text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Der Weg zum Eigenheim Finanzierung, Kauf, Bau und Unterhalt. von Reto, Westermann (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 08.02.2016
  • Verlag: Beobachter-Edition
eBook (PDF)
39,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Der Weg zum Eigenheim

Wer eine Liegenschaft kauft, baut oder renoviert, hat unzählige Fragen. Der überarbeitete Beobachter-Ratgeber hilft Einsteigern, das Thema Wohneigentum richtig anzugehen. Sie träumen vom eigenen Heim, haben gerade ein Haus gekauft oder sind schon stolzer Besitzer? In diesem Beobachter-Ratgeber erfahren Sie, worauf es bei Kauf, Bau, Renovation, Unterhalt und Wiederverkauf ankommt. Dieses Buch hilft Ihnen, alle Fragen umfassend zu beantworten: Was für ein Wohnobjekt können wir uns leisten und wie finden wir es? Sollen wir ein neues oder ein gebrauchtes Objekt kaufen? Wie steht es mit dem Energieverbrauch? Was gehört in einen Vertrag? Worauf ist im Umgang mit Planern, Architekten und Ämtern zu achten? Wie können wir unser Haus am besten wieder verkaufen? Hier finden Sie praktische, rechtliche und finanzielle Infos und Ratschläge. Das Buch enthält zahlreiche Tipps aus der Praxis, Beispiele, Checklisten und Mustervorlagen.

Produktinformationen

    Format: PDF
    Kopierschutz: AdobeDRM
    Seitenzahl: 272
    Erscheinungsdatum: 08.02.2016
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783855697533
    Verlag: Beobachter-Edition
    Größe: 14087kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Der Weg zum Eigenheim

Viele Wege führen zum passenden Objekt

Zeit ist der wichtigste Faktor bei der Suche nach einem Grundstück, einem Haus oder einer Wohnung. Nur in den seltensten Fällen werden Sie das passende Objekt gleich auf Anhieb finden. Je mehr Häuser und Wohnungen Sie besichtigen, je mehr Kataloge und Prospekte von Immobilienmaklern Sie wälzen, umso eher werden Sie ein Gespür dafür bekommen, ob Ihnen ein Objekt passt.

Waren noch vor wenigen Jahren Zeitungen fast die einzige Quelle bei der Suche, steht heute mit dem Internet ein Medium zur Verfügung, das mit einem Mausklick Tausende von Immobilien offeriert. Nicht zu vernachlässigen sind aber auch informelle Wege - das Herumfragen in der Nachbarschaft, das Kundeninserat im Quartierladen oder die Versteigerungsanzeigen der Konkursämter.

TIPP Damit Sie sich bei der Suche nicht verzetteln, sollten Sie unbedingt ein Anforderungsprofil für Ihr künftiges Heim erstellen (Beispiel siehe Seite 25).
Zeitungsinserate und Internet

Immobilieninserate in Zeitungen haben laufend an Bedeutung verloren. Ein Grossteil der Wohnungen und Häuser wird heute übers Internet angeboten. Vor allem in ländlichen Regionen kann sich ein Blick in die Lokalzeitung aber trotzdem lohnen.

Immobilienseiten gehören zu den am häufigsten genutzten Inhalten im Internet. Die Immobilienbranche hat deshalb in den letzten Jahren ihr Onlineangebot stark ausgebaut. Zu finden sind einerseits Inserateplattformen, auf denen Tausende von Häusern und Wohnungen angeboten werden, andererseits Internetseiten zu einzelnen Bauprojekten, die oft mit einer Vielzahl an Bildern und Plänen aufwarten.

Die Immobilienplattformen im Internet funktionieren meist ähnlich: Mithilfe einer Eingabemaske geben Sie die Parameter für die Suche ein (Region, Preisspektrum, Grösse, Zimmerzahl), und das Programm liefert die passenden Objekte. Viele dieser Plattformen bieten Bilder und Pläne, dazu kommen praktische Hilfsmittel wie eine Karte mit dem genauen Standort, Fahrpläne oder Angaben zum Steuerfuss. Findet sich kein geeignetes Objekt, können Sie ein Suchabonnement mit Ihren Anforderungen aufschalten und werden via E-Mail oder SMS informiert, wenn ein passendes Objekt inseriert wird.

DAS INTERNET HILFT BEI DER TRIAGE

Wenn Sie via Internet ein Suchabo für Ihre Traumliegenschaft schalten, erhalten Sie täglich mehrere Angebote. Doch taugen die Objekte wirklich etwas? Passt die Lage? Dank modernen Technologien liefert das Internet nach ein paar Mausklicks erste Antworten. Das erspart Ihnen unnütze Besichtigungen vor Ort. Diese Möglichkeiten stehen Ihnen zur Verfügung:

Oft sind die Adressen in den Onlineinseraten direkt mit einer Karte verknüpft. Falls nicht, können Sie die Adresse manuell in einer Internetkarte eingeben, etwa bei Google Maps ( www.maps.google.com ) oder Search.ch ( www.map.search.ch ). So sehen Sie schnell, ob in der Nähe laute Strassen oder eine Bahnlinie vorbeiführen, wie die umliegende Bebauung aussieht, wo sich Haltestellen des öffentlichen Verkehrs, Restaurants, Läden oder Schulen befinden. Streetview ermöglicht Ihnen zudem vielerorts einen virtuellen Gang durch das Quartier.

Verschiedene Kantone, darunter Zürich, bieten einen sogenannten GIS-Browser an ( www.gis.zh.ch ). Dahinter verstecken sich detaillierte Karten zu verschiedensten Themen. So können Sie etwa eine soziodemografische Analyse der Umgebung durchführen. Sie zeigt Ihnen, welchen Bildungsgrad die Bewohner in einem gewissen Umkreis haben, wie es mit der Altersstruktur oder der Herkunft (Ausländeranteil) aussieht.

Hilfreich ist auch der loc@lisator des Kantons Zürich. Anhand von 21 Parametern ermittelt er, welche Standorte im Kanton Ihre Präferenzen besonders gut erfüllen (zu finden unter www.statistik.zh.ch Interaktive Tools).

Mit dem Wohnort-Attr

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen