text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Friedrich Huch Gedächtnisrede, gesprochen bei der Trauerfeier am 15.Mai von Mann, Thomas (eBook)

  • Verlag: S. FISCHER
eBook (ePUB)
0,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Friedrich Huch

Der Schriftsteller Friedrich Huch war eine bekannte Gestalt der Münchner Gesellschaft und bis zu seinem frühen Tod ein guter Freund Thomas Manns. Über die Verbindung auf persönlicher Ebene hinaus lassen sich auch werkimmanente Parallelen erkennen. Mit seiner lebensfrohen, naturverbundenen Persönlichkeit und seinem vitalen Auftreten stellte Huch für Mann den idealtypischen Vertreter des "Regenerationstypus" dar, wie er ihn in seinen Notizen charakterisiert hat. Dennoch schreibt Mann ihm in seiner Trauerrede, wohl unter dem Eindruck des Verlusts stehend, noch etwas anderes zu: "Man hat Todesahnung in diesem Gedicht gefunden. Aber ist nicht mehr, ist nicht Todes sehnsucht darin?" (über Huchs 'Requiem'). Nach dem Erstabdruck 1913 in den Süddeutschen Monatsheften wurde die Rede, teilweise gekürzt, an verschiedener Stelle wieder abgedruckt, noch im selben Jahr beispielsweise im Almanach des S. Fischer Verlages.

Thomas Mann, 1875 - 1955, zählt zu den bedeutendsten Schriftstellern des 20. Jahrhunderts. Mit ihm erreichte der moderne deutsche Roman den Anschluss an die Weltliteratur. Manns vielschichtiges Werk hat eine weltweit kaum zu übertreffende positive Resonanz gefunden. Ab 1933 lebte er im Exil, zuerst in der Schweiz, dann in den USA. Erst 1952 kehrte Mann nach Europa zurück, wo er 1955 in Zürich verstarb.

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: watermark
    Seitenzahl: 416
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783104003955
    Verlag: S. FISCHER
Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen