text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Geheimwissen männlicher Multi-Orgasmus von Kleist, Mike (eBook)

  • Verlag: Heller Verlag
eBook (ePUB)
12,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Geheimwissen männlicher Multi-Orgasmus

Die wenigsten Männer wissen, dass Männer genau wie Frauen zu multiplen Orgasmen fähig sind. Dieser leicht verständliche Ratgeber zeigt, wie JEDER Mann lernen kann, nach dem ersten Orgasmus die Erektion zu halten um noch mehrere weitere Höhepunkte zu erleben. Unterhaltsam wird der Leser in die MO-Technik (Multi-Orgasmus Technik) eingeweiht. Die Erfolge dieses uralten chinesischen Geheimwissens sind durch moderne Forschung belegt. Doch nicht nur die Anzahl, sondern auch die Qualität der Höhepunkte lässt sich durch die MO-Technik steigern. Dazu bietet 'Geheimwissen männlicher Multi-Orgasmus' eine Reihe von Übungen mit und ohne Partner. Schritt für Schritt lernen Sie mit Spaß, wie Sie Ihr Sexualleben auf ein weit höheres Niveau anheben können. Die Übungen sind klar strukturiert, können von jedem Mann unabhängig von Alter, Erfahrung oder Potenz erlernt werden und wirken sich äußerst positiv auf Gesundheit, Potenz, Sexualität und Partnerschaft aus. Eine leicht verständliche Anleitung, die schönste Sache der Welt noch schöner zu gestalten! Wer glaubte, schon alles über Sex gewusst zu haben, wird mit diesem Werk eines Besseren belehrt. Und es macht auch noch höllisch Spaß! Mike Kleist, Jahrgang 1974, Bankkaufmann, Magister der Kommunikationswissenschaften und Werbepsychologie widmete sich schon während seines Studiums der Sexualforschung in Theorie und Praxis. Bei seinen Recherchen stieß er auf das jahrhunderte alte Geheimwissen asiatischer Kulturen und entwickelte in Verbindung mit modernen wissenschaftlichen Erkenntnissen ein Trainingsprogramm, das jedem Mann ermöglicht, multiple Orgasmen zu erlernen. Der vielseitige Freigeist und lizensierte Fitnesstrainer ist außerdem professioneller Fallschirmspringer (Freifall-Kameramann und Freefly-Coach), mehrfacher deutscher Meister in den Disziplinen 'Freestyle' und 'Freefly', sowie Dozent für Rhetorik und Präsentationstechniken an der Ludwig-Maximilians-Universität München.

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: AdobeDRM
    Seitenzahl: 144
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783929403503
    Verlag: Heller Verlag
    Größe: 1060 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Geheimwissen männlicher Multi-Orgasmus

Wie ich in der Einleitung bereits erwähnt habe, war auch ich der Überzeugung, selbst nicht fähig zu sein, multiple Orgasmen zu erlernen. Doch neben diesem Irrtum stieß ich bei meiner Recherche auf weitere Denkfehler, die bis dahin für mich selbstverständlich waren. Ein passender Spruch, der nicht nur auf dieses Thema anwendbar ist: Der denkende Mensch ändert seine Meinung.

Mach' dich also bereit, in diesem Kapitel etwas Neues zu lernen, das vielleicht deinen alten Überzeugungen widerspricht. Denn folgendes Wissen ist das Fundament für die Fähigkeit, multiple Orgasmen haben und lernen zu können.

Eine weitere Weisheit, die gut auf dieses, aber auch auf andere Themen anwendbar ist, hat Albert Einstein geprägt: "Die Probleme, denen wir heute gegenüberstehen können nicht mit der Sichtweise gelöst werden, die wir hatten, als die Probleme entstanden."

Das Problem ist in unserem Fall die Limitierung auf einen einzigen Orgasmus. Also machen wir es, wie Albert es vorschlägt, verwerfen unsere bisherige Sichtweise und halten nach einer besseren Ausschau. Du wirst es nicht glauben, aber ich habe da zufällig ein paar passende parat.


Der wichtigste Irrtum für unser Thema ist der immer noch sehr weit verbreitete Glaube, Orgasmus und Ejakulation seien ein und dasselbe. Dies ist definitiv falsch! Zwar folgt die Ejakulation meist unmittelbar auf den Orgasmus (0,5-2 Sek), doch sind es zwei eindeutig unabhängige Erlebnisse.

Diese Trennung ist deshalb so wichtig, weil sie multiple Orgasmen überhaupt erst möglich macht. Doch wie kommt es überhaupt zu diesem Irrtum, den selbst Sexualforscher lange Zeit für wahr hielten?

Dazu ist es notwendig, einen Blick auf die sexuelle Entwicklung in der Jugend zu werfen.

Kinder beschäftigen sich relativ ungezwungen mit ihrer Sexualität, bis sie von Eltern und Gesellschaft mitbekommen, dass "man sich da nicht anfasst" oder "über so was nicht öffentlich spricht". Manche spüren es, dass es den Eltern unangenehm ist, über Selbstbefriedigung zu sprechen, andere haben vielleicht nicht einmal das Glück, auch nur ansatzweise mit ihren Eltern darüber sprechen zu können. Es entsteht ein Gefühl der Unsicherheit, bis hin zu Angst. Besonders, wenn es um die ersten Samenergüsse geht.

Natürlich haben die meisten Kinder auch vorher schon Orgasmen bei der Erforschung des eigenen Körpers erlebt. Ein bis dahin unbekanntes Gefühl der Lust, das mit nichts vergleichbar ist. Und es gelingt so einfach. Selbst nach der ersten Erregungsspitze ist es möglich, das lustvolle Gefühl durch weitere Reize zu wiederholen.

Die erste Ejakulation hingegen ist für viele Kinder ein Schock. Wer noch nie etwas über diese natürliche Körperfunktion gehört hat, reagiert mit verschämter Verwirrung bis hin zu panischer Angst. Zwar ist das Glücksgefühl bei Erreichen des Höhepunkts das gleiche, jedoch macht der Samenerguss vieles anders. Einerseits die Peinlichkeit, die die Flecken mit sich bringen, andererseits die Schwierigkeit, das Glücksgefühl zu wiederholen. Der Erguss macht Schluss.

Manche - heute multi-orgasmischen - Männer haben schon als Jugendliche versucht, die Ejakulation zu vermeiden. Sie konnten, mit einiger Anstrengung, die gleichen Höhepunkte wie vorher genießen - ohne dass der Samenerguss der Freude frühzeitig ein Ende bereitete. Diese Männer haben selbst die Fähigkeit zum multiplen Orgasmus erlernt, und für sie ist es etwas ganz Natürliches.

Doch das ist die Ausnahme. Die meisten Jugendlichen finden sich mit dem "Schicksal" ab und sehen es als gegeben, dass ein einziger Höhepunkt genug ist.

Der Orgasmus selbst wird definiert als ein Höhepunkt emotionaler und körperlicher Reaktionen. Der Puls steigt kurzzeitig an und fällt nach dem Orgasmus wie

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen