text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Gespräche im Weltstaat Interviews und Dialoge 1929-1997 von Jünger, Ernst (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 22.06.2019
  • Verlag: Klett-Cotta
eBook (ePUB)
35,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Ab 22.06.2019 per Download lieferbar

Online verfügbar

Gespräche im Weltstaat

Immer wieder suchten Bewunderer, Freunde und Journalisten aus aller Welt das Gespräch mit Ernst Jünger, einem der umstrittensten und bedeutendsten Schriftsteller des 20. Jahrhunderts. Viele der dabei entstandenen Interviews erscheinen jetzt erstmals in deutscher Sprache. In einer repräsentativen, kommentierten Auswahl wird die gesamte Zeitspanne abgedeckt, in der Jünger in seinem langen Autorenleben befragt worden ist. Von den ersten Interviews aus der Spätphase der Weimarer Republik bis zu letzten Gesprächen 1997 kurz vor seinem Tod. Die Themen der versammelten Dialoge umfassen die vielen kontroversen Facetten in Leben und Werk des Autors. Jünger spricht aber nicht nur über seine polarisierenden Werke, sein Verhältnis zum Nationalsozialismus oder seine Erfahrungen mit Drogen. Verhandelt werden auch die großen politischen und spirituellen Fragen in einer zunehmend globalisierten Welt. So geht es etwa um den planetarischen Arbeiter, das Leben mit der Atombombe, das Verschwinden der Nationalstaaten und die Wiederkehr der Titanen im 21. Jahrhundert. Der Austausch mit Gesprächspartnern aus Frankreich, England, Spanien, Rumänien oder Mexiko eröffnet zudem einen neuen Blick auf die Rezeption Jüngers im internationalen Kontext und erlaubt einen Blick hinter die Fassade weltabgewandter Distanz, die der Autor Zeit seines Lebens aufrecht erhielt. Ernst Jünger, am 29. März 1895 in Heidelberg geboren. 1901-1912 Schüler in Hannover, Schwarzenberg, Braunschweig u. a. 1913 Flucht in die Fremdenlegion, nach sechs Wochen auf Intervention des Vaters entlassen 1914-1918 Kriegsfreiwilliger 1918 Verleihung des Ordens "Pour le Mérite". 1919-1923 Dienst in der Reichswehr. Veröffentlichung seines Erstlings "In Stahlgewittern". Studium in Leipzig, 1927 Übersiedlung nach Berlin. Mitarbeit an politischen und literarischen Zeitschriften. 1936-1938 Reisen nach Brasilien und Marokko. "Afrikanische Spiele" und "Das Abenteuerliche Herz". Übersiedlung nach Überlingen. 1939-1941 im Stab des Militärbefehlshabers Frankreich. 1944 Rückkehr Jüngers aus Paris nach Kirchhorst. 1946-1947 "Der Friede". 1950 Übersiedlung nach Wilflingen. 1965 Abschluß der zehnbändigen "Werke". 1966-1981 Reisen. Schiller-Gedächtnispreis. 1982 Goethe-Preis der Stadt Frankfurt/Main.1988 Mit Bundeskanzler Kohl bei den Feierlichkeiten des 25. Jahrestags des Deutsch-Französischen Vertrags. 1993 Mitterrand und Kohl in Wilflingen. 1998 Ernst Jünger stirbt in Riedlingen. Die Herausgeber Rainer Barbey, geboren 1977, promovierte mit einer Arbeit über H.M. Enzensberger. Publikationen v.a. zur deutschen Literatur nach 1945. Anthologien zu den Themen Arbeitslosigkeit und Lärmbelästigung. Thomas Petraschka, geboren 1982, ist akademischer Rat a. Z. am Institut für Germanistik an der Universität Regensburg. Verfasser zahlreicher Arbeiten zur Literatur des 19. und frühen 20. Jh. sowie zur Literaturtheorie.

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: none
    Seitenzahl: 400
    Erscheinungsdatum: 22.06.2019
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783608115451
    Verlag: Klett-Cotta
Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen