text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Ohne Leben fehlt dir was Arbeiten kann jeder, genießen musst du! von Becker, Irene (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 10.09.2012
  • Verlag: Campus Verlag
eBook (ePUB)
17,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Ohne Leben fehlt dir was

Zeit für die Familie, eine harmonische Partnerschaft, ein sinnstiftender Job - wer Karriere macht, verliert manchmal die wesentlichen Dinge aus den Augen, ohne die auch der größte Erfolg keinen Spaß macht.
Irene Becker gibt Ihnen Ihr Leben zurück! Finden Sie anhand vieler Tests heraus, was Ihre persönliche Leerstelle ist - und füllen Sie sie.

Irene Becker ist seit über einem Jahrzehnt selbstständige Managementtrainerin für Großunternehmen und führt zudem regelmäßig Seminare und Einzelcoachings durch. Ihre Bücher, zum Beispiel "Lieber schlampig glücklich als ordentlich gestresst" und "Everybody's Darling, Everybody's Depp" sind Bestseller.

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: watermark
    Seitenzahl: 215
    Erscheinungsdatum: 10.09.2012
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783593417769
    Verlag: Campus Verlag
    Größe: 2734kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Ohne Leben fehlt dir was

Einleitung
Zufrieden aufseufzend lehnt sich Sophia zurück, trinkt ein Schlückchen Champagner und prostet sich zu. Sie liest das Schreiben in ihrer Hand noch einmal durch. Sie hatte es geschafft! Dies ist die offizielle Bestätigung, dass sie ab jetzt Abteilungsleiterin wird - und in der Bank, in der sie arbeitet, ist das für eine Frau immer noch eine gewaltige Leistung. Sie freut sich über ihr neues Aufgabengebiet und nicht zuletzt natürlich auch über die mit der neuen Stellung verbundene deutliche Gehaltsaufbesserung. Damit kann sie endlich daran denken, ihre kleine Eigentumswohnung zu verkaufen und sich das ersehnte kleine Haus mit Garten zuzulegen, ein Traum, den sie schon lange hegt. Eigentlich kann sie stolz auf sich sein - und sie ist es auch. Beruflich hat sie bisher alles erreicht, was sie sich seit ihrem Studium vorgenommen hat. Es war nicht leicht gewesen, aber sie hat sich voll auf ihre Karriere konzentriert und so den ersehnten Erfolg errungen. Gut, das war wahrlich kein Zuckerschlecken. Überstunden, Arbeitstage bis in den späten Abend hinein und nicht selten Wochenenden, an denen sie zu Hause gearbeitet hatte. Und nicht zuletzt ein intensives Networking, denn nur mit harter Arbeit ließen sich einige Konkurrenten nicht ausbooten. Aber ohne ein solches Engagement kommt man heutzutage definitiv nicht weiter. Man bekommt eben nichts geschenkt, jeder Erfolg hat auch seinen Preis.
Ein kleines Stirnrunzeln kräuselt Sophias Stirn. Da ist sie schon wieder, diese kleine innere Stimme, die sich in letzter Zeit immer öfter meldet. Störend flüstert sie in ihrem Hinterkopf und stellte unangenehme und schwer zu beantwortende Fragen. Leicht genervt entschließt sie sich, doch einmal etwas genauer zuzuhören - bisher hat sie diesen kleinen Quälgeist hartnäckig ignoriert.
Was genau will diese störende Stimme denn eigentlich wissen? Was der Preis für ihren Erfolg sei? Was meinte sie damit? Gut, wenn sie schon darüber nachdenkt, muss sie zugeben, dass sie sicher einen Preis für ihren Aufstieg bezahlt hat. Und auf einmal findet sie die Frage doch irgendwie interessant - was genau hat sie eigentlich für ihren Erfolg bezahlt?
Immer öfter schleicht sich in letzter Zeit ein kleines unangenehmes Gefühl in ihren Stolz auf ihre Leistungen ein. Sie hat sich auf die Abteilungsleiterstelle beworben und freut sich wirklich, dass sie aus den vielen Bewerbern ausgewählt worden war (und vor allem diesen Wichtigtuer Ludger aus dem Feld geschlagen hat). Und dennoch spürt sie, dass die erste Freude über ihren Sieg irgendwie nicht ganz ungetrübt ist. Aber warum? Was fehlt?
Der goldene Traum vom Erfolg
Womöglich haben auch Sie diese kleine störende Stimme im Ohr, die Sie daran hindert, ungestört die süßen Früchte Ihres Erfolgs zu genießen. Diesen unangenehmen und verwirrenden Zustand kennen viele Menschen, die im Leben eigentlich das erreicht haben, was sie sich vorgenommen hatten. Zu Beginn seines Lebens träumt wohl jeder Mensch davon, erfolgreich zu sein.
Schon kleine Kinder schwärmen davon, Fußballstars oder Prinzessinnen zu sein, Jugendliche träumen von einer Karriere als Popsänger oder Filmregisseur, und vielleicht wollten Sie eine erfolgreiche Modedesignerin werden oder in der Politik reüssieren. Die vielen verschiedenen Castingshows legen ein beredtes Zeugnis davon ab, dass der Traum vom Erfolg weitverbreitet ist.
Die konkreten Vorstellungen ändern sich im Lauf der Entwicklung, der Wille zum Erfolg jedoch bleibt. Der Traum von der Prinzessin ist irgendwann nicht mehr so attraktiv, das neue Ziel ist vielleicht eine Führungsposition mit einem attraktiven Gehalt. Von der Modedesignerin sind Sie vielleicht umgeschwenkt auf das Bankenwesen und hatten es sich zum Ziel gesetzt, eines Tages Filialleiterin zu werden. Sie möchten eine schöne Karriere machen, sich finanziell eine sichere Grundlage schaffen, auch ein wenig Ruhm und Anerkennung oder Macht und Einfluss dürfen gerne sein.
Neben der sozialen A

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen