text.skipToContent text.skipToNavigation

Leuchtende Feuer in Urwald und Steppe Friede fährt nach Afrika. von Schulte-Tigges, Friede (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 09.02.2012
  • Verlag: Books on Demand
eBook (ePUB)
14,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Leuchtende Feuer in Urwald und Steppe

Dieser wundervolle Roman beschreibt meisterhaft das Leben und die Erlebnisse deutscher, englischer und anderer weißer Afrikaner im östlichen Teil des schwarzen Kontinents bis zum Ausbruch des Zweiten Weltkrieges, der das friedliche und konstruktive Zusammenleben mit der einheimischen Bevölkerung zerstörte. 'Ich kenne viele Bücher über Afrika, aber dieses Buch über das Pori und das Leben in Ost-Afrika, seine Landschaft, seine Menschen und Geschehnisse bedeuteten mir etwas ganz anderes, besonders weil man spürt, wie alles Geschilderte wirklich erlebt, das Dasein darin geliebt und alles mit einer seltenen und so natürlichen Wärme und Güte dargestellt wird. Daher nahm mich LEUCHTENDE FEUER IN URWALD UND STEPPE von Anfang bis Ende gefangen. Jeder kann sich dadurch bereichert fühlen und, die Afrika kennen, kehren beim Lesen wie beglückt in dieses vielgeliebte Land zurück." E. Frobenius (Afrikaforscherin)

1916 in Beesenstedt im Pfarrhaus geboren wuchs sie mit ihrer Zwillingsschwester und fünf Geschwistern auf. Als Kind hat sie sich aus Afrika erzählen lassen und war begeistert, dass in Afrika jeder Tag ein Sonnentag oder sogar ein Sonntag ist. Sie begann für Afrika mit einer landwirtschaftlichen Ausbildung, arbeitete im Kinderheim und lernte Kisuaheli. Von Januar bis März 1938 reiste die 21-jährige alleine per Schiff nach Tanganjika. Friede war auf einer Pflanzung tätig und fing in Bildern und Gedichten den Zauber Afrikas ein. Im 2. Weltkrieges kam sie mit allen Deutschen in Internierungslager. 1945 zog sie im Taunus in ein Jagdhaus, heiratete Wolfgang Schulte-Tigges und ihre drei Kinder wuchsen dort auf. Sie schrieb, hielt Vorträge über Afrika, malte und stellte aus. Die in jener ländlichen Region selten anzutreffenden Schwarzen fühlten sich in ihrem weltoffenen Haus oft schnell wie Zuhause. Nachdem das Jagdhaus 1984 abbrannte konnte sie nebenan noch 8 Jahre alleine im Wald wohnen, bevor sie ins Dorf zog. Ab 2002 lebte sie in Berlin bei ihrem Sohn im LebensTraum-Haus, wo sie das nachbarschaftliche Leben genoss, bis sie 2011 die Schwelle zur geistigen Welt überschritt.

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: AdobeDRM
    Seitenzahl: 204
    Erscheinungsdatum: 09.02.2012
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783844845532
    Verlag: Books on Demand
    Größe: 1458kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen