text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Emotionale Freiheit Teil 1: Das Rumpelstilzchenprinzip von Berchtold, Biggi (eBook)

  • Verlag: Franzius Verlag
eBook (ePUB)
6,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Emotionale Freiheit

Eine großartige neue Zeit entfaltet sich gerade vor unserer aller Augen. Doch nicht alle Menschen können dies erkennen und verstehen. Aus diesem Grund wurde dieses Buch geschrieben. In einer verständlichen Sprache wird pointiert, heiter und amüsant in noch nie da gewesener Form umfangreiches Wissen kompakt präsentiert. Das Buch möchte Menschen erreichen, die Spiritualität bisher für esoterischen Hokuspokus gehalten haben. Es möchte Menschen erreichen, die Lust darauf haben, mehr über das Phänomen Leben zu erfahren. Menschen, die neu nachdenken wollen und mit neuen Erkenntnissen ihre wahre Persönlichkeit entfalten wollen. Das Buch enthält jede Menge Praxistipps und ist in jeder Hinsicht alltagstauglich. Jeder, der dieses Buch gelesen hat, kann sich von nicht mehr dienlichen Situationen in seinem Leben befreien und einfach und leicht neue Entscheidungen treffen.

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: watermark
    Seitenzahl: 122
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783945509814
    Verlag: Franzius Verlag
    Größe: 326 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Emotionale Freiheit

Gefahr erkannt, Gefahr gebannt ...

... so interpretiere ich die Botschaft des Märchens vom Rumpelstilzchen und der Königstochter. Diese Botschaft passt in vielerlei Hinsicht perfekt in unsere Zeit. Genau darum geht es auch auf der Bühne der Welt: Die Hintergründe von Geschehnissen zu erkennen, denn dadurch verlieren sie die Macht über uns. Der Volksmund kennt dazu noch weitere Formulierungen wie "Das Kind beim Namen nennen" oder "Ross und Reiter nennen."

Es war für die Menschen von jeher eine wichtige Überlebensstrategie, über Gefahren im Bilde zu sein. Indem wir Menschen die Gefahren erkannten und sie zu beherrschen lernten, entwickelten wir uns weiter. Wir erweiterten unser Bewusstsein, unsere Wahrnehmung und konnten geistig wachsen. Diese schrittweise Entwicklung des menschlichen Bewusstseins ist unter dem Begriff Evolution bekannt. Werden Dinge ans Licht geholt, wird gleichzeitig mehr Bewusstsein erschaffen.

Geht nun die Entwicklung der Menschheit in eine nächste Runde? Das viel zitierte Jahr 2012 sollte aufgrund kosmischer Veränderungen das letzte Jahr eines großen Zyklus sein. Das sahen bereits die Mayas und viele andere indigene Völker dank ausgeprägter spiritueller Fähigkeiten, ihrem Verständnis für Astronomie, Astrologie und für die universellen Zusammenhänge. Was danach käme, so wird vermutet, konnten sie nicht wahrnehmen, oder sie haben es einfach nicht weiter aufgezeichnet. Das alles könnte doch darauf hindeuten, dass wir es selbst in der Hand haben, wie wir unsere Zukunft gestalten. So wird die Zeit, in der wir leben, spannend, bietet aber auch viel Platz für Spekulationen, Verunsicherung und Prophezeiungen. Bei vielen Menschen geht es in letzter Zeit ganz schön drunter und drüber im Leben. Schreckensnachrichten wohin man liest und hört. Da kann einem das Vertrauen auf eine bessere Zukunft schon mal abhanden kommen.

Im Moment aber eine andere Situation: Der Druck am Arbeitsplatz scheint bei vielen Menschen in den letzten Jahren besonders unerträglich zu sein. Langjährige Beziehungen brechen auseinander, scheinbar ohne jeden Grund. Zu Symptomen wie Dauerstress, Schlaflosigkeit, Schwindelgefühlen und Depressionen gesellt sich immer häufiger Burnout. Sehr oft höre ich davon, dass jahrelange Geschäftsverbindungen aus nicht nachvollziehbaren Gründen von einem Tag zum anderen aufgekündigt werden. Oder dass eine Freundin, die seit Jahren in ihrem Job aufzugehen scheint, diesen von heute auf morgen kündigt. Und das, obwohl sie nun mit ihren beiden Kindern vor dem Nichts steht. Und typisch auch die Aussage einer anderen Freundin: Bisher habe ich für mich im stillen Kämmerlein die Leinwände vollgepinselt, erst seit neuestem habe ich das Verlangen und den Mut, damit mal eine Ausstellung zu machen.

Heute finden in der gleichen Zeit sehr viel mehr Ereignisse statt, als noch vor einigen Jahren oder Jahrzehnten. Dadurch geht einem ab und zu das Zeitgefühl verloren, Sie kennen das bestimmt aus eigener Erfahrung. Die Zeit des Neuen Bewusstseins, das sich am Ereignishorizont bereits abzeichnet, kann von uns Menschen positiv erlebt und genutzt werden, indem wir uns um die eigene Entwicklung und unsere Bewusstseinserweiterung kümmern. Jeder hat auf diese Weise die Möglichkeit, ein freier, selbstbewusster und eigenverantwortlicher Mensch zu werden. Was momentan auf der Weltbühne passiert, folgt nichts anderem als einem Plan, einem Evolutionsplan oder göttlichen Plan, von Alpha bis Omega, wenn Sie so wollen. Dieser Plan begleitet unser Universum, unsere Schöpfung bereits seit dem Urknall, auch der Maya-Kalender weist darauf hin. Wir sollen gemäß diesem Plan von Alpha bis Omega die verschiedensten Erfahrungen als menschliche Wesen machen, um uns dann wieder hin zu unserem spirituellen Wesen zu entwickeln. Die Mächte, die seit einigen Jahrhunderten an dem derzeitigen Finanz- Wirtschafts- und Religionssystem und damit an

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen