text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Die Hochzeitsprofis - Expertenwissen für Ihre Hochzeit Der ultimative Hochzeitsplaner für Ihre Traumhochzeit. Mit vielen Checklisten, Zeitplaner und Budgetplaner von Hochzeitsprofis, Die (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 06.05.2015
  • Verlag: Draksal Fachverlag
eBook (PDF)
15,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Die Hochzeitsprofis - Expertenwissen für Ihre Hochzeit

Die Hochzeitsprofis - Expertenwissen für Ihre Hochzeit 'Der ultimative Ratgeber zur Hochzeitsplanung: 10 Bücher in einem!' Patricia Follesa, Hochzeitsplanerin (IHK) JETZT in der 3. Auflage Sie möchten sich das Jawort geben? Herzlichen Glückwunsch! Mit diesem Ratgeber können Sie die Zeit der Hochzeitsvorbereitung ganz entspannt angehen. 'Die Hochzeitsprofis' sind an Ihrer Seite. Zehn Experten mit langjähriger Erfahrung sagen Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie Ihre persönliche Traumhochzeit planen. So machen Sie Ihre Feier zum unvergesslichen Erlebnis! - Was Sie beim Brautkleidkauf beachten müssen - So finden Sie die ideale Location - Die Vorfreude steigt: die Einladungskarten - Alles rund um die Trauung - Die richtigen Eheringe - Musik für eine gelungene Party - Traumhafte Hochzeitsfotos - Rechtsfragen zum Thema Ehe - Wie Sie Ihre Hochzeitsfeier finanzieren - Ab in die Flitterwochen Eine ganze Welt für Ihre Traumhochzeit: 'Die Hochzeitsprofis'

Produktinformationen

    Format: PDF
    Kopierschutz: watermark
    Seitenzahl: 224
    Erscheinungsdatum: 06.05.2015
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783862431335
    Verlag: Draksal Fachverlag
    Größe: 24306 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Die Hochzeitsprofis - Expertenwissen für Ihre Hochzeit

Trauung

Jochen Jülicher

Wenn zwei Menschen beschließen, einander das Jawort zu geben, dann möchten sie ihre Verbindung offiziell machen, sich vor allen anderen zu ihrer Liebe bekennen. Zugleich ist die Ehe ein Versprechen. Man gelobt, für den Partner da zu sein – in Zeiten des Glücks, aber auch in Krisenzeiten. Ein solcher Schritt sollte wohl bedacht sein. Fragen Sie sich: Wer ist dieser Mann, diese Frau, die ich heiraten will? Was macht ihn oder sie so besonders, so anders als die Partner aus vorherigen Beziehungen? Es geht darum, eine Person von ganz nah und auch mit etwas Abstand zu betrachten: ihren Charakter, ihre Stärken und Schwächen.

Mit der Hochzeit schenken Sie sich dann etwas Einzigartiges: Sie sagen "Ja" zueinander und verpflichten sich, Ihren Partner so zu akzeptieren, wie er ist.

Überlegen Sie deshalb sorgfältig, wie Sie Ihrer Liebe Ausdruck verleihen möchten. Damit die Ehe rechtswirksam ist, muss sie auf jeden Fall vor dem Standesamt geschlossen werden. Wollen Sie Gott in Ihre Verbindung aufnehmen, kommt zusätzlich eine kirchliche oder freie Trauung (ohne kirchliche Anbindung) in Betracht. Wenn Sie sich einfach eine schöne Zeremonie ohne Gottesbezug wünschen, sind Sie mit einer freien Trauung ebenfalls gut beraten.

Die standesamtliche Trauung

Anmeldung zur Eheschließung

Was früher noch "Aufgebot" hieß, nennt sich seit 1998 "Anmeldung zur Eheschließung".

Der Termin

Sie können sich frühestens sechs Monate vorher zur Eheschließung anmelden. Bei einigen kleineren Standesämtern lassen sich Termine jedoch auch schon eher reservieren. Fragen Sie also am besten so früh wie möglich nach, wenn Sie einen bestimmten Wunschtermin haben.

Äußerst beliebt sind die sogenannten "Schnapszahlen"-Termine wie der 08.08. oder der 09.09., aber auch Termine am Vormittag, am Freitag, im Mai oder in den Schulferien. Bedenken Sie darüber hinaus, dass es sich beim Standesamt um eine Behörde mit entsprechenden Öffnungszeiten handelt (Sprechzeiten vor allem vormittags, an einzelnen Tagen auch nachmittags).

Für ganz Eilige ... Wenn Sie alle nötigen Unterlagen für das Standesamt beisammen haben und einen verfügbaren Standesbeamten finden, steht auch einer sofortigen Blitzhochzeit nichts im Wege.

"Fragen Sie so früh wie möglich nach, wenn Sie einen bestimmten Wunschtermin haben."

Hinweis

Um Ihren persönlichen Wunschtermin zu bekommen, sollten Sie ein halbes Jahr vorher mit allen nötigen Dokumenten vor Ort sein, sobald das Standesamt öffnet. Lässt sich das nicht einrichten, vereinbaren Sie den Termin telefonisch. Überlegen Sie sich für alle Fälle auch einen Ausweichtermin.

Ort der Trauung

Kann man auf jedem beliebigen Standesamt heiraten? Normalerweise wird sowohl die Anmeldung zur Eheschließung als auch die standesamtliche Trauung auf dem Standesamt des gemeinsamen Heimatortes bzw. am Wohnort eines der beiden Partner vorgenommen. Sie können sich aber von dort aus auch an ein anderes Standesamt "überweisen" lassen. Das Heimatstandesamt leitet dann alle Unterlagen an das Standesamt Ihrer Wahl weiter.

Muss unsere Trauung unbedingt auf dem Standesamt stattfinden? Laut Gesetz dürfen sich Standesämter nur in öffentlichen Gebäuden befinden, was eine Trauung unter freiem Himmel eigentlich ausschließt. Immer mehr Standesämter verstehen sich jedoch als Dienstleister am Brautpaar und bieten eine Vielzahl an Alternativen zur grauen Amtsstube. Der Nachteil: Die für Anmeldung und Dokumente anfallend

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen