text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Das Buch der wahren Freude Entdecke deine größte innere Kraftquelle von Tepperwein, Kurt (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 13.04.2020
  • Verlag: Heyne
eBook (ePUB)
9,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Das Buch der wahren Freude

Heitere Gelassenheit bewahren, egal, vor welche Herausforderungen uns das Leben auch stellt - kaum jemand verkörpert diese positive Haltung so authentisch wie Kurt Tepperwein. Anhand seiner immensen Lebenserfahrung zeigt er, wie auch wir in uns eine unerschöpfliche Quelle der Freude entdecken können, die in allen Situationen Kraft und Zuversicht spendet. Mit einfachen Übungen für mehr Achtsamkeit, Klarheit und Akzeptanz lernen wir, diese innere, unerschütterliche Freude zu entfalten. Die Anleitung für ein wahrhaft glückliches und erfülltes Dasein: Klar, einfühlsam, inspirierend - und so unmittelbar wie eine persönliche Unterweisung des berühmten Lebenslehrers. Kurt Tepperwein, geboren 1932 in Lobenstein, war erfolgreicher Unternehmer, ehe er sich 1973 aus dem Wirtschaftsleben zurückzog. Er wurde Heilpraktiker und Forscher auf dem Gebiet der wahren Ursachen von Krankheit und Leid. Er lehrte als Dozent an verschiedenen internationalen Institutionen, unter anderen an der Friedensuniversität in Berlin. Seit 1997 ist er Dozent an der Internationalen Akademie der Wissenschaften. Im selben Jahr wurde er für sein Lebenswerk mit dem 'Ersten deutschen Esoterikpreis' ausgezeichnet. Die von ihm entwickelte Technik des Mental- und Intuitionstrainings ist heute für viele Menschen unverzichtbarer Bestandteil ihres Lebens. Kurt Tepperwein ist Autor von mehr als 50 Büchern, zahlreichen Videos, Audiotapes und CDs. Wenn er sich nicht auf Vortragsreise befindet, lebt der Autor auf Teneriffa.

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: watermark
    Seitenzahl: 160
    Erscheinungsdatum: 13.04.2020
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783641257613
    Verlag: Heyne
    Serie: Heyne Bücher 70387
    Größe: 1366 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Das Buch der wahren Freude

Das Leben ist schön!

So manches ist uns ein Graus. Das Leben entspricht eher selten unseren Vorstellungen. Wünsche erfüllen sich nicht, Ziele lassen sich nicht erreichen und irgendwie läuft alles ganz anders als geplant und gewollt. Es sind dabei nicht nur die großen Dinge, die uns beschäftigen, es gibt auch unendlich viele Kleinigkeiten, die uns so richtig nerven können. Das beginnt vielleicht beim Ausfüllen der Steuererklärung und endet bei der Parkplatzsuche. Zwischendrin noch das endlose Ausharren in der Warteschleife, wenn der Telefonhörer zum x-ten Mal nichts anderes von sich gibt als: "Bitte haben Sie noch etwas Geduld. Wir sind gleich für Sie da." Der Computer streikt, das Auto springt nicht an und das Mittagessen brennt an. Ein längst überfälliges Paket ist verschollen, die frisch gewaschene Bluse hat plötzlich einen Fleck und warum sind die Schlüssel schon wieder nicht auffindbar?

Ist Ihnen auch schon einmal aufgefallen, dass jeden Tag etwas schiefläuft? Sie sollten das einmal genauer beobachten, dann merken Sie nämlich, dass sich jeden Tag etwas ereignet, was nicht nach Plan funktioniert. Warum ist das so? Es scheint völlig normal zu sein, sich jeden Tag mit unerfreulichen Dingen auseinandersetzen zu müssen, die einfach nur aufhalten. Vielleicht ist es eine Art und Weise des Lebens, uns darin zu schulen, in Bewegung zu bleiben und nicht noch tiefer zu schlafen, als wir es ohnehin schon tun. Auch wenn es für alles, was passiert oder auch nicht passiert, gar keine Erklärung braucht, im Leben scheint irgendwo der Wurm drin zu sein. In Ihrem Alltag auch?

Niemand weiß, warum die Dinge so sind, wie sie sind. Aber es ist ein netter Gedanke, dass uns das Leben mit all seinen Miseren lediglich eine kostenlose Ausbildung im Bereich Einfallsreichtum, Durchhaltevermögen, Geduld und Erfindergeist erteilen will.

Würde jeden Tag alles wie am Schnürchen laufen, wäre es zwar gemütlicher, aber wir wären auch nicht so kreativ. Haben Sie Ihre Gedanken schon einmal in diese Richtung gelenkt?

Wir fluchen des Öfteren mal, ärgern uns, beschweren uns und lassen uns über die Missgeschicke aus, die uns widerfahren. Doch nicht nur diese Missgeschicke beanspruchen viel wertvolle Zeit, sondern auch unser Widerstand. All das Fluchen und Jammern nimmt Zeit in Anspruch - und es kostet Energie. Jede Menge! Es ist nachvollziehbar, dass wir unserem Ärger Luft machen wollen. Vielleicht würden wir sonst explodieren. Doch Schimpfen und Jammern hilft nichts. Vielleicht fühlen wir uns danach ein wenig besser, aber wir haben das, was wir ablehnen, wieder aufgewärmt, statt es ruhen zu lassen. Es wieder und wieder durchzukauen, scheint uns allen zu liegen. Das Abgelehnte und Unangenehme wird wieder und wieder ins Bewusstsein gerufen. Doch ist das hilfreich?
"Früher war es besser"

Dieser Gedanke schleicht sich gern bei uns ein, doch ist das wirklich so? Vielleicht haben wir vieles nur vergessen oder früher anders empfunden. Fakt ist, dass kein Tag vergeht, an dem uns kein defektes technisches Gerät oder Programm auf die Palme bringt oder irgendein anderes Ärgernis widerfährt. Ständig eckt etwas an oder nervt. Irgendetwas geht immer in die Hose. Oft kommt noch hinzu, dass wir mit unserem Ärger ziemlich allein dastehen. Hört uns dann endlich einmal jemand zu, müssen wir alles x-mal sagen. Wir fühlen uns mit unserem Stress und unseren Sorgen nicht verstanden. Doch drehen wir die Frage einmal um: Verstehen wir die anderen und hören wir ihnen wirklich zu?

Ich habe mich in jungen Jahren oft missverstanden gefühlt und konnte auch aufbrausend sein. Wenn mich das Leben zu Handlungen gezwungen hat, die ich nicht tun wollte, kam oft Unverständnis auf. Als ich mich beispielsweise einmal mit einem Kumpel treffen wollte und das Auto nicht ansprang, gab ich dem Alter des Autos die Schuld. Ich blieb genervt zu Hause sitzen - und dann kam ein Anruf, der mein ganzes Leben veränderte. Da

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen