text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

DuMont Reise-Taschenbuch Reiseführer Istanbul mit praktischen Downloads aller Karten und Grafiken von Gorys, Andrea (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 31.05.2016
  • Verlag: Dumont Reiseverlag
eBook (PDF)
15,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

DuMont Reise-Taschenbuch Reiseführer Istanbul

Mit den DuMont Reisetaschenbuch E-Books Gewicht sparen im Reisegepäck!

Die zahlreichen Angler auf der Galata-Brücke am Goldenen Horn gehören zum Stadtbild wie die Hagia Sophia oder der Topkapi- Palast. Es gibt keinen besseren Ort, um sich die unvergleichliche Lage Istanbuls am Wasser vor Augen zu führen. Autorin Andrea Gorys kennt die Stadt bereits aus Kindertagen und kehrt immer wieder gerne an diesen Lieblingsort zurück. Im neu aufgelegten DuMont Reise-Taschenbuch Istanbul gibt sie weitere Lieblingsorte preis und nimmt den Leser mit auf zehn ungewöhnliche Entdeckungstouren, etwa durch das labyrinthische Gassengewirr des Großen Basars oder in die Gärten des Sultans. Welche Galerien der neuen Kunstmetropole lohnen einen Besuch? Wo gibt es noch typisch türkische Locations und in welchen Boutiquehotels lässt es sich gut nächtigen? Interessante Fragen für die Reisevorbereitung beantwortet die Istanbul-Kennerin im neuen Startkapitel #Istanbul persönlich # meine Tipps#. In sechs Reisekapiteln führt sie durch die verschiedenen Stadtviertel auf zwei Kontinenten, beschreibt Museen und historische Stätten, ebenso wie Cafés, Szenebars und Clubs der Boomtown zwischen Orient und Moderne. Eine Bootsfahrt auf dem Bosporus und ein Ausflug auf die Prinzeninseln runden das Angebot ab.

Das E-Book basiert auf: 5. Auflage 2015, Dumont Reiseverlag

Unser Special-Tipp: Erstellen Sie Ihren persönlichen Reiseplan durch das Setzen von Lesezeichen und Ergänzen von Notizen. ... und durchsuchen Sie das E-Book in sekundenschnelle mit der praktischen Volltextsuche!

Seit 20 Jahren schreibt Andrea Gorys als Archäologin und Reisejournalistin über die östlichen Mittelmeerländer, vor allem über Istanbul und die Türkei. Die Stadt ist ihr zur zweiten Heimat geworden. Heute lebt und arbeitet sie mit ihren zwei Kindern in Berlin.

Produktinformationen

    Format: PDF
    Kopierschutz: watermark
    Seitenzahl: 298
    Erscheinungsdatum: 31.05.2016
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783616420189
    Verlag: Dumont Reiseverlag
    Größe: 25251 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

DuMont Reise-Taschenbuch Reiseführer Istanbul

Istanbul persönlich - meine Tipps

Leser fragen, Autoren antworten

Istanbuls Wahrzeichen, die Hagia Sophia aus byzantinischer Zeit

Was ist ein gutes erstes Ziel in Istanbul?

Gehen Sie zuerst zu den Anglern auf der Galata Köprüsü. Die Brücke überquert das Goldene Horn, einen Flussausläufer, der der Stadt in ihrer Anfangszeit einen geschützten Hafen bot. Die Brücke verbindet die beiden europäischen Stadtteile Istanbuls: im Süden die Landzunge, auf der die Stadt gegründet wurde, mit vielen historischen Sehenswürdigkeiten. Heute gleicht sie fast einem Freiluftmuseum. Die Moscheen mit ihren hoch aufragenden Minaretten krönen jeweils die Hügelspitzen und verbreiten mit dem Großen Basar orientalische Atmosphäre. Im Norden, auf der anderen Seite des Goldenen Horns, erstreckt sich das Istanbul, dessen Puls im westlichen Rhythmus schlägt. Hier vereinen Pera, das alte Stadtgebiet der Genueser, das heutige Beyoglu, das durch seine Einkaufsmöglichkeiten, Bars und Diskotheken keiner westlichen Großstadt nachsteht, und Sisli, der Finanzdistrikt mit markanten Hochhäusern, seit alters den Okzident mit dem Orient.

Blickt man von der Galata-Brücke nach Osten, erstreckt sich jenseits des Bosporus, der Meerenge, die Europa von Asien trennt, das asiatische Istanbul. Hier treffen in den einzelnen Stadtteilen ebenso wie im europäischen Istanbul östliche und westliche Lebensweisen aufeinander.

Von Eminönü aus kann man mit der Tram zum Großen Basar (s. Entdeckungstour ) fahren und sich in den einzelnen Straßenzügen treiben lassen und ausgiebig bei einem Glas Tee das orientalische Handeln probieren.

Nur wenig Zeit? Istanbul zum ersten Kennenlernen

Auch wer nur ein Wochenende Zeit hat, sollte die schöne Parkanlage zwischen Hagia Sophia und Sultan Ahmet Camii, den Sultan Ahmet Parki, aufsuchen. Der rot verputze, etwas klobig wirkende Bau der Hagia Sophia erhebt sich im Nordosten. Südwestlich türmen sich die Kuppeln der Sultan Ahmet Camii, der Blauen Moschee reizvoll übereinander.

Die Besichtigung der Hagia Sophia ist ein Muss. Für 1000 Jahre war sie die bedeutendste Kirche der Christenheit und architektonisch ein Wegweiser für viele christliche, aber auch muslimische Bauten. Als Kontrast bietet sich ein Besuch der Sultan Ahmet Camii an, die aufgrund ihrer Lage und Ausmaße zu den berühmtesten osmanischen Bauwerken Istanbuls zählt.

Wer dem Sakralen noch etwas Weltliches entgegensetzen will, besucht auf der historischen Landzunge den Topkapi Sarayi. Drei Jahrhunderte lang wurden hier die Geschicke des Osmanischen Reiches geregelt.
Istanbul zum Kennenlernen
Die Museen der Stadt - welches muss man wirklich sehen?

Istanbul ist nicht nur Wirtschafts- und Wissenschaftszentrum, sondern auch Kulturmetropole des Landes. Dementsprechend reich ist die Museumslandschaft. Zu den Highlights zählen das Topkapi Sarayi Müzesi mit seiner großen Sammlung an Porzellan, Miniaturen und Kalligrafien, und das benachbarte Archäologische Museum im Gülhane-Park. Hier finden sich bedeutende Funde aus Kleinasien und die Sarkophage aus der Nekropole von Sidon. Das Museum für Türkische und Islamische Kunst im ehemaligen Empfangsgebäude des Ibrahim-Pasa-Palasts beherbergt eine großartige Teppich- und Keramiksammlung. Einzigartig ist der byzantinische Mosaikschmuck der Chora-Klosterkirche im Stadtteil Balat nahe der Theodosianischen Landmauer.
Wichtige Museen und Kunstgalerien Kopf einer Momumentalstatue im Archäologischen Museum
Istanbul - die neue Kunstmetropole?

Ja, Istanbul ist die neue Kunstmetropole. Alle zwei Jahre findet im Oktober die Istanbul Bienal stat

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen