text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Siegfried Die reale Geschichte. 33 Szenen von Lodemann, Jürgen (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 13.07.2015
  • Verlag: Klöpfer & Meyer Verlag
eBook (ePUB)
13,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Siegfried

Jürgen Lodemann korrigiert das Nationalepos um den hehren "deutschen" Siegfried und all das, was daran "deutsch" sei, ins Menschliche. Seine 33 Szenen wagen einen rasanten Tanz zwischen Phantasie und Wissenschaft: zurück zu den Quellen, zurück zum Ursprung! Goethes großer Wunsch: die Siegfried-Geschichte einmal "in tüchtiger Sprache als Volksbuch, als Volksstück". Und da ist sie nun endlich, so lesbar wie spielbar, entschlackt und ganz auf den Punkt gebracht - und überhaupt: verblüffend gegenwärtig. Überfällig ist 's, Mitteleuropas ältestem Stoff, dieser uralten Völkerwanderungs-Geschichte ihren Rang zurück zu geben, ihre enormen Bilder, ihre Würde, ihre Träume, ihr globales Entsetzen. Auch ihre Götter, die personifizierten Kräfte der Natur. Waren die Alten denn dümmer als wir? Wo wir dehnbare Begriffe nutzen, bieten sie konkrete Figuren, Metaphern, Erzählungen, so einleuchtend wie universell. Und auch der Drache wird nun erkennbar als Hydra, dem jedesmal neue Kriegsköpfe wachsen. Die Erzähler des Nibelungenlieds, sie kannten sie noch: die antiken Mythen, die Tragödien! Jürgen Lodemann, 1936 in Essen geboren, lebt in Freiburg und Essen, war von 1965 bis 1995 Filmemacher, Kritiker und Moderator beim Fernsehen in Baden-Baden, erfand die noch jetzt monatlich als Anti-Bestsellerliste wirksame "Bücher-Bestenliste" des SWR. Ausgezeichnet u. a. mit dem Alfred-Kerr-Preis für Literaturkritik, dem Literaturpreis des Ruhrgebiets, dem Literaturpreis der Stadt Stuttgart. 2007 veröffentlichte er bei Klöpfer & Meyer mit großem Erfolg die inzwischen mehrfach aufgelegte Anthologie "Schwarzwaldgeschichten", 2008 seinen Roman "Paradies, irisch", 2011 den Gesellschafts- und Politroman "Salamander", zuletzt, 2013, die brisante, hochaktuelle AKW-Novelle "Fessenheim". www.juergen-lodemann.de

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: watermark
    Seitenzahl: 190
    Erscheinungsdatum: 13.07.2015
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783863512514
    Verlag: Klöpfer & Meyer Verlag
    Größe: 1146 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Siegfried

SZENE 8

Ein Frauen-Raum, hinten Frauen, vorn Giselher und die Novizin Baldinay in schöner heller Kutte. Krimhild kommt hinzu .

GISELHER Gut, dass du kommst. - Vielleicht kannst du hier helfen -

KRIMHILD Ich? wobei?

GISELHER Morgen Abend, in der Halle, da werde ich wieder erzählen müssen. Nun wollen ja alle, auch du, dass ich von Siegfried erzähle. Jetzt auch den Drachenkampf.

KRIMHILD Aber ja, erzähl! Nichts wird verschwiegen!

GISELHER In Wahrheit war das anders. Nicht nur dir zuliebe sollte ich das morgen so erzählen, dass keiner -

NOVIZIN - keiner sein Schwert zückt.

GISELHER Oder sein Kreuz. Denn wie es wirklich war, ein edler Heldenkampf war es nicht -

KRIMHILD War es nicht? - Um so genauer will ich das wissen. Wie - war das?

GISELHER zur Novizin Das weiß am besten Baldinay -

NOVIZIN Das war - in Asnithis Eisenburg - im Frauenfried - sehr heiß - eine nicht geheure Sommernacht -

Die Frauen beginnen Rhythmisches

GISELHER Sonnenwende. Wir alle bald in süßem Rausch und Rauch -

NOVIZIN - und dann -

KRIMHILD - dann kam der Drache?

NOVIZIN Unwetter. Orkan, Sturzflut, krachende Bäume, Wetterleuchten, Schlamm, Blitze -

Frauen-Tanz

GISELHER Sturm, Gewitter, Blitzschlag, plötzlich alles in Flammen

NOVIZIN Und drunter und drüber und wir, in Met-Rausch, Pilzen, Blitzen und Hitze, Geheul und Feuer, mussten uns retten, sprangen in den Fluss, betäubt, geblendet -

GISELHER - die Flammen rings, die schrien!

NOVIZIN Und in der Sturzflut Eschen, riesige Buchen, die stauten Ruora zum See -

GISELHER - im Orkan-Gebrüll schrie aber am lautesten der Niederländer, schwang riesigen Stahl, sein Schwert, komm her, Rom-Drache! Religions-Drache! Lindwürmchen, nun trau dich, willst nach Xanten und Köln auch Asnithi fressen?

NOVIZIN Den tollen Schmied, den beschwor ich, er soll ihn lassen, die Gier, die musst du nicht töten, die rast sich von allein kaputt!

GISELHER Aber der Xantener tobte quer durch die aberwitzig wilde Nacht, schrie "Kreuzkriecher!" und köpfte Pfaffenkraut, zerstach Stechpalmen - und als wir endlich aufwachten - am neu gestauten See -

NOVIZIN - da war klar: So also war das - das mit dem Drachenkampf -

GISELHER Längst wird es anders erzählt. Held ist nun allein er, als - "Drachentöter".

NOVIZIN Nirgends mehr hellsichtige Frauen.

GISELHER Entzückt von dem verrückten Xantener, vom Met, vom Rauch und Rausch im Gewitterfeuer -

NOVIZIN Nirgends mehr der Frauenschrei "Schluss mit dem neuen dreiköpfigen Todesgott!"

FRAUEN tanzend Ja! Kirr! Sssit! Hussa! Die Säue sind lo

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen