text.skipToContent text.skipToNavigation

Das Mind-Workout In 20 Schritten zu mentaler Stärke von Freeman, Mark (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 13.11.2017
  • Verlag: mvg Verlag
eBook (ePUB)
11,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Das Mind-Workout

Wenn wir körperlich fit und gesund bleiben und Krankheiten vorbeugen wollen, müssen wir etwas dafür tun. Völlig klar! Doch warum gilt diese Regel nicht für die Erhaltung unserer mentalen Gesundheit? Mit Das Mind-Workout stellt Mark Freeman sein innovatives Übungsprogramm vor. Nachdem er selbst zahlreiche Angst- und Zwangsstörungen überwunden hatte, wurde ihm klar, dass mentale Gesundheit und emotionale Stabilität trainierbar sind. In seinem Programm kombiniert er Achtsamkeitsübungen mit Elementen aus der Kognitiven Verhaltenstherapie und der Akzeptanz- und Commitment-Therapie. Er zeigt, wie wir unseren Geist von Ängsten und Blockaden befreien können, und macht uns fit für die Bewältigung unseres komplexen Alltags.

Mark Freeman lebt in Toronto. Er ist ein Mental-Fitness-Trainer und gibt Workshops für Design. Nachdem er sich von mehreren psychischen Erkrankungen erholt hatte, konzentrierte er sich darauf, mithilfe neuer Technologien und Design, anderen dabei zu helfen, psychisch gesund zu werden und eine mentale Fitness zu erreichen. Er ist der Mitbegründer der Online-Mental Health Community 'Everbody has a Brain' und hat über 16.000 Social Media Anhänger. Seine Youtube-Videos erreichen mehr als 24.000 Zuschauer pro Monat und sein Pinterest Board hat über 265.000 Abonnenten.

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: watermark
    Seitenzahl: 250
    Erscheinungsdatum: 13.11.2017
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783961211067
    Verlag: mvg Verlag
    Größe: 1960kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Das Mind-Workout

SCHRITT 1

Verstehen Sie, dass Sie kein Felsbrocken sind

Ich möchte Ihnen eine wahre Geschichte erzählen. Es geht um ein paar Felsbrocken, und die Geschichte geht so:

Eines Tages, zu Beginn des einundzwanzigsten Jahrhunderts, lagen hoch oben auf einem Berg in den italienischen Alpen zwei sehr große Felsbrocken. Sie lagen an der Flanke eines Berges über einem Bauernhof an der Straße zwischen Ronchi und Cortaccia, Strada Provinciale 19 (falls Sie eine Tour dorthin planen).

An diesem speziellen Tag beeinflussten externe, kontextabhängige Faktoren die Felsbrocken, Faktoren, über die sie keine Kontrolle hatten. Diese kontextuellen Faktoren verursachten einen Erdrutsch. Und die Felsbrocken fielen vom Berg herab.

Sie stürzten den Hang hinunter auf den Bauernhof zu. Am Fuß des Abhangs führte eine einspurige Landstraße am Bauernhof und an der Scheune daneben vorüber. Einer der Felsbrocken landete auf der Straße und blieb unmittelbar vor dem Eingang des Hofgebäudes liegen. Es war ein massiver Brocken. Er reichte bis zum Dach des Hofgebäudes. Noch ein wenig zusätzlicher Schwung, und er hätte das Haus und alles (und jeden) darin zerstört.

Der andere, ähnliche große Felsbrocken jedoch blieb nicht an der Straße liegen. Er rollte darüber hinweg in die alte Scheune auf der anderen Seite. Die Wucht des Aufpralls zerstörte die Scheune und verstreute die Bretter und ganze Abschnitte des Dachs über den Hof. Der Felsbrocken rollte weiter ins Tal hinab, errang einen wirkungslosen Vorsprung vor dem alljährlichen Weinfest, und kam schließlich neben einem noch größeren Brocken zum Stehen, der viele Jahre zuvor vom Berg herabgerollt war.

Wie hätte sich dieser Felsbrocken Ihrer Meinung nach gefühlt, nachdem er das getan hatte, wenn er denn Gefühle haben könnte? Peinlich berührt? Schuldbewusst? Verzweifelt bemüht, dem Erdrutsch die Schuld zu geben? Wütend auf den anderen Felsbrocken, dass er ihm bei ihrem Plan nicht gefolgt ist? Glauben Sie, dass den anderen Felsbrocken der Gedanke an die Schlächterei gequält hätte, die er angerichtet hätte, wäre er nicht dort stehen geblieben, wo er stehen blieb?

Wie hätten Sie sich gefühlt, wenn Sie einer der beiden Felsbrocken gewesen wären? Haben Sie eine Stunde damit verbracht, über das nachzudenken, was Sie in einer SMS schreiben sollten, weil Sie Angst hatten, das Falsche zu sagen und eine Partnerschaft zu ruinieren? Haben Sie jemals Mails auf der Arbeit erneut gelesen und neu geschrieben, immer wieder, weil Sie Angst hatten, gefeuert oder als inkompetent angesehen zu werden? Erweckt Verantwortung in Ihnen Angst? Verbringen Sie Tage damit, sich mit Fehlern in Ihrer Vergangenheit zu beschäftigen? Möchten Sie diese Erinnerungen loswerden? Hören Sie Menschen im Kopf, die Sie anschreien, weil Sie etwas versaut haben? Verbringen Sie Stunden mit dem Versuch zu begründen, warum nicht Sie Schuld an den Dingen haben, die in Ihrem Leben falsch gelaufen sind?

Worauf ich hinaus will: Das sind alles sehr menschliche Erfahrungen. Besagte Felsbrocken in jenem Tal in Italien werden nie solche Erfahrungen machen. Ich habe gesagt: 'Wenn er denn Gefühle haben könnte.' Er kann es nicht, er ist ein Felsbrocken. Sie sind kein Felsbrocken. Sie haben Gefühle.
Seien Sie Mensch

Wahrscheinlich gehen Sie an körperliche Fitness wie ein Mensch heran. Wenn Sie Kraft aufbauen wollen, heben Sie schwere Gewichte, die dafür sorgen, dass Sie sich schwach fühlen. Wenn Sie Ausdauer steigern wollen, laufen Sie, bis Sie schwitzen, bis Ihnen alles wehtut und Sie so weit sind, stehenbleiben zu wollen. Sie laufen trotzdem ein bisschen weiter, damit es beim nächsten Mal nicht mehr so schwerfällt. Wenn Sie beweglicher sein möchten, dehnen Sie sich immer wieder, bis Sie ganz steif sind, und Sie dehnen sich trotz Ihrer Steifheit immer wieder, bis Ihre Beweglichkeit größer wird. Sie versuchen, die Grenzen der vergangenen Woche zu überschre

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen

    ALDI life eBooks: Die perfekte App zum Lesen von eBooks.

    Hier finden Sie alle Ihre eBooks und viele praktische Lesefunktionen.