text.skipToContent text.skipToNavigation

Meditation - gerade jetzt von Lange, Rainer (eBook)

  • Erschienen: 20.01.2016
  • Verlag: Books on Demand
eBook (ePUB)
8,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Meditation - gerade jetzt

Dieses Buch ermöglicht in verständlicher und interessanter Form Einblick in das bisher geheimnisumwobene Reich der Meditation. Es verschafft einen klaren Zugang zur Meditation und beleuchtet alle hiermit verbundenen Zusammenhänge. Meditation wird nicht mehr losgelöst und trocken beschrieben, sondern es wird der Sinn sowie die positive Wirkung der Meditation vor dem Hintergrund unserer augenblicklichen gesellschaftspolitischen Weltsituation deutlich gemacht. Außerdem erhält der Leser eine gut verständlich beschriebene Anleitung, um diese zukunftsweisende 'Technik' zu erlernen und somit sofort mit dem Meditieren beginnen zu können. 152 Seiten

Rainer Lange, Jahrgang 1949, führte von 1992-1997 das größte Seminarzentrum Schleswig-Holsteins in Nordfriesland als Mitbetreiber. Anschließend arbeitete er primär in dem von ihm geführten Musik- und Buchverlag Arche Noah und betätigt sich als Komponist und Buchautor.

Produktinformationen

    Größe: 831kBytes
    Herausgeber: Books on Demand
    Sprache: Deutsch
    Seitenanzahl: 152
    Format: ePUB
    Kopierschutz: watermark
    Unterstützte Lesegerätegruppen: PC/MAC/eReader/Tablet
    ISBN: 9783741214257
    Erschienen: 20.01.2016
Weiterlesen weniger lesen

Meditation - gerade jetzt

Welchen Sinn hat Meditation?

Wir alle kennen es, uns nicht mehr im Lot zu fühlen und ruhe- und rastlos durch den hektischen Alltag zu irren. Das Gefühl zu haben, die Seele sei verloren gegangen und wir würden keinen weiteren Sinn verfolgen, als nur noch die materiellen Anforderungen unseres Lebens zu erfüllen.

Immer mehr Menschen suchen einen Weg, diesem Hamsterrad zu entfliehen; Sie suchen nach (Aus)-Wegen, ihre verloren geglaubte Seele wieder zu finden, den inneren Frieden erneut zu spüren und endlich die eigene Mitte (wieder) zu fühlen.

Ich möchte es uns zwar eigentlich ersparen, Beispiele für unsere ständige Reizüberflutung aufzuzählen, aber es wird wirkungsvoller und wirkt nachhaltiger, halten wir uns diesen "Wahnsinn" einmal bewusst vor Augen!

Der Mensch von heute muss an einem Tag mit der gleichen Menge auf ihn einstürmender Informationsflut fertig werden, wozu er vor etwa sechshundert Jahren noch etwa sechs Wochen Zeit hatte! Das muss man sich bitte einmal vorzustellen versuchen. Dies entspricht einem vierzigfachen Druck, Eindrücke und Aufgaben zu verarbeiten.

Der Mensch unserer Zeit muss sich also darauf einstellen, ein Vielfaches gegenüber früheren Zeiten zu lernen und sich ständig neuen Bedingungen anpassen.

Es ist hinreichend bekannt, dass die andauernde Einwirkung aller nur denkbaren Einflüsse mit der Zeit erheblich an unserem Nervenkostüm nagt und irgendwann Beeinträchtigungen auftreten müssen . Bei dem einen früher, bei dem anderen später - je nach Größe des vorhandenen Energiepotentials.

Wir kennen ebenfalls den Zustand, wenn es uns nicht mehr gelingt, unsere Gedanken abzuschalten - wenn sie unaufhaltsam wie Ping-Pong-Bälle vor uns hin- und her springen und uns malträtieren. Diese Folter beginnt oftmals schon morgens unmittelbar nach dem Aufwachen und lässt uns abends nicht einschlafen. Alltagssorgen kreisen auch nachts in unserem Kopf, Ängste und Anspannungen können uns die Luft zum Atmen nehmen.

Das kann nicht der Sinn meines Lebens sein! , haben Sie sicherlich schon oft andere Menschen von sich geben hören und ganz bestimmt auch schon selbst gesagt, wenn wieder einmal alles zuviel wurde und Sie sich nicht vorstellen konnten, wie es weitergehen soll.

Solche Krisen sind deutliche Hinweise, etwas verändern zu müssen. Es sind aber auch Chancen, Gelegenheiten, unsere Richtung zu korrigieren, und sollten von uns dankbar als willkommene Boten empfangen werden.

Ich gebe zu, es klingt teilweise alles sehr betulich und möglicherweise zunächst auch realitätsfern. Doch dies nur beim ersten, flüchtigen Hinsehen - und glauben Sie es mir bitte, die Notwendigkeit, unsere eigene Mitte wiederfinden zu müssen, ist absolut realistisch und geradlinig, so wie auch der Weg dorthin mit Hilfe der Meditation!

Man kann natürlich auch solange warten, bis es zu spät ist - bis von außen in Form von Krankheiten einzuwirken versucht wird. Doch da wir erwachsen und mündig sind, sollten wir rechtzeitig eigenverantwortlich Präventivmaßnahmen ergreifen. Wollen wir nicht völlig abdriften und neurotisch werden, bleibt es uns nur, dieser Herausforderung zu begegnen und diese Chance zu nutzen, ein nie zuvor mögliches Anwachsen unserer Energie und auch unseres Bewusstseins zu erlangen.

Im ersten Kapitel habe ich die Vermutung aufgeworfen, dass sich überwiegend "Alternative" und sonstige, eher abgehobene Außenseiter mit dem Begriff Meditation in Zusammenhang bringen lassen. Die Bezeichnung alternativ bzw. Alternative ist in unserer Gesellschaft eher negativ behaftet und löst schon fast Mitleid aus, außer man spricht von alternativen Aktienfonds o.ä. Ansonsten ist man geneigt, in dieser Gruppierung Menschen zu sehen, die alles andere als mit beiden Beinen auf dem Boden stehen.

Ich weiß, man denkt unweigerlich an Latzhosen und Gesun

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen

    ALDI life eBooks: Die perfekte App zum Lesen von eBooks.

    Hier finden Sie alle Ihre eBooks und viele praktische Lesefunktionen.