text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Wie ich lernte, bei mir selbst Kind zu sein Eine Erzählung von Heller, André (eBook)

  • Verlag: S. FISCHER
eBook (ePUB)
9,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Wie ich lernte, bei mir selbst Kind zu sein

"Diese Erzählung greift einige Themen und Begebenheiten auf, die meine Kindheit für mich bereithielt. Die Oberhand beim Schreiben hatte allerdings die Phantasie." André Heller Paul wünscht sich nichts dringlicher, als dem erzkatholischen Internat zu entfliehen, auf und davon, um endlich ein solch eleganter und freier Mensch zu werden wie sein skurriler Onkel aus New York. Als Pauls Vater, der Süßwarenfabrikant und Kommerzialrat Roman Silberstein, zu Tode kommt, darf der Junge in die Familie zurückkehren. Die jüdischen Onkel aus Übersee sind zur Beerdigung angereist und übertreffen einander im Schildern von Anekdoten aus dem merkwürdigen Leben der Silbersteins. Aus dieser schillernden Gesellschaft des Wiener Großbürgertums, in der die versunkene k. u. k. Welt weiterlebt, siedelt Paul über in das selbstgeschaffene Reich des Unsichtbaren, der vorüberhuschenden Träume und fernen Zukunftsvisionen. André Heller wurde 1947 in Wien geboren. Er publizierte verschiedene Bücher, darunter die Prosabände "Die Ernte der Schlaflosigkeit in Wien" und "Auf und davon", es folgten der Roman "Schattentaucher", der Erzählungsband "Schlamassel" und "Als ich ein Hund war. Liebesgeschichten und weitere rätselhafte Vorfälle". Der Autor lebt heute in Wien, am Gardasee und in Marokko. Mehr zum Künstler unter: www.andreheller.com

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: none
    Seitenzahl: 144
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783104000398
    Verlag: S. FISCHER
Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen