesetzten erwarten - Wie Sie sich auf anspruchsvolle Erwartungen und Wünsche einstellen - Wie Sie wirkungsvoll 'an sich selbst arbeiten': Selbst- und Stressmanagement - Wie Sie den Überblick behalten Neuauflage Nicht nur Fakten und Theorien, sondern locker geschriebene, praxisnahe Themen und Überlegungsansätze, die Denkanstöße liefern. Online-Stimmen zum Titel 'Klasse 'Handbuch'!! Keine 'Anleitung' richtig zu Führen aber ein guter Ratgeber. Gut formulierter Transfer von Wissen.' 'Gutes Buch mit guten, anwendbaren Tipps und entsprechenden Hintergrundinformationen. Verständlich geschrieben, für jeden Aufsteiger empfehlenswert, wenn nicht sogar ein Muss!' Autor Dr. Gunnar Carlo Kunz, Diplompsychologe, ist selbständiger Managementberater und Coach in Ginsheim-Gustavsburg. Er hat bereits zahlreiche Bücher zum Thema Persönlichkeits- und Führungskräfteentwicklung verfasst. Zielgruppe Für Führungskräfte und Nachwuchskräfte in Unternehmen

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: watermark
    Seitenzahl: 267
    Erscheinungsdatum: 06.04.2016
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783406691911
    Verlag: Verlag C.H.Beck
    Größe: 865 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Vom Mitarbeiter zur Führungskraft

29 2. Kapitel

Auf dem Weg zur Führungskraft -
Wie können Sie sich auf eine Führungsaufgabe vorbereiten?

Wenn Sie den Sprung "ins kalte Wasser" vermeiden wollen, benötigen Sie einen individuellen Plan, in dem Sie vorausschauend die wesentlichen Schritte im Vorfeld festhalten. Auf die Führungsrolle können Sie sich aber nicht so vorbereiten, wie es bei der Übernahme einer komplexen Fachaufgabe sicher angemessen wäre: Es hilft Ihnen nur begrenzt, im Vorfeld umfangreiche Literatur zu studieren, Spezialseminare zu besuchen oder gar Vorlesungen zu hören. Führung lernen Sie am besten durch praktisches Tun! Insofern wäre es am besten, Sie könnten morgen schon damit beginnen und Ihre ersten Erfahrungen sammeln. Dies ist schon ein kleines Paradoxon: Zum einen macht es Sinn, sich auf die Führungsaufgabe mit Bedacht vorzubereiten, zum anderen sind akademischen Betrachtungen und vorbereitenden "Trockenübungen" aber Grenzen gesetzt.

Zwischen fachlicher Qualifizierung und der "Erlernen" von Führung besteht ein grundlegender Unterschied: Während Sie bei neuen fachlich-methodischen Herausforderungen gut beraten sind, sich im Vorfeld durch geeignete Maßnahmen tief in die Materie einzuarbeiten, stoßen Sie bei der Vorbereitung auf die Führungsaufgabe damit rasch an Grenzen. Führung hat wohl noch niemand aus dem Lehrbuch gelernt. Sie können auch nicht befriedigend spezielle Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten im Bereich Führung theoretisch erwerben, ohne praktisches Führungshandeln bereits in gewissem Maße auszuüben. Dies setzt wiederum die Interaktion mit 30 Menschen voraus - etwa in einer Arbeitsgruppe, einem Team oder einem Projekt. Führungslernen hat insofern viel mit Kommunikation, Feedback, sozialem Lernen und eigener Persönlichkeitsentwicklung zu tun. Es gibt sogar bei manchen Experten die Sicht, dass sich Führung überhaupt nicht lernen lässt. Ich vertrete nicht diese Meinung, bin aber der Auffassung, dass Führung sehr viel mit zwischenmenschlicher Verhaltenskompetenz, Einfühlungsvermögen, Selbstreflexion und Reife im zwischenmenschlichen Umgang zu tun hat. Führungsfähigkeit lässt sich insofern am besten "on-the-job", also in der Ausübung von Leitung und in einer bestimmten Führungsrolle vertiefen. Für den Neuling besteht somit das Problem, sich auf etwas vorzubereiten, wovon er zunächst noch kaum praktische Erfahrung besitzt. Es gibt folglich nur die zweifellos eingeschränkte Lernmöglichkeit, durch gedankliche Vorbereitung und Sammeln von vergleichbaren Erfahrungen - zum Beispiel in der Team- oder Projektarbeit -, Erkenntnisse abzuleiten, die dann wiederum nützlich sind, um die reale Führungsaufgabe zu bewältigen.

Gewisse Anteile der Führungskompetenz erfordern durchaus ein gut strukturiertes gedankliches Know-how: Dabei geht es weniger um Patentrezepte und Standardtechniken als vielmehr um einen übergeordneten Wissenshorizont im zwischenmenschlichen Bereich, der dabei helfen kann, Orientierung zu vermitteln, Führungssituationen einzuordnen, Verhaltensweisen von Teammitgliedern zu bewerten und Lösungen für anspruchsvolle Führungssituationen zu entwickeln. Denken Sie beispielsweise an die Frage, wie ein Teamkonflikt erkannt und aufgearbeitet werden kann. Oder wie eine schwierige Teamsitzung harmonisch und ergebnisorientiert zu leiten ist. Oder wie ein anspruchsvolles Mitarbeitergespräch partnerschaftlich und fair geführt werden kann.

Die Herausforderung für Sie besteht im Vorfeld der Übernahme einer Leitungsrolle darin, frühzeitig Ihre persönlichen, führungsbezogenen Handlungsmöglichkeiten zu erweitern. Und damit ein höheres Maß an Flexibilität in der bevorstehenden Führungspraxis zu erreichen. Gemeint ist damit Ihre Fähigkeit, durch ein Spektrum von zweckmäßigen Verhaltensweisen verschiedenartige Anforderungen in der Führungsfunktion effektiv bewältigen zu können - 31 sozusagen um nicht gleich am Anfang schon in viele Fettnäpfchen zu tappen. Ei

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen