text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Beim nächsten Date wird alles anders Wie frau es vermeiden kann, immer auf den Falschen reinzufallen von Brown, Sandra L. (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 16.09.2014
  • Verlag: Patmos Verlag
eBook (ePUB)
13,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Beim nächsten Date wird alles anders

Viele Frauen kennen das: Immer wieder fühlen sie sich gerade von den Männern magisch angezogen, die ihnen nicht guttun. Und dass sie schon wieder auf den Gleichen hereingefallen sind, merken sie erst, wenn sie sich bereits auf eine Beziehung eingelassen haben. Sehr anschaulich und mit vielen Beispielen beschreibt Sandra L. Brown acht Typen dieser 'gefährlichen' Männer: vom Mann, der eigentlich eine Mutter sucht, über den krankhaft Eifersüchtigen bis hin zum Süchtigen oder Gewalttätigen. Sie erklärt, warum das Phänomen so weit verbreitet ist, und wie Frauen ihre inneren Alarmglocken sensibilisieren können, um beim nächsten Mal eine bessere und gesündere Wahl zu treffen. Ein Buch für alle Frauen, die endlich den Richtigen finden wollen! Sandra L. Brown ist Psychotherapeutin und Dozentin. Sie hat in verschiedenen therapeutischen Einrichtungen gearbeitet und beschäftigt sich vor allem mit den Themen Frauen in problematischen Beziehungen, Abhängigkeit und Missbrauch. Sie lebt in North Carolina, USA.

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: watermark
    Seitenzahl: 224
    Erscheinungsdatum: 16.09.2014
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783843604727
    Verlag: Patmos Verlag
    Größe: 466 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Beim nächsten Date wird alles anders

Einführung

Männer, die für uns die Falschen sind, gibt es überall. Als Frau weiß ich das. Aber als Mutter habe ich mir Sorgen um meine Töchter gemacht. Ich wollte sie davor schützen, sich auf eine ungesunde Beziehung einzulassen und vielleicht den falschen Mann zu wählen.

Als Psychotherapeutin, die Frauen behandelt, die sich auf eine zerstörerische Beziehung eingelassen hatten, stellte ich fest, dass es Frauen gab, die sich immer wieder "die Falschen" aussuchten. Und ich behandelte ebenfalls diese Männer als Therapeutin. Gerade weil Frauen die Mechanismen und Hintergründe ihrer ungesunden Partnerwahl nicht bewusst sind und weil sie bereit sind, ihre Warnsignale und Alarmglocken zu ignorieren, laufen sie Gefahr, immer wieder den gleichen Fehler zu machen. Deshalb ist es mein Ziel, auch Laien verständlich zu machen, wie diese Mechanismen aussehen und wann ein Mann für Frauen ein "gefährlicher Mann" ist. Ich verwende den Begriff "ge-fähr-licher Mann" bewusst. Aus meiner Sicht ist ein Mann für eine Frau nicht erst dann "gefährlich", wenn er gewalttätig oder kriminell ist. Ich verwende das Wort "gefährlich" zur Beschreibung jedes Mannes, der der seelischen, körperlichen, sexuellen oder spirituellen Gesundheit seiner Partnerin schadet oder der sie finanziell ausbeutet.

Jedes der nachfolgenden Kapitel enthält Geschichten von einer oder mehreren Frauen, die sich mit einem gefährlichen Mann oder mit gefährlichen Männern einließen. Einige dieser Geschichten stammen aus meinen Psychotherapie-Sitzungen mit Frauen oder mit "gefährlichen" Männern selbst.

Für wie viele Frauen genau diese Geschichten repräsentativ sind, ist schwer einzuschätzen. Ich habe in meiner 15-jährigen therapeutischen Tätigkeit Hunderte solcher Geschichten gehört. Andere Geschichten in diesem Buch stammen von Frauen, die ich in meinem Privatleben gekannt habe, Frauen, bei denen ich sah, wie sie sich mit gefährlichen Männern einließen und zum Opfer wurden.

Ein paar meiner Freundinnen steuerten ebenfalls Geschichten über ihre eigenen Erfahrungen mit gefährlichen Männern bei der Partnersuche bei. Einige dieser Geschichten finden sich ebenfalls in diesem Buch. Wieder andere Berichte erhielt ich aufgrund eines Beitrags, den ich ins Internet stellte. Darin bat ich Frauen, mir von ihren Erfahrungen mit gefährlichen Männern zu berichten. Ich erhielt etwa fünfzig Antworten auf meinen Beitrag – aus den Vereinigten Staaten, Kanada, England, Australien, Israel und Indonesien. Einige dieser Geschichten finden sich auf den folgenden Seiten.

Allen Frauen, die ich interviewte, sei es persönlich oder via Internet, wurden gezielte Fragen gestellt, die ihre eigenen psychischen Probleme, die Botschaften aus ihrer Kindheit, die sie von ihren Herkunftsfamilien empfangen hatten, und ihre Ansichten über Gesellschaft, Kultur und Frauen beleuchteten. Die Fragen umfassten auch die bisherige Partnersuche der Frauen. Unter anderem wollte ich wissen, wie viele Beziehungen sie bisher hatten, wie viele Beziehungen sie mit gefährlichen Männer eingegangen waren, mit welchen Kategorien gefährlicher Männer sie zusammen waren, wie die Warnsignale der Frauen sich bemerkbar gemacht hatten, warum die Frauen diese Warnsignale nicht beachtet hatten, was es die Frauen gekostet hatte, sie nicht zu beachten, und was das Ergebnis gewesen war.

Es ist wichtig, dass wir begreifen, dass gefährliche Männer uns allen begegnen können – Frauen jeden Alters und jeglichen Bildungsstands; alleinstehenden, verheirateten und geschiedenen Frauen; Frauen aller Nationalitäten und aller Religionen; de

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen