text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Akte Beck Morde im Dreiländereck von Aegerter, Peter (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 24.11.2014
  • Verlag: novum pro Verlag
eBook (ePUB)
8,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Akte Beck

Seit über zehn Jahren führen Ärzte aus Deutschland, der Schweiz und Österreich gemeinsam in einer privaten Schönheitsklinik in Konstanz illegale Nierentransplantationen an reichen Patienten durch. Als der Kopf des Teams, der Arzt Wolfgang Beck, bei einem Flugzeugabsturz tödlich verunglückt, gelangen die anderen beiden Mediziner in die Fänge des Petkovic-Clans. Nachdem sie von der Polizei befreit werden, lassen sie das illegale Transplantationsgeschäft ruhen - doch nicht lange. Der Arzt Alexander Wallner aus Österreich war die treibende Kraft des verbliebenen Quartetts und die gesetzeswidrigen Operationen beginnen wieder. Doch schon bei der ersten Transplantation unterläuft ihnen ein tödlicher Fehler, den sie zu vertuschen versuchen, indem sie die Leiche verschwinden lassen. Plötzlich spielt auch Becks Vergangenheit eine wichtige Rolle bei der Aufklärung durch die Polizei rund um den Bodensee. Ein gefährliches Spiel beginnt ...

Peter Aegerter wurde 1949 in der Schweiz geboren und bestritt seine erfolgreiche Laufbahn in verschiedenen Positionen vorwiegend im Verkaufsbereich. Seit 2012 befasst er sich mit seinem schriftstellerischen Talent. Die 'Akte Beck' ist nach 'Silberstrahlen' bereits sein zweiter Roman. Seine Freizeit verbringt der Autor am liebsten mit der Familie und im Garten. Erholung findet er in einem Chalet im Wallis.

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: watermark
    Seitenzahl: 124
    Erscheinungsdatum: 24.11.2014
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783990385333
    Verlag: novum pro Verlag
    Größe: 214 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Akte Beck

Kapitel 1 - Drei Freunde

"Hallo, Wolfi, hier spricht Ganti. Wie geht es dir?" "Gut, und selber? Schon lange nichts mehr von dir gehört." "Es ist auch einiges geschehen in letzter Zeit. Ich habe vor drei Monaten eine Praxis in der Nähe von Münsterlingen am Bodensee von einem älteren Arzt übernommen." Gratuliere, mein Freund, jetzt bist du selbstständig." "Ja, endlich, das war immer mein Traum. Und bei dir? Wie läuft es?" "Ganz gut, ich habe mich nicht zu beklagen. Es gibt immer viel zu tun." "Komm doch einmal zu mir. Ich habe ein Bootshaus direkt am See. Es ist weiß gestrichen, du kannst es nicht verfehlen. Zudem ist unsere Flagge aus der Studentenzeit an der Fahnenstange zu sehen. Wie wär es am kommenden Samstag? Wir könnten ein saftiges Steak auf den Grill legen, so gegen 11 Uhr? Hast du einmal etwas von Alex gehört?" "Ja, wir haben regen Kontakt." "Weißt du was, dann bringe ihn doch gleich mit. Gute Idee, Ganti, das mache ich. Wenn du nichts mehr von mir hörst, ist der Termin in Ordnung" "Gut, das passt. Ich freue mich."

Pünktlich um 11 Uhr legt das Boot von Wolfgang Beck am Bootssteg bei Bruno Gantenbein an. "Hallo, zusammen!", ruft ihnen Gantenbein entgegen. "Willkommen in meiner neuen Heimat." "Sei gegrüßt, du alter Krieger", sagt Alexander Wallner und umarmt ihn. "Wie lange haben wir uns nicht mehr gesehen? Das ist ja schon fast 10 Jahre her." Auch Wolfgang Beck umarmt seinen alten Spezi herzlich. "Schön, dass wir uns alle wieder einmal treffen. Da hast du ja einen schönen Flecken Erde gefunden", sagt Wolfi. "Ja, ich habe wirklich Glück gehabt. Mein Vater ist vor einem halben Jahr gestorben und hat mir ein beträchtliches Erbe hinterlassen. Da ich immer an den Bodensee zurückwollte, habe ich mit viel Glück dieses Anwesen gefunden." "Wurde hier noch praktiziert?", fragt Beck. "Mein Vorgänger hat noch bis vor einem halben Jahr die Praxis betrieben. Er war Allgemeinpraktiker wie ich." "Und privat? Gibt es keine Frau an deiner Seite?" "Nein, ich hatte eine Liaison in München. Die ging aber in die Brüche. Und bei euch beiden?" "Ich bin Single, kinderlos und lebe alleine in Meersburg", sagt Beck. "Und du Alex?" "Ich bin immer ledig gewesen! Frauengeschichten waren bei mir von kurzer Dauer!" "Und geschäftlich, wie läuft es bei euch beiden?" "Gut,. Ich habe viel Arbeit, lebe fürstlich und bin rundum zufrieden." "Mir geht es gleich", sagt Alex. "Ich bin vor zwei Jahren in die Nähe von Bregenz gezogen und habe dort wie du, Ganti, eine Praxis erworben. Wohnen tue ich in Hard am See. Und bei dir, Ganti, wie ist es angelaufen?" "Die Patienten kommen von weit her. Eine bekannte reiche Dame aus Zürich hat für mich die Werbetrommel gerührt. Übrigens hat mir dieselbe Dame kürzlich eine Geschichte über eine nahe Verwandte erzählt. Diese wartet schon seit längerer Zeit auf eine Niere! Ob ich ihr da nicht behilflich sein könnte! Geld spiele keine Rolle! Habt ihr eventuell einen Tipp für mich, wie ich der Dame helfen kann?" "Ja, das ist nicht so einfach, mein Freund. Du weißt ja, mit Organen zu handeln ist illegal." "Ich verstehe, war ja nur eine Frage!"

Nach ein paar Gläsern Wein und Schnaps wurden die Freunde noch etwas gesprächiger. "Wollen wir unserem alten Spezi unser Geheimnis nicht verraten? Was meinst du, Alex?", sagt Beck. "Was für ein Geheimnis habt ihr?", doppelt Ganti nach. "Los, macht es nicht so spannend!" "Also gut, mein Freund, ich kann mit deiner Diskretion rechnen?" "Keine Frage, mein Lieber, schließlich kennen wir ja die ärztliche Schweigepflicht." "Nebst der Schönheitschirurgie und als Allgemeinpraktiker haben wir beide ein lukratives Nebeneinkommen." "Das tönt aber verlockend!" "Ist es auch. Aber mit einem großen Risiko verbunden." "Komm, sag schon endlich, Wolfi." "Wir transplantieren Organe!" "Was macht ihr?" fragt Ganti erstaunt nach. "Das ist ja ein Ding! Wie lange macht ihr das schon?" "Ich habe vor zirka sieben Jahren damit begonnen", sagt Beck. "Un

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen